Immer mehr Online-Einkäufer in Deutschland

Global E-Commerce Studie von TNS Emnid

Nicht nur die Zahl der E-Commerce-Studien wächst beständig, sondern - wenn es nach TNS Emnid geht - auch die Zahl der Online-Einkäufer in Deutschland. Laut Studie soll sie in den vergangenen zwölf Monaten um 11 Prozent auf 28 Prozent gestiegen sein.

Artikel veröffentlicht am ,

Nach den Ergebnissen der Studie haben 10 Prozent der deutschen Gesamtbevölkerung oder 28 Prozent der deutschen Internetnutzer im vergangenen Monat online eingekauft. Lag der Anteil der Online-Einkäufer gemessen an der deutschen Gesamtbevölkerung noch vor einem Jahr bei fünf Prozent, so hat er sich jetzt auf zehn Prozent verdoppelt. Die Internetnutzung soll in Deutschland um acht Prozentpunkte von 28 Prozent im Jahre 2000 auf nunmehr 36 Prozent gestiegen sein.

Stellenmarkt
  1. IT-Security-Analyst (w/m/d) im Referat OC 13 (Erstellung und Anpassung von Signaturen)
    Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, Bonn
  2. Service Engineer (Incident- & Problemmanager) - Expert (m/w/d)
    Vodafone GmbH, Eschborn, Düsseldorf, Stuttgart, Unterföhring
Detailsuche

Mit der Übermittlung ihrer Kreditkartennummer oder anderen sicherheitsrelevanten Daten sollen die Deutschen allerdings beim Online-Waren- oder Dienstleistungseinkauf mehr als zurückhaltend sein. 71 Prozent der deutschen Internetnutzer, die noch nicht online einkauft haben, seien besorgt, wenn es um die Weitergabe dieser persönlichen Daten via Internet gehe. Ferner gaben 70 Prozent dieser befragten Gruppe von Internet-Nutzern auf die Frage nach möglichen Gründen nicht im Internet einzukaufen an, im Offline-Laden ein höheres Einkaufserlebnis zu haben.

Die Ergebnisse für Deutschland sind Bestandteil des Global E-Commerce Reports 2001, den TNS Emnid in diesem Jahr zum zweiten Mal vorlegt und der über 42.000 repräsentative Interviews aus insgesamt 36 Länder zusammenfasst. Um 50 Prozent (von 10 in 2000 auf 15 Prozent in 2001) ist nach den vorliegenden Ergebnissen die Zahl der Internetnutzer in den untersuchten Ländern gestiegen, die, verglichen mit dem Zwölf-Monatszeitraum vor einem Jahr, online eingekauft haben.

Mit 42 Prozent sollen Bücher das am häufigsten von Deutschen online gekaufte Produkt sein. Musik und CDs würden zu 25 Prozent online nachgefragt und eingekauft. Danach folgen laut Studie elektronische Geräte (23 Prozent), Kleidung (21 Prozent) und PC-Hardware (15 Prozent).

Golem Akademie
  1. SAMBA Datei- und Domänendienste einrichten: virtueller Drei-Tage-Workshop
    7.–9. März 2022, Virtuell
  2. Cloud Computing mit Amazon Web Services (AWS): virtueller Drei-Tage-Workshop
    14.–16. Februar 2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

TNS Emnid erwartet einen weiteren Zuwachs beim E-Commerce in Deutschland, da nach den Ergebnissen 30 Prozent der deutschen Internet-Nutzer planen würden, in den nächsten sechs Monaten online einzukaufen. "Anbieter von Online-Shops könnten ihren Erfolg weiter steigern, wenn sie die sicherheitsrelevanten Aspekte intensiver verfolgen und dem Online-Kunden ein spürbareres Einkaufserlebnis vermitteln würden", so Frank Wagner von TNS Emnid.

In Deutschland führte eMind@emnid, die Internetforschung von TNS Emnid, die Interviews für den Global E-Commerce Report 2001 durch. Der vollständige Bericht der Studie kann unter www.tnsofres.com/ger2001 eingesehen werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Fälschung
Wieder Abmahnungen wegen Youporn-Streaming

Diesmal hat sich ein besonders dummer Betrüger an Abmahnungen zum Streaming bei Youporn versucht. In dem Brief stimmt fast keine Angabe.

Fälschung: Wieder Abmahnungen wegen Youporn-Streaming
Artikel
  1. Deutsche Telekom: Netflix, Facebook und Amazon sollen für Netzausbau zahlen
    Deutsche Telekom
    Netflix, Facebook und Amazon sollen für Netzausbau zahlen

    Deutsche Telekom, Vodafone und 11 weitere große europäische Netzbetreiber wollen jetzt Geld von den Content-Konzernen aus den USA sehen.

  2. Telekom-Internet-Booster: Feldtest bringt über 600 statt 50 MBit/s ins Haus
    Telekom-Internet-Booster
    Feldtest bringt über 600 statt 50 MBit/s ins Haus

    Die Telekom beginnt mit 5G DSL. Dafür wird im Haushalt eine Außenantenne benötigt.

  3. 800 MHz: Bundesnetzagentur dürfte nächste Auktion absagen
    800 MHz
    Bundesnetzagentur dürfte nächste Auktion absagen

    1&1 wird sich das neue Vorgehen nicht gefallen lassen. 800 MHz bietet wichtige Flächenfrequenzen auf dem Lande.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Heute ist Cyber Monday • AMD Ryzen 7 5800X 348€ • 3 für 2: Star Wars & Marvel • Bis 300€ Direktabzug auf TVs, Laptops uvm. • Bis 50% auf beyerdynamic + Gratis-Kopfhörer • Cyber Monday bei MM/Saturn (u. a. Xiaomi 11 Lite 5G 299€) • Alternate (u. a. be quiet CPU-Kühler 29,99€) [Werbung]
    •  /