Abo
  • Services:

Immer mehr Online-Einkäufer in Deutschland

Global E-Commerce Studie von TNS Emnid

Nicht nur die Zahl der E-Commerce-Studien wächst beständig, sondern - wenn es nach TNS Emnid geht - auch die Zahl der Online-Einkäufer in Deutschland. Laut Studie soll sie in den vergangenen zwölf Monaten um 11 Prozent auf 28 Prozent gestiegen sein.

Artikel veröffentlicht am ,

Nach den Ergebnissen der Studie haben 10 Prozent der deutschen Gesamtbevölkerung oder 28 Prozent der deutschen Internetnutzer im vergangenen Monat online eingekauft. Lag der Anteil der Online-Einkäufer gemessen an der deutschen Gesamtbevölkerung noch vor einem Jahr bei fünf Prozent, so hat er sich jetzt auf zehn Prozent verdoppelt. Die Internetnutzung soll in Deutschland um acht Prozentpunkte von 28 Prozent im Jahre 2000 auf nunmehr 36 Prozent gestiegen sein.

Stellenmarkt
  1. Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), Frankfurt am Main
  2. Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart

Mit der Übermittlung ihrer Kreditkartennummer oder anderen sicherheitsrelevanten Daten sollen die Deutschen allerdings beim Online-Waren- oder Dienstleistungseinkauf mehr als zurückhaltend sein. 71 Prozent der deutschen Internetnutzer, die noch nicht online einkauft haben, seien besorgt, wenn es um die Weitergabe dieser persönlichen Daten via Internet gehe. Ferner gaben 70 Prozent dieser befragten Gruppe von Internet-Nutzern auf die Frage nach möglichen Gründen nicht im Internet einzukaufen an, im Offline-Laden ein höheres Einkaufserlebnis zu haben.

Die Ergebnisse für Deutschland sind Bestandteil des Global E-Commerce Reports 2001, den TNS Emnid in diesem Jahr zum zweiten Mal vorlegt und der über 42.000 repräsentative Interviews aus insgesamt 36 Länder zusammenfasst. Um 50 Prozent (von 10 in 2000 auf 15 Prozent in 2001) ist nach den vorliegenden Ergebnissen die Zahl der Internetnutzer in den untersuchten Ländern gestiegen, die, verglichen mit dem Zwölf-Monatszeitraum vor einem Jahr, online eingekauft haben.

Mit 42 Prozent sollen Bücher das am häufigsten von Deutschen online gekaufte Produkt sein. Musik und CDs würden zu 25 Prozent online nachgefragt und eingekauft. Danach folgen laut Studie elektronische Geräte (23 Prozent), Kleidung (21 Prozent) und PC-Hardware (15 Prozent).

TNS Emnid erwartet einen weiteren Zuwachs beim E-Commerce in Deutschland, da nach den Ergebnissen 30 Prozent der deutschen Internet-Nutzer planen würden, in den nächsten sechs Monaten online einzukaufen. "Anbieter von Online-Shops könnten ihren Erfolg weiter steigern, wenn sie die sicherheitsrelevanten Aspekte intensiver verfolgen und dem Online-Kunden ein spürbareres Einkaufserlebnis vermitteln würden", so Frank Wagner von TNS Emnid.

In Deutschland führte eMind@emnid, die Internetforschung von TNS Emnid, die Interviews für den Global E-Commerce Report 2001 durch. Der vollständige Bericht der Studie kann unter www.tnsofres.com/ger2001 eingesehen werden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-15%) 23,79€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. (-78%) 8,99€
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Folgen Sie uns
       


Sonos Beam im Hands on

Beam ist Sonos' erste smarte Soundbar und läuft mit Amazons Alexa. Im Zusammenspiel mit einem Fire-TV-Gerät kann dieses bequem mit Beam mit der Stimme bedient werden. Die Beam-Soundbar von Sonos kostet 450 Euro und soll am 17. Juli 2018 erscheinen.

Sonos Beam im Hands on Video aufrufen
Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

    •  /