• IT-Karriere:
  • Services:

Ubi Soft und Capcom prügeln sich auf dem Game Boy Advance

Exklusives Publishing-Abkommen über sieben Spiele geschlossen

Ubi Soft Entertainment und der japanische Software-Entwickler Capcom haben Details zum Abschluss eines exklusiven Publishing-Abkommens bekannt gegeben. Demnach wird Ubi Soft sieben Spiele für den Game Boy Advance, die von Capcom entwickelt werden, in West- und Osteuropa, Australien und Neuseeland publizieren.

Artikel veröffentlicht am ,

Zu den Titeln gehören Umsetzungen bekannter Action- und Prügelspiele wie etwa Super Street Fighter II Turbo Revival, Street Fighter Alpha 3 oder Mega Man Battle Network. Auch die Programme Breath of Fire und Final Fight One wurden für die nahe Zukunft angekündigt.

Stellenmarkt
  1. RENA Technologies GmbH, Gütenbach
  2. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim

Die Titel Street Fighter, Mega Man, Breath of Fire und Final Fight haben bereits große Erfolge auf früheren Nintendo-Konsolen, wie dem NES oder dem Super Nintendo, feiern können. Seit der Veröffentlichung des ersten Street-Fighter-Spiels für Arcade-Spielgeräte im Jahre 1987 konnten insgesamt mehr als 24 Millionen Konsolenspiele aus der Serie verkauft werden.

"Wir sind hocherfreut, eine neue Partnerschaft mit einem Videospiel-Giganten wie Capcom eingehen zu können", erklärte Alain Corre, Managing Director für Europa, die Region Asien-Pazifik und Südamerika, Ubi Soft Entertainment. "Dieses Abkommen baut Ubi Softs Produktpalette führender Brands für das äußerst vielversprechende Format GAME BOY Advance weiter aus. Ein sehr breites Publikum wird diese außergewöhnlichen Spiele für die tragbare Konsole kennen lernen - oder wiederentdecken - und das in einer Qualität, die der einer Heimkonsole sehr nahe kommt", so Corre weiter.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

Folgen Sie uns
       


Govecs Elmoto Loop - Test

Das Elmoto Loop von Govecs wiegt nur 59 Kilogramm, hat einen guten Elektromotor und fährt sich ganz anders als ein klassischer E-Roller.

Govecs Elmoto Loop - Test Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /