Abo
  • Services:

KOffice 1.1beta3 - neue Office Suite für KDE

Neue Beta stabiler als KOffice 1.0 Final

Das KDE Project hat jetzt KOffice 1.1beta3, eine neue Version der integrierten Office-Suite KOffice für KDE, veröffentlicht. KOffice setzt auf offene Standards und ein umfassendes Komponentenmodell. Auch wenn es sich um eine Beta handelt, empfehlen die Entwickler den Umstieg auf die aktuelle Version.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Entwickler-Team will mit dem aktuellen Release eine Vorschau auf KOffice 1.1 bieten und User sowie andere Entwickler in den Entwicklungsprozess einbinden. Feedback und vor allem Feature-Requests sind willkommen. Die Entwicklung am KOffice-1.1-Code konzentriert sich derzeit auf die Stabilisierung des Office-Pakets. Als Erscheinungstermin von KOffice 1.1 fasst man das Ende des dritten Quartals 2001 ins Auge.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Raum Stuttgart
  2. Robert Bosch GmbH, Grasbrunn

Gegenüber dem letzten stabilen Release, KOffice 1.0, das zusammen mit KDE 2.0 erschien, hat man vor allem die Textverarbeitung KWord überarbeitet und neue Features implementiert. So unterstützt KWord nun unter anderem auch Inline Pictures, Tabellen, Rahmen, Zeilenabstand, Auto-Korrektur und Seitenumbrüche.

KWord 1.1
KWord 1.1

Neben KWord umfasst KOffice 1.1beta3 auch das Präsentationsprogramm KPresenter, die Tabellenkalkulation KSpread, das Vektormalprogramm KIllustrator, die Bildbearbeitung Krayon (vormals KimageShop) sowie Kivio zum Erstellen von Flussdiagrammen, KChart zum Zeichnen von Charts, den Formeleditor KFormula und Kugar, ein Tool zur Erstellung von Geschäftsberichten. Auch Filter zum Export und Import verschiedener Dokumentenformate sind enthalten.

KOffice und alle Komponenten sind frei unter Open-Source-Lizenzen in 27 Sprachen verfügbar. Binärpakete stehen für Debian, Mandrake und SuSE sowie True64 Unix zur Verfügung.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt

Folgen Sie uns
       


Smartphones Made in Germany - Bericht

Gigaset baut Smartphones - in Deutschland.

Smartphones Made in Germany - Bericht Video aufrufen
Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten
  2. Dota 2 128.000 CPU-Kerne schlagen fünf menschliche Helden
  3. KI-Bundesverband Deutschland soll mehr für KI-Forschung tun

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

    •  /