Abo
  • Services:
Anzeige

Zwei neue Clié-Modelle von Sony in den USA

PDAs mit PalmOS 4.0 und Slot für den Memory Stick

Zur PC Expo in New York zeigt Sony zwei neue PDA-Modelle mit PalmOS 4.0 und erweitert damit seine Clié-Reihe um ein Gerät mit monochromem Bildschirm und ein PDA mit hochauflösendem Farb-Display. Insgesamt erweitert Sony damit seine Produktfamilie zumindest in den USA auf insgesamt vier Geräte.

Anzeige

Clié PEG-N610C
Clié PEG-N610C
Das Farb-Modell PEG-N610C mit Metallgehäuse besitzt ein hochauflösendes Transflektiv-TFT-Display mit einer Auflösung von 320 x 320 Pixeln und einer Farbtiefe von 16 Bit (65.000 Farben). Es ähnelt in der Ausstattung dem mittlerweile auch in den USA erhältlichen Clié PEG-N710C, verzichtet aber auf dessen Audio-Funktionen in Form eines MP3-Players und eines Kopfhörers. Der Clié PEG-S320 zeigt seine Informationen hingegen auf einem monochromen Display mit normaler Palm-Auflösung von 160 x 160 Bildpunkten an.

In beiden Modellen steckt bereits das neue PalmOS 4.0, womit Sony der erste Lizenznehmer von Palm ist, der das aktuelle Betriebssystem in seinen Geräten verwendet. Ferner verfügen die PDAs jeweils über 8 MByte RAM, 4 MByte Flash-RAM, einen mit 33 MHz getakteten Dragonball-Prozessor und einen Slot für den Sony Memory Stick, der hoffentlich durch PalmOS 4.0 jetzt besser unterstützt wird. Ein Jog-Dial (Drehrad) ermöglicht die leichte Bedienung auch mit nur einer freien Hand und wird beim PEG-N610C um einen so genannten "Back"-Knopf unterhalb des Rades ergänzt.

Zur Software-Ausstattung gehört außer den PalmOS-üblichen PIM-Anwendungen wie Kalender, Telefonbuch, Aufgabenliste und Notizzettel auch das Bildprogramm PictureGear, das Sony allen seinen PalmOS-PDAs beilegt. Damit lassen sich Bilder ansehen, die im RAM-Speicher liegen oder auf dem Memory Stick ausgelagert sind. Auch der Video-Player gMovie ist bereits auf beiden Geräten vorinstalliert. Ein Lithium-Ionen-Akku versorgt das monochrome Modell mit Strom, während im Farb-Gerät ein moderner Lithium-Ionen-Polymer-Akku steckt. Zu den Akku-Laufzeiten gab der Hersteller keine Auskünfte.

Zum Lieferumfang der beiden PDAs gehört ein Ladenetzteil und eine USB-Dockingstation, womit die Daten mit dem PC synchronisiert werden können. Warum den Paketen aber noch die alte Version 3.x vom Palm Desktop statt der aktuellen Version 4.0 beiliegen wird, bleibt wohl Sonys Geheimnis. Vermutlich liegt dementsprechend auch noch der alte HotSync-Manager 3.x bei, der noch keinen Infrarot-Abgleich beherrscht. Unklar ist auch, ob den Sony-PDAs wieder ein leerer Memory Stick beilegt.

Der Clié PEG-N610C soll in den USA ab August zum Preis von 400,- US-Dollar in die Läden kommen. Damit greift Sony direkt den Palm m505 an, der ebenfalls über ein Transflektiv-Display verfügt, aber 50,- US-Dollar teurer ist. Zum gleichen Zeitpunkt soll auch die monochrome Ausführung PEG-S320 für 200,- US-Dollar angeboten werden. Ob und wann diese Geräte nach Deutschland kommen, ist ungewiss. Sony will zwar noch im Herbst dieses Jahres einen Clié mit Farb-Display in Deutschland anbieten, es steht aber noch nicht fest, welches Modell das sein wird.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Drägerwerk AG & Co. KGaA, Lübeck
  2. Pneuhage Management GmbH & Co. KG, Karlsruhe
  3. Daimler AG, Stuttgart
  4. Universität Passau, Passau


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 16,99€
  2. (u. a. BioShock: The Collection 16,99€, Borderlands 2 GOTY 7,99€, Civilization VI 35,99€ und...
  3. 16,99€

Folgen Sie uns
       

  1. Elektrorennwagen

    VW will elektrisch auf den Pikes Peak

  2. Messung

    Über 23.000 Funklöcher in Brandenburg

  3. Star Wars Battlefront 2 Angespielt

    Sternenkrieger-Kampagne rund um den Todesstern

  4. Nach Wahlniederlage

    Netzpolitiker Klingbeil soll SPD-Generalsekrektär werden

  5. Adasky

    Autonome Autos sollen im Infrarot-Bereich sehen

  6. Münsterland

    Deutsche Glasfaser baut weiter in Nordrhein-Westfalen aus

  7. Infineon

    BSI zertifiziert unsichere Verschlüsselung

  8. R-PHY- und R-MACPHY

    Kabelnetzbetreiber müssen sich nicht mehr festlegen

  9. ePrivacy-Verordnung

    Ausschuss votiert für Tracking-Schutz und Verschlüsselung

  10. Lifetab X10605 und X10607

    LTE-Tablets direkt bei Medion bestellen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Elektromobilität: Niederlande beschließen Aus für Verbrennungsautos
Elektromobilität
Niederlande beschließen Aus für Verbrennungsautos
  1. World Solar Challenge Regen in Australien verdirbt Solarrennern den Spaß
  2. Ab 2030 EU-Komission will Elektroauto-Quote
  3. Mit ZF und Nvidia Deutsche Post entwickelt autonome Streetscooter

Verschlüsselung: Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
Verschlüsselung
Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
  1. TLS-Zertifikate Zertifizierungsstellen müssen CAA-Records prüfen
  2. Apache-Lizenz 2.0 OpenSSL-Lizenzwechsel führt zu Code-Entfernungen
  3. Certificate Transparency Webanwendungen hacken, bevor sie installiert sind

Zotac Zbox PI225 im Test: Der Kreditkarten-Rechner
Zotac Zbox PI225 im Test
Der Kreditkarten-Rechner

  1. Re: Schade.

    ManMashine | 01:54

  2. Re: Welcher Gamer nutzt nen Notebook ...

    motzerator | 01:44

  3. Singleplayer Teil ist ja schön und gut, aber...

    motzerator | 01:39

  4. Re: Achtung Überraschung

    Apfelbrot | 01:29

  5. Re: Divinity II is nich so toll

    HorkheimerAnders | 01:16


  1. 18:37

  2. 18:18

  3. 18:03

  4. 17:50

  5. 17:35

  6. 17:20

  7. 17:05

  8. 15:42


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel