Abo
  • Services:
Anzeige

Zwei neue Clié-Modelle von Sony in den USA

PDAs mit PalmOS 4.0 und Slot für den Memory Stick

Zur PC Expo in New York zeigt Sony zwei neue PDA-Modelle mit PalmOS 4.0 und erweitert damit seine Clié-Reihe um ein Gerät mit monochromem Bildschirm und ein PDA mit hochauflösendem Farb-Display. Insgesamt erweitert Sony damit seine Produktfamilie zumindest in den USA auf insgesamt vier Geräte.

Anzeige

Clié PEG-N610C
Clié PEG-N610C
Das Farb-Modell PEG-N610C mit Metallgehäuse besitzt ein hochauflösendes Transflektiv-TFT-Display mit einer Auflösung von 320 x 320 Pixeln und einer Farbtiefe von 16 Bit (65.000 Farben). Es ähnelt in der Ausstattung dem mittlerweile auch in den USA erhältlichen Clié PEG-N710C, verzichtet aber auf dessen Audio-Funktionen in Form eines MP3-Players und eines Kopfhörers. Der Clié PEG-S320 zeigt seine Informationen hingegen auf einem monochromen Display mit normaler Palm-Auflösung von 160 x 160 Bildpunkten an.

In beiden Modellen steckt bereits das neue PalmOS 4.0, womit Sony der erste Lizenznehmer von Palm ist, der das aktuelle Betriebssystem in seinen Geräten verwendet. Ferner verfügen die PDAs jeweils über 8 MByte RAM, 4 MByte Flash-RAM, einen mit 33 MHz getakteten Dragonball-Prozessor und einen Slot für den Sony Memory Stick, der hoffentlich durch PalmOS 4.0 jetzt besser unterstützt wird. Ein Jog-Dial (Drehrad) ermöglicht die leichte Bedienung auch mit nur einer freien Hand und wird beim PEG-N610C um einen so genannten "Back"-Knopf unterhalb des Rades ergänzt.

Zur Software-Ausstattung gehört außer den PalmOS-üblichen PIM-Anwendungen wie Kalender, Telefonbuch, Aufgabenliste und Notizzettel auch das Bildprogramm PictureGear, das Sony allen seinen PalmOS-PDAs beilegt. Damit lassen sich Bilder ansehen, die im RAM-Speicher liegen oder auf dem Memory Stick ausgelagert sind. Auch der Video-Player gMovie ist bereits auf beiden Geräten vorinstalliert. Ein Lithium-Ionen-Akku versorgt das monochrome Modell mit Strom, während im Farb-Gerät ein moderner Lithium-Ionen-Polymer-Akku steckt. Zu den Akku-Laufzeiten gab der Hersteller keine Auskünfte.

Zum Lieferumfang der beiden PDAs gehört ein Ladenetzteil und eine USB-Dockingstation, womit die Daten mit dem PC synchronisiert werden können. Warum den Paketen aber noch die alte Version 3.x vom Palm Desktop statt der aktuellen Version 4.0 beiliegen wird, bleibt wohl Sonys Geheimnis. Vermutlich liegt dementsprechend auch noch der alte HotSync-Manager 3.x bei, der noch keinen Infrarot-Abgleich beherrscht. Unklar ist auch, ob den Sony-PDAs wieder ein leerer Memory Stick beilegt.

Der Clié PEG-N610C soll in den USA ab August zum Preis von 400,- US-Dollar in die Läden kommen. Damit greift Sony direkt den Palm m505 an, der ebenfalls über ein Transflektiv-Display verfügt, aber 50,- US-Dollar teurer ist. Zum gleichen Zeitpunkt soll auch die monochrome Ausführung PEG-S320 für 200,- US-Dollar angeboten werden. Ob und wann diese Geräte nach Deutschland kommen, ist ungewiss. Sony will zwar noch im Herbst dieses Jahres einen Clié mit Farb-Display in Deutschland anbieten, es steht aber noch nicht fest, welches Modell das sein wird.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. BASF SE, Ludwigshafen
  2. über Hays AG, Würzburg
  3. BoS&S GmbH, Berlin
  4. Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, Erlangen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hacksaw Ridge, Deadpool, Blade Runner, Kingsman, Arrival)
  2. (u. a. Game of Thrones, Big Bang Theory, The Vampire Diaries, Supernatural)

Folgen Sie uns
       

  1. Raja Koduri

    Intel zeigt Prototyp von dediziertem Grafikchip

  2. Vizzion

    VW zeigt selbstfahrendes Auto ohne Lenkrad

  3. iOS, MacOS und WatchOS

    Apple verteilt Updates wegen Telugu-Bug

  4. Sicherheitslücken

    Mehr als 30 Klagen gegen Intel wegen Meltdown und Spectre

  5. Nightdive Studios

    Arbeit an System Shock Remake bis auf Weiteres eingestellt

  6. FTTH

    Landkreistag fordert mit Vodafone Glasfaser bis in Gebäude

  7. Programmiersprache

    Go 1.10 cacht besser und baut Brücken zu C

  8. Letzte Meile

    Telekom macht Versuche mit Fixed Wireless 5G

  9. PTI und IBRS

    FreeBSD erhält Patches gegen Meltdown und Spectre

  10. Deutsche Telekom

    Huawei und Intel zeigen Interoperabilität von 5G



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Fe im Test: Fuchs im Farbenrausch
Fe im Test
Fuchs im Farbenrausch
  1. Mobile-Games-Auslese GladOS aus Portal und sowas wie Dark Souls für unterwegs
  2. Monster Hunter World im Test Das Viecher-Fleisch ist jetzt gut durch
  3. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass

Materialforschung: Stanen - ein neues Wundermaterial?
Materialforschung
Stanen - ein neues Wundermaterial?
  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
Samsung C27HG70 im Test
Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
  1. Volumendisplay US-Forscher lassen Projektion schweben wie in Star Wars
  2. Sieben Touchscreens Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
  3. CJ791 Samsung stellt gekrümmten Thunderbolt-3-Monitor vor

  1. Re: nur Windows 10, nur Windows Store?

    ArcherV | 06:57

  2. Re: Kein brauchbares Elektrofahrzeug am Start...

    Wurzelgnom | 06:54

  3. Echtzeit Strategie ist wohl entgültig tot

    gokzilla | 06:52

  4. Re: Schließung des Forums

    AllDayPiano | 06:43

  5. Anonymous, bitte helft mir

    Torf | 06:36


  1. 06:37

  2. 06:27

  3. 00:27

  4. 18:27

  5. 18:09

  6. 18:04

  7. 16:27

  8. 16:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel