• IT-Karriere:
  • Services:

Spieletest: WWII Online

Massen-Multiplayerspiel-Simulation über den Zweiten Weltkrieg

WWII Online ist ein Multiplayer-Game, das in der Zeit des Zweiten Weltkriegs angesiedelt ist. Auf einer riesigen Europakarte kann man in die Rolle eines Panzerfahrers, Flugzeugführers, Infanteristen, LKW-Fahrers, Flakschützen oder Artilleristen schlüpfen, um mit hunderten Mitspielern gemeinsam und natürlich auch gegeneinander in die Schlacht zu ziehen.

Artikel veröffentlicht am ,

Screenshot #1
Screenshot #1
Dabei wird auf Zusammenarbeit zwischen den eigenen Verbündeten größter Wert gelegt. Beispielsweise können Personentransporte mit Panzern, LKWs und Halbkettenfahrzeugen durchgeführt werden, bewaffnete Aufklärungsflüge Informationen über Feindstellungen per Text-Chat liefern und Panzerzüge kommandiert werden. Natürlich kann man mit einem Voice-Chat-Tool wie Roger Wilco auch echten Funkverkehr abwickeln.

Inhalt:
  1. Spieletest: WWII Online
  2. Spieletest: WWII Online
  3. Spieletest: WWII Online

Screenshot #2
Screenshot #2
Dass die Koordination größerer Einsätze ein gehöriges Maß an Erfahrung beim Leitenden und Disziplin der Mitspieler erfordert, die sich in die Rolle der Untergebenen und Befehlsempänger einfügen müssen, macht es dem Einsteiger nicht unbedingt leichter. Zum Glück kann man in einem Offlinemodus erst einmal mit den Möglichkeiten und der Steuerung der einzelnen Einheiten jonglieren, bevor man sich in die Schlacht begibt.

Im Online-Modus, zu dem man sich eimalig auf einer Website anmelden muss, steht dann der Spielername über der eigenen Einheit für andere zu erkennen. Eigene Einheiten scheint man nicht beschädigen zu können - bei gegnerischen Einheiten gibt es dafür ein umfangreiches Schadensmodell, das verwendete Munition, Schusswinkel, Entfernung und Trefferbereich angibt. Die französischen schweren Panzer sind durch gezielte Schüsse in die seitlichen Lüftungsschlitze und die Seeschlitze des Fahrers ausschaltbar. Doch selbst ein nicht mehr fahrbereiter Panzer kann mit Bordgeschütz und Kanone noch großen Schaden anrichten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Spieletest: WWII Online 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. 699€ (Bestpreis)
  2. (aktuell u. a. Resident Evil 3 für 15,84€, Kingdom Come: Deliverance für 11€, This War of...
  3. 44,99€
  4. (u. a. Corsair Vengeance DIMM 32GB DDR4-2666 Kit für 169,90€, Deepcool TF 120S 120x120x25...

Millhouse 26. Aug 2001

Hallo zusamen, @Khan Kann mich deiner meinung nur anschließen. Mir geht es schlicht...

AD (golem.de) 11. Jul 2001

ich hatte die Hardwareanforderungen beschrieben - ganz am Ende auf der dritten Seite...

Odin 29. Jun 2001

Das Spiel ist absolut genial! Ich hatte noch nie so ne tolle Atmosphäre. Das ist...

Jazzman 29. Jun 2001

Gratulation an die Gmx Redaktion, ein sehr guter Test, weiter so!

Temper 28. Jun 2001

Also der Artikel ist wirklich nicht schlecht. Man hätte aber mit noch mehr Ehrlichkeit...


Folgen Sie uns
       


Die Tesla-Baustelle von oben 2020-2021

Wir haben den Fortschritt in Grünheide dokumentiert.

Die Tesla-Baustelle von oben 2020-2021 Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /