• IT-Karriere:
  • Services:

Spieletest: WWII Online

Screenshot #4
Screenshot #4
Zurzeit ist das Spiel leider noch von vielen kleinen aber ärgerlichen Fehlern durchsetzt - so kommt es gelegentlich vor, dass Orte anstelle der britischen, französischen oder deutschen Flagge eine sowjetische tragen - obwohl sich der Spieler in Frankreich befindet. Aus Kapazitätsgründen wurde die Idee zeitweise aufgegeben, WW II Online in nur einer Spielewelt laufen zu lassen. Derzeit sind fünf Server mit einer gleichen Anzahl paralleler Spielwelten im Einsatz. Das Spiel kann vom Hersteller im Onlinemodus aktualisiert werden, der verpricht, die Bugs zu beseitigen. Das Spiel wird zurzeit nicht direkt in Deutschland vertrieben, kann aber über Spieleimporthändler zu Preisen um 130,- DM bezogen werden. In Deutschland soll das Spiel irgendwann im 3. Quartal 2001 erscheinen. Ein Preis ist noch nicht bestimmt.

Stellenmarkt
  1. NOVENTI HealthCare GmbH, München, Aschheim (Home-Office möglich)
  2. persona service AG & Co. KG, Unna

Einen Monat nach Anmeldung sollte eigentlich eine monatliche Onlinegebühr fällig werden, die jedoch auf Grund der zahlreichen Fehler und Kapazitätsprobleme bis auf weiteres ausgesetzt wurde.

Screenshot #5
Screenshot #5
Das Spiel wird im Zeitablauf nicht nur technisch weiterentwickelt - auch neue Einheiten und Ausrüstungsgegenstände sollen hinzukommen. Bald sollen so auch der Bomber Bristol Blenheim, der Jäger Hawker Hurricane, Handgranaten und Sprengsätze für Infanteristen bereitstehen. Im Laufe der Zeit sollen auch weitere Schlachtfelder und Kriegsparteien wie die USA und die Sowjetunion dazukommen. Über die Website der Entwickler und das deutsche Forum WWIIOnline.de gibt es regelmäßig Informationen zu Neu- und Weiterentwicklungen und die Möglichkeit, sich zu Wochenendschlachten zu verabreden.

Ein großes Manko sind die hohen Hardwareanforderungen des Spiels. Zunächst wurde WWII Online von uns mit 192 MB Hauptspeicher auf einem Gigahertz-Rechner mit schneller Grafikkarte getestet. Die Ladezeiten des Spiels beliefen sich auf mehrere Minuten, selbst das re-spawnen nach einem fatalen Treffer dauerte etliche Minuten. Erst als 512 MB Hauptspeicher im Rechner waren, gingen zumindest die Ladezeiten im Spiel dramatisch auf wenige Sekunden zurück, allerdings dürften die wenigsten Spielerechner soviel Speicher besitzen.

Fazit:
Die Spiel bietet, trotz der Fehler, die mancherorts noch zu finden sind, schon jetzt viel Spaß. Wenn nun weitere Einheiten, Seestreitkräfte und andere Szenarien ins Spiel kommen, dürfte für jeden Simulationsfreund etwas dabei sein. Trotz der heiklen Problematik, der sich ein Kriegsspiel aus dieser Zeit in Deutschland naturgegeben immer aussetzt, ist bei unseren umfangreichen Tests von den Mitspielern in den Chats kein einziges rechtsradikales Wort vernommen worden. Auch auf britischer und französischer Seite hatte es außer den üblichen abfälligen Bemerkungen allgemeiner Natur keine persönlichen verbalen Angriffe gegeben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Spieletest: WWII Online
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)
  2. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)

Millhouse 26. Aug 2001

Hallo zusamen, @Khan Kann mich deiner meinung nur anschließen. Mir geht es schlicht...

AD (golem.de) 11. Jul 2001

ich hatte die Hardwareanforderungen beschrieben - ganz am Ende auf der dritten Seite...

Odin 29. Jun 2001

Das Spiel ist absolut genial! Ich hatte noch nie so ne tolle Atmosphäre. Das ist...

Jazzman 29. Jun 2001

Gratulation an die Gmx Redaktion, ein sehr guter Test, weiter so!

Temper 28. Jun 2001

Also der Artikel ist wirklich nicht schlecht. Man hätte aber mit noch mehr Ehrlichkeit...


Folgen Sie uns
       


Honda E Probe gefahren

Der Honda E ist ein Elektro-Kleinwagen, dessen Design an alte Honda-Modelle aus den 1970er Jahren erinnert.

Honda E Probe gefahren Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /