• IT-Karriere:
  • Services:

Spieletest: WWII Online

Screenshot #3
Screenshot #3
Der Detailgrad sowohl grafischer als auch technischer Natur ist enorm. Bei den Kettenpanzern ist beispielsweise jedes Rad einzeln aufgehängt, dreht sich in der richtigen Geschwindigkeit und interagiert mit dem Untergrund. Auch die Flugzeugcockpits sind fein ausgearbeitet und mit funktionierenden Instrumenten versehen.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Bonn
  2. Kassenärztliche Vereinigung Niedersachsen, Hannover (Home-Office möglich)

Vor der Onlineschlacht wählt der Spieler auf einer stets aktualisierten Karte seinen Startpunkt aus - sofern sich dieser gerade in Händen der eigenen Truppe befindet, werden dann verschiedene Missionen angezeigt, die andere Spieler angelegt haben. Grundsätzlich wird zwischen Angriff auf andere Stellungen und Verteidigung der eigenen unterschieden. Natürlich kann man auch eigene Missionen kreieren - Anfänger mit wenigen Punkten können jedoch nur kurze Missionen anlegen.

Da es unmöglich ist, zu erobernde Orte nur mit Panzern zu besetzen, muss auch dafür gesorgt werden, dass ständig Nachschub an Infanterie, PAK und Flak fließt. Letzere Einheiten können sich nicht selbst bewegen, sondern müssen von Zugmaschinen an die Front befördert werden. Auch der Infanterie sind lange Fußmärsche mit hoher Marschgeschwindigkeit kaum zuzumuten - ihnen geht schlicht die Puste aus. Deshalb können Infanteristen auf Panzern und LKWs aufsitzen. Im Spiel hat es sich eingebürgert, herumstreunenden Soldaten und Geschützen immer Mitfahrgelegenheiten anzubieten. In Zukunft sollen unterschiedliche Charaktere und Uniformen für jedes Land und jede Waffengattung kommen - vielleicht auch mit Rangabzeichen. Die Entwickler Cornered Rat Software wollen die derzeitigen Standard-Skins nach und nach durch neue erweitern und auch einen Editor herausbringen, mit dem man seine eigene Figur erstellen kann.

Im Spiel gibt es einen Tages- und Nachtwechsel, wobei die Nacht zum Glück nur 30 Minuten dauert. In dieser Zeit ist es so dunkel, dass man wirklich kaum spielen, geschweige denn kämpfen kann, da man die Umgebung nur grob erkennt - allerdings eine gute Möglichkeit, Infanterie in Stellung zu bringen. Der Spieler verfügt während des Spiels über einen sehr kleinen Kartenausschnitt, der nicht zoombar ist, aber nachgeführt wird. Da das Spielfeld enorm groß ist, passiert es gelegentlich, dass sich Einheiten verirren und auch keine Positionsbestimmung vornehmen können, selbst wenn Ortsnamen bekannt sind. Da bietet sich nur noch der Blick auf eine echte Landkarte oder die von einem Spieler selbst gefertigte zum Ausdruck an.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Spieletest: WWII OnlineSpieletest: WWII Online 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 8,99€
  2. gratis (bis 22.04.)

Millhouse 26. Aug 2001

Hallo zusamen, @Khan Kann mich deiner meinung nur anschließen. Mir geht es schlicht...

AD (golem.de) 11. Jul 2001

ich hatte die Hardwareanforderungen beschrieben - ganz am Ende auf der dritten Seite...

Odin 29. Jun 2001

Das Spiel ist absolut genial! Ich hatte noch nie so ne tolle Atmosphäre. Das ist...

Jazzman 29. Jun 2001

Gratulation an die Gmx Redaktion, ein sehr guter Test, weiter so!

Temper 28. Jun 2001

Also der Artikel ist wirklich nicht schlecht. Man hätte aber mit noch mehr Ehrlichkeit...


Folgen Sie uns
       


Die Tesla-Baustelle von oben 2020-2021

Wir haben den Fortschritt in Grünheide dokumentiert.

Die Tesla-Baustelle von oben 2020-2021 Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /