Abo
  • Services:
Anzeige

Casio bringt preiswertes Cassiopeia-Modell

Cassiopeia BE-300 mit weniger Speicher und ohne TFT-Display

Casio zeigt auf der PC Expo ein neues Cassiopeia-Modell, das auf die Bezeichnung BE-300 hört und preiswerter ist als die übrigen PocketPCs von Casio. Den niedrigeren Preis erreichte der Hersteller, indem der Speicher halbiert und statt eines TFT-Displays ein STN-Bildschirm verbaut wurde. In Deutschland will Casio das Gerät Ende des Jahres auf den Markt bringen.

Cassiopeia BE-300
Cassiopeia BE-300
Der BE-300 nutzt wie die übrigen Cassiopeias das Microsoft-Betriebssystem WindowsCE 3.0 und verwendet als Antriebsquelle sogar einen 166 MHz schnellen MIPS-Prozessor von NEC. Als Bildschirm-Typ entschied sich Casio für ein STN-Display, das bei einer Auflösung von 320 x 240 Bildpunkten maximal 32.768 Farben darstellen kann und damit nur halb so bunt ist wie der E-125G. Der RAM-Speicher ist mit 16 MByte zwar nicht üppig ausgestattet, genügt aber für den normalen Einsatz. Die Stromversorgung übernimmt ein Lithium-Ionen-Akku, der das Gerät bei durchschnittlicher Nutzung etwa eine Woche mit Strom versorgen soll.

Anzeige

Das Betriebssystem ist in einem Flash-ROM untergebracht, so dass Updates leicht aufgespielt werden können. Außerdem sollen sich nicht benötigte Applikationen aus dem Flash entfernen lassen, um Platz für andere Programme zu schaffen. Als Erweiterungssteckplatz besitzt der BE-300 wie der E-125G einen Slot für CompactFlash-Karten vom Typ II.

Der Cassiopeia BE-300 enthält alle Standard-Anwendungen von WindowsCE 3.0, so dass man damit seine Termine, Adressen und Aufgaben verwalten kann, aber auch der Besuch von Websites und das Abfragen von E-Mails möglich ist. Ferner lassen sich mit Pocket Word und Pocket Excel Office-Dateien auf dem kleinen Gerät bearbeiten. Und in der Pause zwischendurch spielt der mobile Begleiter MP3-Dateien, die man sich am besten über den eingebauten Kopfhörer-Anschluss anhört.

Der Cassiopeia BE-300 soll in den USA im September zum Preis von 300,- US-Dollar auf den Markt kommen. In Deutschland wird das Gerät gemäß Casio-Auskunft mit deutscher Oberfläche und angepassten Handbüchern voraussichtlich im Dezember erhältlich sein. Ein Preis steht indes noch nicht fest.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  2. Automotive Safety Technologies GmbH, Gaimersheim
  3. EidosMedia GmbH, Frankfurt am Main
  4. OSRAM GmbH, Paderborn


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hacksaw Ridge, Deadpool, Blade Runner, Kingsman, Arrival)
  2. 12,99€

Folgen Sie uns
       

  1. Alcatel 1T

    Oreo-Tablet mit 7-Display kostet 70 Euro

  2. Notebook und Tablets

    Huawei stellt neues Matebook und Mediapads vor

  3. V30S Thinq

    LG zeigt sein erstes Thinq-Smartphone

  4. MWC

    Nokia erwartet 5G-Netze bereits in diesem Jahr

  5. Incident Response

    Social Engineering funktioniert als Angriffsvektor weiterhin

  6. Börsengang

    AWS-Verzicht spart Dropbox Millionen US-Dollar

  7. LAA

    Nokia und T-Mobile erreichen 1,3 GBit/s mit LTE

  8. Alcatel 1X

    Android-Go-Smartphone mit 2:1-Display kommt für 100 Euro

  9. Apple

    Ladestation Airpower soll im März 2018 auf den Markt kommen

  10. Radeon Software Adrenalin 18.2.3

    AMD-Treiber macht Sea of Thieves schneller



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Homepod im Test: Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
Homepod im Test
Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
  1. Rückstände Homepod macht weiße Ringe auf Holzmöbeln
  2. Smarter Lautsprecher Homepod schwer reparierbar
  3. Smarter Lautsprecher Homepod-Reparaturen kosten fast so viel wie ein neues Gerät

Indiegames-Rundschau: Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
Indiegames-Rundschau
Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
  1. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
  2. Games 2017 Die besten Indiespiele des Jahres

HP Omen X VR im Test: VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
HP Omen X VR im Test
VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
  1. 3D Rudder Blackhawk Mehr Frags mit Fußschlaufen
  2. Kreativ-Apps für VR-Headsets Austoben im VR-Atelier
  3. Apps und Games für VR-Headsets Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc

  1. Re: Anschlüsse pro Karte bzw. MSAN ?

    bombinho | 15:01

  2. Re: Warum nicht noch ein anderes Premiummodell

    Teebecher | 14:57

  3. Re: Nein! Doch! Oh!

    Teebecher | 14:55

  4. Re: Das sagt eine Schlange auch

    teenriot* | 14:46

  5. Hab das v30...

    Rauschkind | 14:27


  1. 15:00

  2. 14:30

  3. 14:18

  4. 14:08

  5. 12:11

  6. 10:28

  7. 22:05

  8. 19:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel