Abo
  • Services:
Anzeige

Transmeta präsentiert schnellen Crusoe TM 5800 mit 800 MHz

Neue Transmeta-Prozessoren in 0,13-Mikron-Technologie

Transmeta stellt heute neue Modelle des Crusoe-Prozessors vor. Die Prozessoren werden im 0,13-Mikron-Verfahren gefertigt, verbrauchen 20 Prozent weniger Strom und sind um bis zu 50 Prozent leistungsfähiger als Vorläufermodelle. Der Crusoe TM5800 und der TM5500 werden von der Taiwan Semiconductor Manufacturing Company (TSMC) für Transmeta produziert, die weltgrößte Produktionsstätte für Halbleiter. Bisher hatte nur IBM die Crusoe-Prozessoren für Transmeta gefertigt.

Anzeige

"Die Zusammenarbeit mit TSMC ist ein wichtiger Baustein unserer Strategie", so Mark K. Allen, CEO und President von Transmeta. "Das Vertrauen in TSMC erlaubt es Transmeta, die Produktion zu 100 Prozent über die 0,13-Mikron-Fertigung von TSMC abzuwickeln."

Der Crusoe TM 5800 sowie das Modell TM5500 (512K L2 bzw. 256 L2 Cache) verfügen über wesentliche Vorteile gegenüber herkömmlichen 0,18-Mikron-Prozessoren: höhere Leistung, geringerer Stromverbrauch und niedrigere Produktionskosten.

TM 5800
TM 5800
Die softwarebasierten Crusoes profitieren hinsichtlich Stromverbrauch und Leistung von einer neuen Version der Transmeta Code Morphing Software. Die Leistungssteigerung auf zwei verschiedenen Ebenen sei nur durch die softwarebasierte Architektur des Crusoe-Prozessors möglich. Die Code Morphing Software Version 4.2 wird in den kommenden Monaten in allen neuen OEM-Produkten ausgeliefert.

Crusoe-Prozessoren verfügen auf dem Chip selbst über Double-Data-Rate-(DDR-) und (SDR-)DRAM-Controller. Beide Controller können entweder zeitgleich oder getrennt voneinander genutzt werden.

"Crusoe-Prozessoren des Typs TM 5600 haben die Basis gelegt für Systeme mit langer Batterieleistung. Geräte mit dem Crusoe TM 5800 werden die Vorreiter sein im Hinblick auf niedrigen Stromverbrauch und höhere Leistung", erläutert Jim Chapman, Executive Vice President of Sales and Marketing von Transmeta. "Unsere Kunden haben nun die Möglichkeit, die 0,13-Mikron-Technologie, die Verbesserungen der Code Morphing Software und den Trend zu DDR-Speichern zu nutzen, um damit erstklassige Systeme für drahtloses Arbeiten zu erstellen."

Die Crusoe-Prozessoren TM 5800 und TM 5500 werden ab sofort erhältlich sein, Produktankündigungen von OEM-Kunden erwartet Transmeta noch im Lauf dieses Jahres. Der TM 5800 mit 800 MHz wird bei Abnahme von 1000 Stück für 198,- US-Dollar pro Stück verkauft. Der TM 5800 wird zudem mit Taktfrequenzen von 700, 733 und 766 MHz ausgeliefert. Der Crusoe TM 5500 kann mit 600, 667, 700 oder 733 MHz geordert werden. Bei Abnahme von 1000 Exemplaren kostet er mit 667 MHz 85,- US-Dollar.

Die magische Geschwindigkeitsgrenze von 1 GHz soll der TM5800 voraussichtlich in der ersten Jahreshälfte 2002 erreichen.


eye home zur Startseite
Tim Zeiger 26. Jun 2001

Hi Marcel, Die Transmeta Prozessoren können (noch?) nicht mit der Geschwindigkeit von...

Marcel Gleis 26. Jun 2001

Die eingesetzte neue Technik der Crusoe-Prozessoren scheint ja genial zu sein...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Deutsche Telekom AG, verschiedene Standorte
  2. Bosch Service Solutions Magdeburg GmbH, Berlin
  3. State Street Bank International GmbH, München
  4. LexCom Informationssysteme GmbH, München


Anzeige
Top-Angebote
  1. 7,97€ (inkl. FSK-18-Versand)
  2. 249€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis 340€)
  3. 20,42€ (ohne Prime/unter 29€ Einkauf + 3€ Versand) - Vergleichspreis ab 40€

Folgen Sie uns
       

  1. Mirai-Nachfolger

    Experten warnen vor "Cyber-Hurrican" durch neues Botnetz

  2. Europol

    EU will "Entschlüsselungsplattform" ausbauen

  3. Krack-Angriff

    AVM liefert erste Updates für Repeater und Powerline

  4. Spieleklassiker

    Mafia digital bei GoG erhältlich

  5. Air-Berlin-Insolvenz

    Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen

  6. Fraport

    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

  7. Mixed Reality

    Microsoft verdoppelt Sichtfeld der Hololens

  8. Nvidia

    Shield TV ohne Controller kostet 200 Euro

  9. Die Woche im Video

    Wegen Krack wie auf Crack!

  10. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
APFS in High Sierra 10.13 im Test: Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
APFS in High Sierra 10.13 im Test
Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
  1. MacOS 10.13 Apple gibt High Sierra frei
  2. MacOS 10.13 High Sierra Wer eine SSD hat, muss auf APFS umstellen

Elex im Test: Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern
Elex im Test
Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern

Xperia Touch im Test: Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
Xperia Touch im Test
Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
  1. Roboter Sony lässt Aibo als Alexa-Konkurrenten wieder auferstehen
  2. Sony Xperia XZ1 Compact im Test Alternativlos für Freunde kleiner Smartphones
  3. Sony Xperia XZ1 und XZ1 Compact sind erhältlich

  1. Re: Besser nicht veröffentlichen als ohne Musik

    Juge | 17:40

  2. Re: Darum wird sich Linux nie so richtig durchsetzen

    hum4n0id3 | 17:40

  3. Re: Manövrieren unter Wasser...

    ernstl | 17:39

  4. Probleme Schatten des Krieges

    Friesse | 17:10

  5. Re: Hawking irrt.

    Tilman21 | 17:08


  1. 14:50

  2. 13:27

  3. 11:25

  4. 17:14

  5. 16:25

  6. 15:34

  7. 13:05

  8. 11:59


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel