Abo
  • Services:

Casio Pocket-Viewer mit fünfsprachigen Wörterbüchern

PDA-Serie verwendet Casio-eigenes Betriebssystem

Casio bringt im Juli zwei neue Modelle der PDA-Reihe Pocket-Viewer auf den deutschen Markt, die vor allem durch integrierte Wörterbücher auffallen. Damit sollen die beiden Pocket-Viewer PV-S460 und PV-S660 bis zu 1.300 Redewendungen in fünf verschiedene Sprachen übersetzen können und damit ideale Reisebegleiter sein.

Artikel veröffentlicht am ,

Casio PV-S660
Casio PV-S660
Die Pocket-Viewer verstehen dabei die Sprachen Englisch, Spanisch, Französisch, Italienisch sowie Japanisch und wurden jeweils in spezielle Bereiche wie Flughafen, Hotel, Restaurant und Einkaufen aufgeteilt. Die Worteingabe geschieht über eine in das Display des Pocket-Viewers eingeblendete Soft-Tastatur. Eine Handschrifteneingabe sehen die Casio-Geräte nicht vor.

Stellenmarkt
  1. SIGMA-Elektro GmbH, Neustadt an der Weinstraße
  2. news aktuell GmbH, Hamburg

Die Pocket-Viewer beherrschen ansonsten die üblichen PIM-Funktionen, wie Terminplanung, Addressverwaltung und Aufgabenplanung. Sensitive Daten lassen sich durch Verschlüsselung zudem vor fremden Blicken schützen. Eine Weltzeituhr und eine Quick-Memo-Funktion sind ebenfalls integriert. Die Daten zeigt ein monochromes Display mit einer Auflösung von 160 x 160 Bildpunkten an, das bei Dunkelheit Unterstützung von einer zuschaltbaren Hintergrundbeleuchtung erhält.

Der PV-S660 besitzt freien Speicher für bis zu 30.000 Datensätze, während der kleinere Bruder PV-S460 die Hälfte fasst. Eine Datensynchronisation mit dem PC ist mit der nicht im Lieferumfang enthaltenen Software Outlook von Microsoft möglich. Dem Paket liegt nur ein Synchronisationskabel samt passender Übertragungs-Software bei. Bei einem Gewicht von rund 140 Gramm kommen die Geräte auf Außenmaße von 13,6 x 8,2 x 1,38 cm.

Der Pocket-Viewer PV-S660 soll ab Juli zum Preis von rund 350,- DM erhältlich sein. Zum gleichen Zeitpunkt kommt auch die kleinere Ausführung PV-S460 mit halb so viel Speicher zum Preis von etwa 300,- DM in den Handel.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. The Hateful 8 Blu-ray, Hacksaw Ridge Blu-ray, Unlocked Blu-ray, Ziemlich beste Freunde Blu...
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  3. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)

Folgen Sie uns
       


Kameravergleich Smartphones

Samsungs Galaxy S9+ macht gute Fotos - auch im Vergleich zur Konkurrenz, wie unser Vergleichstest zeigt.

Kameravergleich Smartphones Video aufrufen
Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Denial of Service Facebook löscht Cybercrime-Gruppen mit 300.000 Mitgliedern
  2. Vor Anhörungen Zuckerberg nimmt alle Schuld auf sich
  3. Facebook Verschärfte Regeln für Politwerbung und beliebte Seiten

Virgin Galactic: Spaceship Two fliegt wieder - trotz tödlicher Unfälle
Virgin Galactic
Spaceship Two fliegt wieder - trotz tödlicher Unfälle

Die Entwicklung des Raketenflugzeugs für Touristenflüge in den Weltraum hat schon vier Menschenleben gekostet. Vergangenen Donnerstag hat Virgin Galactic die Tests mit Raketentriebwerk wieder aufgenommen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


    BeA: Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet
    BeA
    Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet

    Das deutsche Rechtsanwaltsregister hat eine schwere Sicherheitslücke. Schuld daran ist eine veraltete Java-Komponente, die für einen Padding-Oracle-Angriff verwundbar ist. Das Rechtsanwaltsregister ist Teil des besonderen elektronischen Anwaltspostfachs, war aber anders als dieses weiterhin online.
    Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

    1. BeA Secunet findet noch mehr Lücken im Anwaltspostfach
    2. EGVP Empfangsbestätigungen einer Klage sind verwertbar
    3. BeA Anwälte wollen Ende-zu-Ende-Verschlüsselung einklagen

      •  /