Abo
  • Services:

Teles macht PC-Distributor more! AG dicht

Verlustreiche Tochter wird stillgelegt

Die Teles AG macht den verlustbringenden PC-Distributor more! AG dicht. Unmittelbare Ursache hierfür sei die sich gegenwärtig deutlich weltweit verschärfende Ertragslage der PC-Distribution. Teles hatte more! erst vor knapp einem Jahr übernommen.

Artikel veröffentlicht am ,

Hieß es vor Jahresfrist noch, Teles wolle sich durch die Übernahme des PC-Zubehör-Großhändlers more! Computer AG neue Möglichkeiten erschließen, redet man bei Teles heute von Vermarktungspotenzialen für Internet-Mehrwertdienste, die nun an die cyPOS AG transferiert werden sollen. Die cyPOS trägt im Teles-Konzern die Gesamtverantwortung für das myWebSuccess-Projekt, in dem die Vermarktungsaktivitäten für Internet-Mehrwertdienste gebündelt sind.

Die Folgen der Schließung der PC-Distribution habe auf die für 2001 erwarteten Konzernergebnisse insgesamt vorteilhafte Auswirkungen: Die Stilllegung der PC-Distribution bewirkt nach US-GAAP, dass im P&L Statement 2001 für den Teles-Konzern einerseits zwar der - ohnehin sehr margenschwache - more!-Umsatz in Höhe von zuletzt rund 100 Millionen DM entfällt, andererseits aber die erwarteten betrieblichen more!-Verluste in EBITDA und EBIT auch nicht eingehen, sich also beide Konzern-Ertragsergebnisse entsprechend verbessern werden. Ein größerer Wertberichtigungsbedarf des Konzerns entsteht durch die Stilllegung nicht.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. ab 399€
  3. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten

Jan 21. Jul 2002

Hallo, ich habe einen defekten B2O-Switch. Gekauft bei more. Kann mir hier einer sagen...

SCC 03. Aug 2001

nun, das mit b2o ist mir neu. Zumindest ist es vorbei mit more und ich finde diesen...

Dealer 17. Jul 2001

unter dem namen yakumo wurde schon lange nichts mehr verkauft, ist doch nur ein label...

SCC 03. Jul 2001

na toll, da haben wir es. Teles, die zuerst damit anfingen, sich ihre Treiber von...


Folgen Sie uns
       


Battlefield 5 Open Beta - Golem.de live

Ein Squad voller Golems philosophiert über Raytracing, PC-Konfigurationen und alles, was noch nicht so funktioniert, im Livestream zur Battlefield 5 Open Beta.

Battlefield 5 Open Beta - Golem.de live Video aufrufen
iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

Virtuelle Realität: Skin-Handel auf Basis von Blockchain
Virtuelle Realität
Skin-Handel auf Basis von Blockchain

Vlad Panchenko hat als Gaming-Unternehmer Millionen gemacht. Jetzt entwickelt er ein neues Blockchain-Protokoll. Heute kann man darüber In-Game Items sicher handeln, in der anrückenden VR-Zukunft aber alles, wie er glaubt.
Ein Interview von Sebastian Gluschak

  1. Digital Asset Google und Startup bieten Blockchain-Programmiersprache an
  2. Illegale Inhalte Die Blockchain enthält Missbrauchsdarstellungen

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


      •  /