Abo
  • Services:
Anzeige

Verleihung des ersten Grimme Online Award

The winner is...

Die Jurys des ersten Grimme Online Award haben ihre Entscheidungen getroffen: Neun Preise werden vergeben, fünf für den Grimme Online Award und vier für den Förderpreis Grimme Online Award Medienkompetenz. Gewonnen haben neben N-TV auch Harald Schmidt und MTV sowie viele andere Netzangebote.

Anzeige

Den Grimme Online Award TV bekam die Online-Redaktion von N-TV, die Online-Redaktion von Harald Schmidt und die Redaktion von MTV Online. Ein Grimme Online Award Web-TV wurde für die Idee und das Konzept von Bitfilm (www.bitfilm.de) an Aaron Koenig vergeben und auch für die Idee, Redaktion und Moderation von GIGA.DE gab es den Preis.

Der Grimme Online Award Medienkompetenz - gestiftet vom Ministerium für Schule, Wissenschaft und Forschung des Landes NRW im Rahmen der e-nitiative.nrw - wird für die Idee und das Konzept von eScript (www.zdf.de/events/escript) vergeben. Auch die Redaktion von Online-Forum Medienpädagogik (www.kreidestriche.de) bekam den Preis. Ein weiterer Grimme Online Award Medienkompetenz wurde an politik-digital und an Kidsville (www.kidsville.de) vergeben.

In der Kategorie Grimme Online Award TV-Journalismus wurde kein Preis vergeben. Hier wurden nur wenige Vorschläge eingereicht und keine Nominierungen vorgenommen. Offenbar hat fernsehbezogener Qualitätsjournalismus im Netz (noch) keine Plattform.

Aus einem Kommentar der Jury: "Die Preise werden vergeben auf Grundlage des technischen Status quo, der viele kreative Ansätze immer noch erstickt. Vielleicht wird man in 30 Jahren nur müde lächeln über die Seiten, die nun den ersten Online Award erhalten. Aber wir sind überzeugt, dass erstens Ideen ausprobiert werden müssen und scheitern dürfen; zweitens motiviert es Macher, auf Qualität zu zielen, wenn Ansätze honoriert werden. Dieser Preis war nicht überfällig, aber vielleicht nötig."

Der Grimme Online Award zeichnet - analog zum Adolf Grimme Fernsehpreis - herausragende Online-Angebote aus, die in Bezug zum Medium Fernsehen stehen. Als jährliche Definition von "Qualität im Netz" will der Grimme Online Award bekunden, wie das Medium Internet in Verbindung mit dem Fernsehen hochwertigen Qualitätsansprüchen gerecht werden kann.

Der Grimme Online Award Medienkompetenz prämiert Online-Angebote, die in beispielhafter Weise der Förderung von Medienkompetenz dienen. Er richtet sich an den Online-Nachwuchs und wird von Frau Gabriele Behler, Ministerin für Schule, Wissenschaft und Forschung des Landes NRW, überreicht. Frau Behler: "Ich bin davon überzeugt, dass der Grimme Online Award keine Eintagsfliege ist. Ich würde mir wünschen, dass er sich das gleiche Renommee erarbeiten kann, wie der Adolf Grimme Fernsehpreis."


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. R&S Cybersecurity ipoque GmbH, Leipzig
  2. ISI Management Consulting GmbH, Düsseldorf
  3. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  4. Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik ISST, Dortmund


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. Goat Simulator @ Pay What You Want, Dead by Daylight 8,11€ uvm.)
  2. (-13%) 34,99€

Folgen Sie uns
       

  1. Nach Einbruchsversuch

    Zehntausende Haushalte in Berlin ohne Telefon und Internet

  2. US-Gerichtsurteil

    Einbetten von Tweets kann Urheberrecht verletzen

  3. Anklage in USA erhoben

    So sollen russische Trollfabriken Trump unterstützt haben

  4. Gerichtsurteil

    Facebook drohen in Belgien bis zu 100 Millionen Euro Strafe

  5. Microsoft

    Windows on ARM ist inkompatibel zu 64-Bit-Programmen

  6. Fehler bei Zwei-Faktor-Authentifizierung

    Facebook will keine Benachrichtigungen per SMS schicken

  7. Europa-SPD

    Milliardenfonds zum Ausbau von Elektrotankstellen gefordert

  8. Carbon Copy Cloner

    APFS-Unterstützung wird wegen Datenverlustgefahr beschränkt

  9. Die Woche im Video

    Spezialeffekte und Spoiler

  10. Virtual RAN

    Telekom und Partner bauen Edge-Computing-Testnetz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Materialforschung: Stanen - ein neues Wundermaterial?
Materialforschung
Stanen - ein neues Wundermaterial?
  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
Samsung C27HG70 im Test
Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
  1. Volumendisplay US-Forscher lassen Projektion schweben wie in Star Wars
  2. Sieben Touchscreens Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
  3. CJ791 Samsung stellt gekrümmten Thunderbolt-3-Monitor vor

Fujitsu Lifebook U727 im Test: Kleines, blinkendes Anschlusswunder
Fujitsu Lifebook U727 im Test
Kleines, blinkendes Anschlusswunder
  1. Palmsecure Windows Hello wird bald Fujitsus Venenscanner unterstützen
  2. HP und Fujitsu Mechanischer Docking-Port bleibt bis 2019
  3. Stylistic Q738 Fujitsus 789-Gramm-Tablet kommt mit vielen Anschlüssen

  1. Re: Warum hat Kupfer so einen negativen Ruf?

    bombinho | 03:17

  2. Re: Kabel tauschen?

    bombinho | 03:07

  3. Re: neuer C64 statt C64 Mini

    ManMashine | 03:06

  4. Re: Emulation ist Käse, Android-Layer wäre wichtig

    DAGEGEN | 02:55

  5. Re: Wasserstoff wäre billiger

    emdotjay | 02:27


  1. 21:36

  2. 16:50

  3. 14:55

  4. 11:55

  5. 19:40

  6. 14:41

  7. 13:45

  8. 13:27


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel