• IT-Karriere:
  • Services:

r@diomp3 kämpft ums Überleben

Insolventer MP3-Radio-Anbieter hofft auf zahlende Hörer

Am 31. Mai musste die MusicPl@y GmbH mangels Zahlungsfähigkeit beim Amtsgericht München Insolvenz beantragen und den Betrieb ihres MP3-Radiosenders r@diomp3 einstellen - zum Leidwesen der etwa 600.000 registrierten Nutzer. So ganz hat MusicPl@y allerdings nicht aufgegeben und versucht nun das Angebot durch Umwandlung in einen kostenpflichtigen Dienst zu retten.

Artikel veröffentlicht am ,

Alle angemeldeten r@diomp3-Nutzer werden nun per E-Mail gebeten, einen monatlichen Beitrag von fünf Euro zu zahlen, damit das Angebot wiederbelebt und - so hoffen die MusicPl@y-Geschäftsführer Stefan Höper und Markus Ruiz - dauerhaft am Leben gehalten werden kann. Unterstützt werden sie bei ihrer Rettungsaktion durch einige Gesellschafter. Die Einzugsermächtigung steht auch unter www.radiomp3.de als pdf-Datei zum Download bereit.

Stellenmarkt
  1. BSH Hausgeräte GmbH, Fürth
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Lörrach

Bisher konnten die Hörer von r@diomp3 legal und ohne Onlinegebühren per TV-Karte über die Austastlücke im NBC-Europe-Fernsehsignal Musik im MP3-Format auf ihrem PC speichern und hören. Da verschiedene für Kunden kostenlose Erlösmodelle sich als nicht tragfähig erwiesen hatten, musste r@diomp3 den Sendebetrieb zum 31. Mai einstellen.

"Die Unterstützung, die wir von Seiten unserer r@diomp3-Community erfahren, ist überwältigend und absolut motivierend, den Kampf weiterzuführen", so Höper. "Wir werden auch weiterhin für den Erhalt unseres Senders kämpfen und hoffen dabei auf breite Unterstützung unserer Community."

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Ninja1976 24. Sep 2001

Da hat sich dann wohl jede weitere Diskussion erübrigt :(

Dieter Eggert 24. Sep 2001

Hallo Dieter, ich denke da wie Du, und würde auch alles in Bewegung setzten damit es...

Dieter Eggert 24. Sep 2001

Hallo Leute, ich denke es wäre 1000x mehr Resonanz, wenn das Ding mit der...

Ninja1976 06. Sep 2001

@Peter Öhm, hallo ? Alles noch fit bei Dir ? Wie kommst Du dazu mich persönlich...

Peter 06. Sep 2001

Bist du behindert!!!! Entweder hast du kein Gehirn im Schädel, oder bist einfach noch so...


Folgen Sie uns
       


Die Tesla-Baustelle von oben (Januar-November 2020)

Wir haben den Fortschritt in Grünheide dokumentiert.

Die Tesla-Baustelle von oben (Januar-November 2020) Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /