Abo
  • Services:

r@diomp3 kämpft ums Überleben

Insolventer MP3-Radio-Anbieter hofft auf zahlende Hörer

Am 31. Mai musste die MusicPl@y GmbH mangels Zahlungsfähigkeit beim Amtsgericht München Insolvenz beantragen und den Betrieb ihres MP3-Radiosenders r@diomp3 einstellen - zum Leidwesen der etwa 600.000 registrierten Nutzer. So ganz hat MusicPl@y allerdings nicht aufgegeben und versucht nun das Angebot durch Umwandlung in einen kostenpflichtigen Dienst zu retten.

Artikel veröffentlicht am ,

Alle angemeldeten r@diomp3-Nutzer werden nun per E-Mail gebeten, einen monatlichen Beitrag von fünf Euro zu zahlen, damit das Angebot wiederbelebt und - so hoffen die MusicPl@y-Geschäftsführer Stefan Höper und Markus Ruiz - dauerhaft am Leben gehalten werden kann. Unterstützt werden sie bei ihrer Rettungsaktion durch einige Gesellschafter. Die Einzugsermächtigung steht auch unter www.radiomp3.de als pdf-Datei zum Download bereit.

Stellenmarkt
  1. Derby Cycle Werke GmbH, Cloppenburg
  2. 10X Innovation GmbH & Co. KG, Berlin

Bisher konnten die Hörer von r@diomp3 legal und ohne Onlinegebühren per TV-Karte über die Austastlücke im NBC-Europe-Fernsehsignal Musik im MP3-Format auf ihrem PC speichern und hören. Da verschiedene für Kunden kostenlose Erlösmodelle sich als nicht tragfähig erwiesen hatten, musste r@diomp3 den Sendebetrieb zum 31. Mai einstellen.

"Die Unterstützung, die wir von Seiten unserer r@diomp3-Community erfahren, ist überwältigend und absolut motivierend, den Kampf weiterzuführen", so Höper. "Wir werden auch weiterhin für den Erhalt unseres Senders kämpfen und hoffen dabei auf breite Unterstützung unserer Community."



Anzeige
Blu-ray-Angebote

Ninja1976 24. Sep 2001

Da hat sich dann wohl jede weitere Diskussion erübrigt :(

Dieter Eggert 24. Sep 2001

Hallo Dieter, ich denke da wie Du, und würde auch alles in Bewegung setzten damit es...

Dieter Eggert 24. Sep 2001

Hallo Leute, ich denke es wäre 1000x mehr Resonanz, wenn das Ding mit der...

Ninja1976 06. Sep 2001

@Peter Öhm, hallo ? Alles noch fit bei Dir ? Wie kommst Du dazu mich persönlich...

Peter 06. Sep 2001

Bist du behindert!!!! Entweder hast du kein Gehirn im Schädel, oder bist einfach noch so...


Folgen Sie uns
       


Analyse zum Apple-Event - Golem.de live

Die Golem.de-Redakteure Tobias Költzsch und Michael Wieczorek besprechen die drei neuen iPhones und die Neuerungen bei der Apple Watch 4.

Analyse zum Apple-Event - Golem.de live Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Campusnetze: Das teure Versäumnis der Telekom
Campusnetze
Das teure Versäumnis der Telekom

Die Deutsche Telekom muss anderen Konzernen bei 5G-Campusnetzen entgegenkommen. Jahrzehntelang von Funklöchern auf dem Lande geplagt, wollen Siemens und die Automobilindustrie nun selbst Mobilfunknetze aufspannen. Auch der öffentliche Rundfunk will selbst 5G machen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Stadtnetzbetreiber 5G-Netz kann auch aus der Box kommen
  2. Achim Berg "In Sachen Gigabit ist Deutschland ein großer weißer Fleck"
  3. Telefónica Bündelung von Bandbreiten aus 4G und 5G ist doch möglich

Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Skydio R1 Apple Watch zur Drohnensteuerung verwendet
  2. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung
  3. Smartwatch Apple Watch Series 4 nur mit sechs Modellen

    •  /