Abo
  • Services:
Anzeige

Arcor bietet lokale Servicerufnummer

In jeder Stadt unter der Ortsvorwahl erreichbar

Immer mehr Firmen nutzen Servicerufnummern (0800, 0180 und 0190), um den Kontakt mit ihren Kunden zu optimieren. Arcor erweitert sein Dienstespektrum als erster Anbieter um eine neue Variante, eine lokale Service-Nummer. Firmen sind so beispielsweise unter der Frankfurter Vorwahl 069 erreichbar, obwohl sie in der Mainmetropole gar keinen Sitz haben. Dabei verfügt der neue Dienst "Lokale Servicenummer" über die volle Funktionalität von klassischen Servicerufnummern.

Anzeige

Dabei wendet sich Arcor nicht nur an Großunternehmen. Vor allem für kleine Betriebe könne die lokale Service-Nummer interessant sein. Handwerker aus dem Umland schaffen den Sprung ins Branchenbuch der Großstadt, aber auch Banken und Versicherungen sind telefonisch für ihre Kunden präsent und routen gleichzeitig alle eingehenden Gespräche in ein zentrales Call-Center.

Interessant sei der Dienst auch für Unternehmen aus dem Ausland. So ist beispielsweise ein Londoner Umzugsunternehmen künftig auch unter der Vorwahl verschiedener deutscher Großstädte für seine Kunden zu erreichen, ohne unbedingt eine Niederlassung in Deutschland zu haben.

Für den Anrufer bietet die lokale Servicenummer den Vorteil, dass je nachdem, von wo aus er anruft, nur der Orts- oder Ferngesprächstarif zu zahlen ist. Diese sind mittlerweile deutlich günstiger als so manche 0180-Servicerufnummer. Ein weiterer Vorteil ergibt sich für Unternehmen in Deutschland mit Kunden im Ausland, denn klassische Servicerufnummern sind nicht immer aus dem Ausland erreichbar - die lokale Servicenummer schon.

Mit der lokalen Servicenummer können die eingehenden Anrufe variabel geroutet werden. Die Einstellungen - beispielsweise welche Anrufe wann von welchem Call-Center beantwortet werden - lassen sich jederzeit über eine besonders gesicherte Internet-Verbindung vom Inhaber der lokalen Servicenummer ändern. So können eingehende Anrufe auf mehrere Stellen verteilt und die Überlastung eines Call-Centers verhindert werden. Zusätzlich erhält das Unternehmen umfangreiche Berichte über die ankommenden Anrufe. Die Statistiken ermöglichen die individuell zugeschnittene Auswertung von Informationen darüber, wann, wie oft, von wo und aus welchem Grund Kunden die lokale Servicenummer eines Unternehmens gewählt haben. Damit soll sich der Erfolg von Marketingmaßnahmen besser kontrollieren und der Einsatz des Personals im Call-Center optimieren lassen.


eye home zur Startseite
Tom 45367273 26. Aug 2009

Inzwischen ist es von Seiten der BnetzA untersagt, eine lokale Servicenummer in einem...

Chr.Schaar 17. Jan 2009

Gibt es eine Servicnr. nach Kuba bei ARCOR,wenn ja ,wie teuer und wie lautet sie.

Phil o'Soph 04. Dez 2004

Guck dochmal auf das Datum des Beitrages, auf den Du Dich beziehst ... Phil o'Soph

kuba 04. Dez 2004

bitte senden Sie mir Informationen zu diesem Service per E-Mail zu.

Serdar Haji 07. Sep 2004

bitte senden Sie mir informationen über lokale service rufnummern so wie gebüren und...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bosch Rexroth AG, Schwieberdingen
  2. über Personalwerk Sourcing GmbH, Bad Nauheim
  3. ETAS GmbH, Stuttgart
  4. Kermi GmbH, Plattling


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 1 Monat für 1€
  2. 27,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       

  1. The Evil Within 2 im Test

    Überleben in der Horror-Matrix

  2. S410

    Getacs modulares Outdoor-Notebook bekommt neue CPUs

  3. Qualcomm

    5G-Referenz-Smartphone gezeigt

  4. Garmin Speak

    Neuer Alexa-Lautsprecher fürs Auto zeigt den Weg an

  5. Datenrate

    Kunden wollen schnelle Internetzugänge

  6. Essential Phone im Test

    Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem

  7. Pixel Visual Core

    Googles eigener ISP macht HDR+ schneller

  8. TK-Marktstudie

    Telekom kann ihre Glasfaseranschlüsse nur schwer verkaufen

  9. Messenger

    Whatsapp lässt Aufenthaltsort über längere Zeiträume teilen

  10. ZBook x2

    HPs mobile Workstation macht Wacom und Surface Konkurrenz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

Passwortmanager im Vergleich: Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
Passwortmanager im Vergleich
Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
  1. 30.000 US-Dollar Schaden Admin wegen Sabotage nach Kündigung verurteilt
  2. Cyno Sure Prime Passwortcracker nehmen Troy Hunts Hashes auseinander
  3. Passwortmanager Lastpass ab sofort doppelt so teuer

  1. Re: IP54 -> Ohne Wasserschutz?

    Kondratieff | 15:16

  2. Re: Was ist eigentlich mit der Option "DayFlat"?

    RipClaw | 15:15

  3. Re: neue IP alle 24 Stunden.

    User2488 | 15:14

  4. Re: Versprochene Leistungen sollte eingehalten werden

    SmilingStar | 15:13

  5. Re: Schade um Visceral

    Dwalinn | 15:12


  1. 15:00

  2. 14:31

  3. 14:16

  4. 14:00

  5. 12:56

  6. 12:01

  7. 11:48

  8. 11:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel