• IT-Karriere:
  • Services:

ViA zeigt neuen tragbaren PC auf Transmeta-Basis

Vorteile: Geringe Leistungsaufnahme und hohe Performance

Der Wearable-Computerspezialist ViA, nicht zu verwechseln mit dem gleichnamigen Prozessorhersteller, hat einen neuen tragbaren Rechner basierend auf dem Transmeta-600-MHz-Crusoe-Prozessor angekündigt. Der ViA II PC soll im Juli 2001 in den USA erhältlich sein und neben Industriekunden auch bei der US-Army Abnehmer finden.

Artikel veröffentlicht am ,

ViA II PC
ViA II PC
Wearable PCs werden beispielsweise bei Aufgaben eingesetzt, bei denen der Anwender im wahrsten Sinne des Wortes alle Hände voll zu tun hat, und nicht noch einen Laptop mit sich herumtragen oder bedienen kann. Die Einsatzwecke sind vornehmlich Wartung, Inspektion und ähnlich geartete Dienstleistungen. Eine Telefonieanwendung per Voice-over-Internet-Protocol (VoIP) will der Hersteller auf der US-Messe TechXNY vorstellen.

Stellenmarkt
  1. Volkswagen Vertriebsbetreuungsgesellschaft mbH, Wolfsburg
  2. Hirschvogel Umformtechnik GmbH, Denklingen

ViA-PC setzt den Crusoe vor allem wegen seines niedrigen Stromverbrauchs ein, der neben einer längeren Batterielaufzeit auch geringere Abwärme mit sich bringt. Damit verbunden sind weniger umfangreiche Kühlmaßnahmen erforderlich.

Die Verfügbarkeit des ViA II PC datiert der Hersteller auf Juli 2001.

Zudem hat ViA einen bidirektionalen Übersetzer für seinen tragbaren Rechner angekündigt. Die Software soll es ermöglichen, gesprochene englische Sprache in eine Drittsprache zu übersetzen. Erste Versuche wurden bei der US-Marine mit spanisch- und englischsprechenden Marines gemacht. Koreanisch als zweite Sprache soll im Herbst 2001 folgen. Später sollen noch Module für Französisch, Deutsch, Italienisch, Portugiesisch und Arabisch folgen. Das System soll noch dieses Jahr auch auf dem normalen Markt angeboten werden.

ViA PC Stick
ViA PC Stick
Eine Ultralight-Version des Wearable PCs namens PC Stick mit Transmeta-600- und 800-MHz-Crusoe-Prozessoren soll gar nur 200 Gramm wiegen und die Größe einer TV-Fernbedienung haben. Auf den Geräten wird Windows 98 oder 2000 laufen. Der PC Stick kann mit mobilen oder stationären Displays verbunden werden und nimmt mit Keyboards und Mäusen, Touchscreens und USB-Geräten Kontakt auf. Auch eine schurlose Datenübertragung soll möglich sein.

Der ViA PC Stick soll noch Ende des Jahres auf den Markt kommen. Preise wurden zu keinem Gerät genannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. bis zu 50 Prozent Rabatt auf PC-Gehäuse bis -50% und bis zu 130€ Cashback bei Kauf von...
  2. (u. a. 2in1 Convertible Bluetooth TV-Soundbar mit Subwoofer für 95,99€, Party-Soundsystem für...
  3. 39,99€
  4. (u. a. Neff Spülmaschine 60cm für 549€, Bosch Spülmaschine 60cm für 319€, Siemens...

Schmelcher 22. Jun 2001

es gibt displays, die zwar eine kleine Diagonale haben, aber bspw. direkt auf die...

ostkind 22. Jun 2001

wie willst du denn den ausdruck entziffern? mit einem in der uhr mikroskop...

ThaG 21. Jun 2001

Hmm, gibt es also bald nen Babbelfish?? Der auch gleich noch nen PC beinhaltet? Da ganze...


Folgen Sie uns
       


Die Tesla-Baustelle von oben (Januar-November 2020)

Wir haben den Fortschritt in Grünheide dokumentiert.

Die Tesla-Baustelle von oben (Januar-November 2020) Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /