Abo
  • Services:
Anzeige

Level 3 baut weltweit 1400 Stellen ab

Einsparmaßnahmen von 2,3 Milliarden US-Dollar bis 2003

Das Kommunikations- und Informations-Unternehmen Level 3 Communications, das eine große Palette IP-basierender Dienste anbietet, will mit einer Reihe von Maßnahmen auf die schwächere Konjunktur reagieren. Das Unternehmen kündigt an, die Vertriebsaktivitäten verstärkt auf etablierte Unternehmen mit hohem Bedarf an Bandbreite auszurichten. Darüber hinaus plant Level 3 Einsparmaßnahmen in Höhe von 2,3 Milliarden US-Dollar bis zum Jahr 2003 und baut weltweit 1400 Stellen ab. Level 3 revidierte außerdem die Geschäftsprognosen für 2001 und 2002 und reduziert die Umsatzerwartungen für diesen Zeitraum.

Anzeige

In den vergangenen drei Jahren hat Level 3 im Rahmen seiner Gesamtstrategie vornehmlich Firmen mit hohem Bedarf an Bandbreite adressiert. Bei einem Teil dieser Unternehmen handelt es sich um Start-ups mit nur teilweise finanzierten Geschäftsplänen. Die schwächere Marktlage wirkt sich nun negativ auf eine bedeutende Anzahl dieser Kunden aus. Als Ergebnis dieser Entwicklung hat Level 3 seine Zielgruppe verändert und die weltweite Vertriebsorganisation neu ausgerichtet. Level 3 will nach wie vor an innovative junge Unternehmen liefern, richtet sich jedoch jetzt auch verstärkt an etablierte, international operierende Firmen, die hohe Bandbreiten benötigen.

"Wir haben die Erwartungen für das erste Quartal 2001 übertroffen und gehen davon aus, dass wir im zweiten Quartal im Wesentlichen innerhalb des prognostizierten Rahmens liegen", sagte James Q. Crowe, CEO von Level 3. "Dennoch hat die Abschwächung der Wirtschaft merkliche Auswirkungen auf unseren Geschäftsverlauf. Deshalb müssen wir unsere wirtschaftlichen Erwartungen entsprechend reduzieren und in Einklang mit der gesamtwirtschaftlichen Lage bringen. Prognosen sind immer unsicher. Wir gehen jedoch wie viele andere Branchenkenner auch davon aus, dass sich die Konjunktur gegen Ende 2001 erholt."

Level 3 erwartet jetzt für 2001 einen Umsatz nach US-GAAP von 1,3 Milliarden US-Dollar. Das wäre eine Steigerung von etwa 50 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Für 2002 geht Level 3 von einem Umsatz nach US-GAAP von 1,7 bis 1,8 Milliarden US-Dollar aus, der im Jahr 2003 auf 2,7 bis 2,8 Milliarden US-Dollar anwachsen soll.

Das Unternehmen rechnet damit, das erste Quartal 2002 mit einem positiven konsolidierten EBITDA (Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Goodwill-Abschreibungen) abzuschließen. Insgesamt erwartet Level 3 in 2001 noch einen negativen EBITDA von rund 420 Millionen US-Dollar (beziehungsweise minus 360 Millionen US-Dollar ausschließlich einmaliger, nicht cash-relevanter Kosten von 60 Millionen US-Dollar), für 2002 dann aber einen positiven EBITDA von 200 bis 250 Millionen US-Dollar sowie für 2003 850 bis 950 Millionen US-Dollar.

Level 3 geht davon aus, dass bis zum Jahresende 85 bis 90 Prozent der regelmäßigen Einnahmen von, so wörtlich, "kreditwürdigen Kunden" stammen werden. Dabei ist der Anteil an Risikokunden berücksichtigt, von denen sich Level 3 trennt, und der Anteil an zusätzlich gewonnenen etablierten und kreditwürdigen Kunden.

Level 3 beschäftigt derzeit 5.900 Mitarbeiter, 5.200 davon im Kommunikationsbereich. Das Unternehmen reduziert weltweit rund 1.400 Arbeitsplätze vorwiegend in diesem Sektor. Der Stellenabbau betrifft etwa 820 Mitarbeiter in Nord-Amerika, 550 in Europa und 30 in Asien. Das Unternehmen rechnet mit einer einmaligen Belastung von etwa 100 Millionen US-Dollar im zweiten Quartal 2001, darunter 40 Millionen US-Dollar für den Personalabbau sowie 60 Millionen US-Dollar nicht cash-relevante Kosten aus Projektverschiebungen.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. DIEBOLD NIXDORF, Neu-Isenburg
  2. AKDB Anstalt für kommunale Datenverarbeitung in Bayern, München
  3. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  4. TeamViewer GmbH, Großraum Stuttgart / Göppingen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 237,90€ + 5,99€ Versand bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. 59,90€

Folgen Sie uns
       

  1. Raumfahrt

    Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

  2. Cloud

    AWS bringt den Appstore für Serverless-Software

  3. Free-to-Play-Strategie

    Total War Arena beginnt den Betabetrieb

  4. Funkchip

    US-Grenzbeamte können Pass-Signaturen nicht prüfen

  5. Telekom-Chef

    "Sorry! Da ist mir der Gaul durchgegangen"

  6. WD20SPZX

    Auch Western Digital bringt flache 2-TByte-HDD

  7. Metal Gear Survive im Test

    Himmelfahrtskommando ohne Solid Snake

  8. Cloud IoT Core

    Googles Cloud verwaltet weltweit IoT-Anlagen

  9. Schweden

    Netzbetreiber bietet 10 GBit/s für 45 Euro

  10. Reverse Engineering

    Das Xiaomi-Ökosystem vom Hersteller befreien



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Materialforschung: Stanen - ein neues Wundermaterial?
Materialforschung
Stanen - ein neues Wundermaterial?
  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

Lebensmittel-Lieferservices: Für Berufstätige auf dem Lande oft "praktisch nicht nutzbar"
Lebensmittel-Lieferservices
Für Berufstätige auf dem Lande oft "praktisch nicht nutzbar"
  1. Kassenloser Supermarkt Technikfehler bei Amazon Go
  2. Amazon Go Kassenloser Supermarkt öffnet
  3. ThinQ LG fährt voll auf künstliche Intelligenz ab

Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Raven Ridge rockt
Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test
Raven Ridge rockt
  1. Smach Z PC-Handheld nutzt Ryzen V1000
  2. Ryzen V1000 und Epyc 3000 AMD bringt Zen-Architektur für den Embedded-Markt
  3. Raven Ridge AMD verschickt CPUs für UEFI-Update

  1. Re: Noch nie einen Fahrer gehabt der eine Karte...

    amk | 05:21

  2. Re: Political correctness jetzt auch im Wettbewerb?

    HorkheimerAnders | 04:29

  3. Re: Schuster, bleib bei deinem Leisten.

    bombinho | 02:56

  4. Re: Meine Ansicht zu dem Ganzen:

    tangonuevo | 02:48

  5. Re: maximaler Azimut ist minimale Inklination

    nkdvhn | 02:18


  1. 17:17

  2. 16:50

  3. 16:05

  4. 15:45

  5. 15:24

  6. 14:47

  7. 14:10

  8. 13:49


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel