• IT-Karriere:
  • Services:

Test: HandEra 330 - PalmOS-Konkurrenz um Funktionen voraus

... mit Dockingstation
... mit Dockingstation
Zum Lieferumfang des HandEra 330 gehört eine Dockingstation mit seriellem Anschluss sowie eine Vollversion von QuickOffice aus dem Hause Cutting Edge. Sowohl für den SD-Card- als auch für den CF-Card-Slot liegen passende, fest sitzende Abdeckungen bei, so dass kein Schmutz in die Slots gelangen kann. Etwaige Speicherkarten liegen dem Karton nicht bei. Die gedruckte Anleitung fällt leider wenig üppig aus und beschränkt sich auf eine Kurz-Einführung des Gerätes. Eine ausführlichere Anleitung liegt nur als PDF-Datei auf CD bei. Der HandEra soll ab Ende nächster Woche in Deutschland in ersten Stückzahlen zum Preis von rund 1.000,- DM unter anderem bei PalmShop, Delineo und LetsBuyIt erhältlich sein. Im Laufe der nächsten Wochen soll das Gerät dann auch in größeren Stückzahlen erhältlich sein.

Stellenmarkt
  1. Kirsch Pharma GmbH, Salzgitter
  2. Melitta Business Service Center GmbH & Co. KG, Minden

Die derzeit nur in Englisch erhältlichen Geräte sollen sich auch nachträglich mit einer deutschsprachigen Betriebssystem-Version ausstatten lassen, indem das 2 MByte große Flash-ROM zur Aktualisierung genutzt wird. Allerdings kann das noch einige Zeit dauern, weil HandEra nur das neue PalmOS 4.0 entsprechend anpassen wird und derzeit nicht mal die englische Version davon fertig ist.

Fazit:
In Bezug auf Komfort und Erweiterungsmöglichkeiten setzt sich der HandEra 330 unangefochten an die Spitze aller PalmOS-PDAs. Auch in Bezug auf Geschwindigkeit braucht er sich dank des 33 MHz schnellen Dragonball-Prozessors nicht vor der Konkurrenz zu verstecken. Er hebt sich mit vielen sinnvollen Funktionen deutlich von anderen PalmOS-PDAs ab: Die Vorzüge eines ausblendbaren Graffiti-Feldes will man bald ebenso wenig missen wie das Jog-Dial und den darüber angebrachten Multi-Funktionsknopf.

Dass HandEra auch beim aktuellen Modell der Palm-III-Schnittstelle treu geblieben ist, dürfte nicht nur potenzielle Umsteiger freuen: Auch Erstkunden profitieren davon, weil so bereits zur Markteinführung eine große Auswahl an Zubehör für den HandEra 330 verfügbar ist.

Die PalmOS-Gemeinde hofft nun darauf, dass irgendwann ein Gerät mit dieser Ausstattung und einem ordentlichen Farb-Display auf dem Markt erscheint.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Test: HandEra 330 - PalmOS-Konkurrenz um Funktionen voraus
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Chicken Police für 14,99€, Through the Darkest of Times für 9,99€, Townsmen - A...
  2. 48,99€
  3. 5,29€
  4. 7,49€

eimert 20. Mai 2002

AAALSO, jstzt noch mal mit Brille. Bei allen drei Links gibt es den 330 nicht...

eimert 20. Mai 2002

OK, Ihr habt recht! Seufz! Tür zu - unterwegs zum Optiker ...

Herrmann 17. Mai 2002

PalmShop, Delineo dun LetsBuyiT, steht im Artikel. Das ist doch Deutschland, oder...

eimert 17. Mai 2002

Ich fragte "WO IN DEUTSCHLAND" - wer lesen kann ... :-)

Sindbad 17. Mai 2002

was soll die Frage? Steht doch alles im Test drinn - sogar mit den Verlinkungen zu den...


Folgen Sie uns
       


Mafia (2002) - Golem retro_

Wer in der Mafia hoch hinaus will, muss loyal sein - ansonsten verstößt ihn die Familie. In Golem retro_ haben wir das erneut selbst erlebt.

Mafia (2002) - Golem retro_ Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /