• IT-Karriere:
  • Services:

Test: HandEra 330 - PalmOS-Konkurrenz um Funktionen voraus

Als weitere Besonderheit in der PalmOS-Welt besitzt der HandEra 330 ein hochauflösendes Display mit maximal 240 x 320 Pixeln, wo sonst nur 160 x 160 Bildpunkte üblich sind. Das kontrastreiche Display macht dabei eine sehr gute Figur und ist bei jedem Umgebungslicht gut lesbar.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Berlin
  2. Heraeus infosystems GmbH, Hanau

HandEra 330 ohne Graffiti-Feld
HandEra 330 ohne Graffiti-Feld
Bei Dämmerlicht und in der Dunkelheit bekommt das Display Hilfe von einer Hintergrundbeleuchtung, die ihren Namen sogar verdient, weil tatsächlich der Hintergrund ausgeleuchtet wird. Anders als bei den Modellen von Palm und Handspring, die eine inverse Beleuchtung verwenden, welche nur bei Dunkelheit nicht aber bei Dämmerlicht hilft. Außerdem verwendet HandEra ein blau-grünes Licht zur Ausleuchtung statt der sonst üblichen grünen Beleuchtung, was angenehmer ist und die Lesbarkeit deutlich erhöht.

Um die höhere Display-Auflösung auszunutzen, skaliert HandEra die Standard-Auflösung von 160 x 160 Bildpunkten auf 240 x 240 Pixel hoch, was den meisten Applikationen keine Probleme bereitet. Zu leichten Darstellungsfehlern kommt es, wenn spezielle Icons verwendet werden, wie etwa in dem populären erweiterten Terminkalender Datebk 4 von Pimlico-Software, was aber die Funktion der Software nicht einschränkt. Im Test fand sich ansonsten nur eine Software, die mit der höheren Display-Auflösung nicht zurechtkam: die Grafikapplikation PhotoSuite Mobile Edition von MGI. Bei solchen Problemkindern helfen aber von HandEra implementierte Optionen in den PalmOS-Einstellungen: Hier kann man festlegen, dass derartige Applikationen immer in der Original-Auflösung ausgeführt werden. Da dann nur ein sehr kleines Programmfenster erscheint, stellt das nur eine Notlösung dar und man sollte die entsprechenden Programmierer um Nachbesserung bitten.

Damit Applikationen die maximale Auflösung von 240 x 320 Bildpunkten bei ausgeblendetem Graffiti-Bereich verwenden können, müssen die Applikationen von den Software-Herstellern angepasst werden. Dies ist bei einigen Applikationen wie etwa WordSmith und QuickOffice bereits geschehen und wurde von weiteren Herstellern angekündigt. Alle Standard-PalmOS-Applikationen wie Kalender, Aufgabenliste, Adressmanager und Merkzettel nutzen bereits die maximale Bildschirmauflösung, was man besonders im Kalender schnell zu schätzen lernt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Test: HandEra 330 - PalmOS-Konkurrenz um Funktionen vorausTest: HandEra 330 - PalmOS-Konkurrenz um Funktionen voraus 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 48,99€
  2. 5,29€
  3. (u. a. Chicken Police für 14,99€, Through the Darkest of Times für 9,99€, Townsmen - A...
  4. 22,99€

eimert 20. Mai 2002

AAALSO, jstzt noch mal mit Brille. Bei allen drei Links gibt es den 330 nicht...

eimert 20. Mai 2002

OK, Ihr habt recht! Seufz! Tür zu - unterwegs zum Optiker ...

Herrmann 17. Mai 2002

PalmShop, Delineo dun LetsBuyiT, steht im Artikel. Das ist doch Deutschland, oder...

eimert 17. Mai 2002

Ich fragte "WO IN DEUTSCHLAND" - wer lesen kann ... :-)

Sindbad 17. Mai 2002

was soll die Frage? Steht doch alles im Test drinn - sogar mit den Verlinkungen zu den...


Folgen Sie uns
       


Razer Kyio Pro Webcam - Test

Webcams müssen keine miese Bildqualität haben, wie Razers Kyio Pro in unserem Test beweist.

Razer Kyio Pro Webcam - Test Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /