Abo
  • Services:

XMMS unterstützt jetzt auch RealAudio-Format

4Front Technologies kündigt RealAudio Plugin für das X MultiMedia System an

Mit dem RealAudio Plugin von 4Front wird es jetzt möglich, Real Audio Streams, QSound iQ und Spatializer StreamFX mit dem X MultiMedia System (XMMS) wiederzugeben. QSound iQ wird derzeit nur von der Windows-Version des RealPlayer8 unterstützt.

Artikel veröffentlicht am ,

XMMS wird mit dem neuen Plugin zu einem vollständigeren Real Player, als es die UNIX-Version des eigentlichen Real Player von Real Networks ist. Allerdings unterstützt XMMS damit nur die Wiedergabe von Audio-Daten. Unterstützt werden die Formate RealAudio8, MP3, RealAudio G2, Wav Audio, RealAudio 3.0 und RealAudio 2.0.

Stellenmarkt
  1. comemso GmbH, Ostfildern
  2. Aareal Bank AG, Wiesbaden

Das Plugin steht unter der GPL, setzt aber das RealAudio SDK und den RealPlayer8 voraus, die von der Real-Networks-Website heruntergeladen werden können. Die Binärversion kommt ohne RealAudio SDK aus.

4Front will das RealAudio Plugin weiterentwickeln und auch die Fähigkeiten zur Wiedergabe von RealVideo implementieren. Aber auch andere Formate, die der Real Player unterstützt, wie z.B. SMIL, fasst man ins Auge.

Der Source-Code des RealAudio Plugins steht über den CVS-Server von XMMS zur Verfügung.

Zudem kündigte 4Front XMMS 1.2.5 an.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-78%) 1,11€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 12,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Folgen Sie uns
       


Smartphones Made in Germany - Bericht

Gigaset baut Smartphones - in Deutschland.

Smartphones Made in Germany - Bericht Video aufrufen
Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten
  2. Dota 2 128.000 CPU-Kerne schlagen fünf menschliche Helden
  3. KI-Bundesverband Deutschland soll mehr für KI-Forschung tun

    •  /