Abo
  • Services:

Toshiba kündigt Vier-Megapixel-Digitalkamera an

Toshiba PDR-M81 nimmt Bilder mit 2400 x 1600 Pixeln auf

Toshiba hat seine neue Digitalkamera PDR-M81 vorgestellt, die einen 4,2-Megapixel-CCD-Sensor nutzt. Das Gerät soll am 24. Juni 2001 auf der PC Expo in New York dem Publikum vorgestellt werden und schon im Juli 2001 in den USA in den Läden für weniger als 1.000,- US-Dollar erhältlich sein.

Artikel veröffentlicht am ,

Die 4,2-Megapixelkamera nimmt Bilder im Format 2400 x 1600 Pixel auf und kann zudem kurze Videos samt Ton aufzeichnen. Mit einem umgerechnet auf das Kleinbildformat 35-98 mm (f=7,25 - 20,3 mm) Zoom kann das Gerät auch Bilder in 1200 x 800 und 720 x 480 Pixeln aufnehmen. Das optische 2,8fach-Zoom wird unterstützt durch ein 2,2fach-Digitalzoom. Die von Canon gefertigten Linsen aus sieben Elementen sind in fünf Gruppen angeordnet. Mit der Macrofunktion sollen noch Gegenstände mit einem Linsenabstand von 10 cm aufgenommen werden können.

Stellenmarkt
  1. WEMAG AG, Schwerin
  2. Stadtwerke München GmbH, München

Auf der Kamera dient ein rückwärtig angebrachter 1,5 Inch in der Diagonale messender LC-Bildschirm der Bildkontrolle. Neben einem automatischen Weißabgleich besitzt die Digitalkamera eine automatische Blenden- und Zeitensteuerung sowie einen Autofocus und einen eingebauten Blitz.

Für anspruchsvollere Fotografien lassen sich die Automatikfunktionen inklusive des Weißabgleichs auch abschalten. Die Verschlusszeiten liegen zwischen einer halben und einer 1/1000 Sekunde. Auch der Blitz lässt sich in einer Slow-Sync-Betriebsart betreiben.

Die Toshiba PDR-M81 soll rund 240 Gramm wiegen und bis zu drei Minuten währende AVI-Filme mit maximal 160 x 120 Pixeln (15 Bilder/ Sekunde) oder eine Minute mit 320 x 240 Pixeln (15 Bilder/ Sekunde) mit Ton schießen können. Zur Stromversorgung sind gleich vier AA-Batterien notwendig.

Im Lieferumfang enthalten ist eine magere 8-MB-SmartMedia-Karte, ein USB- sowie ein serielles Kabel und eine Kameratasche.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. (u. a. Spider-Man 1-3 für 8,49€, X-Men 1-6 für 23,83€ und Batman 1-4 für 14,97€)

Folgen Sie uns
       


Thinkpad X1 Carbon Gen6 - Test

Wir testen das Thinkpad X1 Carbon Gen6, das neues Business-Ultrabook von Lenovo. Erstmals verbaut der chinesische Hersteller ein HDR-Display und einen neuen Docking-Anschluss für die Ultra Docking Station.

Thinkpad X1 Carbon Gen6 - Test Video aufrufen
Jurassic World Evolution im Test: Das Leben findet einen Weg
Jurassic World Evolution im Test
Das Leben findet einen Weg

Ian Malcolm hatte recht: Das Leben wird ausgegraben und gebrütet, es frisst und stirbt oder es bricht aus und macht Jagd auf die Besucher. Nur leider haben die Entwickler von Jurassic World Evolution ein paar kleine Design-Fehler begangen, so wie Henry Wu bei der Dino-DNA.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Vampyr im Test Zwischen Dracula und Doktor
  2. Fe im Test Fuchs im Farbenrausch
  3. Thaumistry: In Charm's Way im Test Text-Adventure der ganz alten Schule

CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
CD Projekt Red
So spielt sich Cyberpunk 2077

E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
Von Peter Steinlechner


    Sony: Ein Kuss und viele Tode
    Sony
    Ein Kuss und viele Tode

    E3 2018 Mit einem zärtlichen Moment in The Last of Us 2 hat Sony sein Media Briefing eröffnet - danach gab es teils blutrünstiges Gameplay plus Rätselraten um Death Stranding von Hideo Kojima.
    Ein Bericht von Peter Steinlechner

    1. Nintendo Kein wirklich neues Smash und Fire Emblem statt Metroid
    2. Ubisoft Action in Griechenland und Washington DC
    3. Bethesda Wolfensteins Töchter und die Zukunft von The Elder Scrolls

      •  /