Abo
  • Services:
Anzeige

Volkswagen bringt Golf-Sondermodell mit Internetzugang

Golf eGeneration nur im Internet bestellbar

Volkswagen will als erster Hersteller in Deutschland mit dem Golf eGeneration ab Juli einen Pkw anbieten, der ab Werk über eine internetfähige Technik verfügt. Damit soll es dem Autofahrer möglich sein, unterwegs Informationen über das Wetter, die Verkehrsbedingungen, Börseninfos, E-Mails, Internet-Banking oder Streckenplanungen online abzurufen. Ebenfalls integriert ist ein MP3-Player.

Anzeige

Die Ausstattung des Golf eGeneration umfasst einen Pocket-PC HP Jornada 548 mit einer eigens dafür vorgesehenen Halterung an der Mittelkonsole des Fahrzeugs. Zudem befindet sich in der Mittelarmlehne zwischen den beiden Vordersitzen ein Nokia 6210, das mit einer Freisprecheinrichtung kombiniert ist und in Verbindung mit dem PDA steht. Über den Touchscreen des Jornada kann überdies auch die Tastatur des Mobiltelefons gesteuert werden.

Von den Kooperationspartnern MSN und gedas wurden dazu Mobilitätsdienste (www.volkswagen.de/mobileservices) entwickelt, die mit dem PDA jetzt auch unterwegs im Auto genutzt werden könnnen.

Um diesen Service möglichst unkompliziert und schnell zugänglich zu machen, verfügt der PDA im Golf eGeneration über eine eigene Bildschirmoberfläche. Damit lassen sich Informationen über die aktuellen Verkehrsbedingungen, das Wetter am Start- oder Zielort einer Reise oder mögliche Reiserouten und Alternativstrecken abrufen.

Der ausschließlich als Viertürer lieferbare Golf eGeneration ist nur in der Farbe "Ravennablau metallic" erhältlich und wird mit Leichtmetallrädern und der Bereifung 195/65 R 15 ausgeliefert. Serienmäßig ist der Golf eGeneration darüber hinaus mit der Klimaanlage "Climatronic", dem Radio "beta" und dem Technikpaket "Elektrik" ausgestattet. Dieses Paket beinhaltet Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung, elektrische Fensterheber vorn und hinten, elektrisch einstellbare Außenspiegel und Multifunktionsanzeige (MFA). Neben einem 2,0-Liter-Benziner mit 85 kW (115 PS) gibt es den Golf auch mit dem neuen Pumpe-Düse-Dieselmotor mit 96 kW (130 PS).

Vermarktet wird der Golf eGeneration zu Preisen ab 22.450 Euro (43.908,39 DM) ab Anfang Juli ausschließlich über das Internet.


eye home zur Startseite
Thommy 19. Jun 2001

VW ist nicht erster und BMW auch nicht: Smart wirbt auch damit (dass jeder behauptet, der...

nüx! 18. Jun 2001

tja... schade für BMW... VW hat diese lösung bereits zur CeBit auf dem stand von HP...

Mais 18. Jun 2001

die Frage ist doch, wer es zuerst auf den markt bringt, und da ist VW vorne

Stefan Tolkmitt 18. Jun 2001

Nur Pech, dass BMW bereits seit über einer Woche entsprechende Werbe-Seiten iun allen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Medion AG, Essen
  2. DPD Deutschland GmbH, Großostheim
  3. Ratbacher GmbH, Stuttgart
  4. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 649,00€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       

  1. Apache-Lizenz 2.0

    OpenSSL-Lizenzwechsel führt zu Code-Entfernungen

  2. Knights Mill

    Intels Xeon Phi hat 72 Kerne und etwas Netburst

  3. Redstone 3

    Microsoft entfernt Refs-Formatierung von Windows 10 Pro

  4. Unsichere Passwörter

    Angriffe auf Microsoft-Konten um 300 Prozent gestiegen

  5. Polar vs. Fitbit

    Duell der Schlafexperten

  6. HP

    Omen-X-Laptop ist ein 4K-Klotz mit übertakteter GTX 1080

  7. Scorpio Engine

    Microsoft erläutert SoC der Xbox One X

  8. Anno 1800

    "Was für ein Wunderwerk der Technik"

  9. Energy Harvesting

    Biobrennstoffzelle erzeugt Strom aus Schweiß

  10. Neue Firmware

    Zwangsupdate für DJIs Spark-Drohne gegen Abstürze



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mitmachprojekt: HTTPS vermiest uns den Wetterbericht
Mitmachprojekt
HTTPS vermiest uns den Wetterbericht

Google Home auf Deutsch im Test: "Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
Google Home auf Deutsch im Test
"Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
  1. Smarter Lautsprecher Google Home erhält Bluetooth-Zuspielung und Spotify Free
  2. Kompatibilität mit Sprachassistenten Trådfri-Update kommt erst im Herbst
  3. Lautsprecher-Assistent Google Home ab 8. August 2017 in Deutschland erhältlich

Mercedes S-Klasse im Test: Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
Mercedes S-Klasse im Test
Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
  1. Erste Tests Autonome Rollstühle sollen Krankenhäuser erobern
  2. Autonomes Fahren Fiat Chrysler kooperiert mit BMW und Intel
  3. 3M Verkehrsschilder informieren autonom fahrende Autos

  1. Re: "Überraschendes Aus"

    PhonierDeluxe | 13:19

  2. Re: Dann müsste er sich ja selbst verbieten...

    avon | 13:18

  3. Re: Von Relic?... Oh nein

    ArcherV | 13:18

  4. Re: Wünsche für das neue ANNO

    DeathMD | 13:18

  5. Re: In den Finger geschnitten: Klage gen Zwilling...

    jo-1 | 13:17


  1. 13:00

  2. 13:00

  3. 12:45

  4. 12:30

  5. 12:11

  6. 12:10

  7. 12:04

  8. 11:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel