Abo
  • Services:

X-Forge - 3D-Spieleengine für Handys, PDAs und Konsolen

Plattform-übergreifende 3D-Spieleengine für mobile Endgeräte

Fathammer, ein in Finnland beheimatetes Unternehmen, hat eine der ersten plattformübergreifenden 3D-Spieleengines für PDAs, Smartphones und portable Spielekonsolen entwickelt. X-Forge soll Spieleentwicklern auf den mobilen Endgeräten nicht nur die Nutzung von 3D-Grafik erleichtern, sondern auch eine schnelle Anpassung an die verschiedenen Systeme ermöglichen.

Artikel veröffentlicht am ,

Zudem soll die Entwicklung dadurch beschleunigt werden können, dass Code-Fragmente und Material bestehender Spielekonsolen- und PC-Titel wiederverwendet werden können. Die X-Forge Engine unterstützt derzeit Microsofts PocketPC, Symbians EPOC und verschiedene mobile Linux-Varianten.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. Zurich Gruppe Deutschland, Bonn

Auf der im Mai 2001 in Los Angeles stattgefundenen Spielemesse E3 hat Fathammer Spieleentwicklern erstmals einen größeren Einblick in die X-Forge-Features ermöglicht. Da X-Forge sich noch in Entwicklung befindet, konnte Fathammer allerdings bisher keine näheren Angaben zu Verfügbarkeit und Preis machen.

X-Forge in Aktion auf einem Compaq iPAQ 3630
X-Forge in Aktion auf einem Compaq iPAQ 3630

Die Mitglieder des Fathammer-Teams sind dabei keine Unbekannten in der Branche: Samuli Syvähuoko, der Fathammer im Oktober 2000 gründete, rief bereits 1995 den Spieleentwickler Remedy Entertainment ("Max Payne") und dessen 3D-Benchmark-Ableger MadOnion.com ins Leben. Zum Gründungsteam zählen auch Fredrik Kekäläinen und Arto Astala. Kekäläinen, der Chief Technological Officer (CTO) von Fathammer, war Mitbegründer des Software-Entwicklers Eightball Media. Astala, Fathammers Vice President of Research & Development, war unter anderem zehn Jahre bei Nokia tätig.

Im April 2001 stieß schließlich Brian Bruning zu Fathammer und hat die Unternehmensleitung in seiner Rolle als Chief Excecutive Officer (CEO) übernommen. Bruning kümmerte sich beim mittlerweile nicht mehr existierenden 3D-Hardware-Hersteller 3dfx um den Kontakt zu Spieleentwicklern und leitete die entsprechende Abteilung. Vielen Spieleentwicklern - und auch der eingeschworenen 3dfx-Fangemeinde - dürfte sein Name noch ein Begriff sein.

Das Venture-Capital-finanzierte Unternehmen Fathammer beschäftigt derzeit über 20 Angestellte in seinen Niederlassungen in Helsinki und San Jose.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 4,25€

Folgen Sie uns
       


Cloudgaming mit dem Fire TV Stick ausprobiert

Wir streamen und spielen mit 60 fps mit dem Fire TV Stick.

Cloudgaming mit dem Fire TV Stick ausprobiert Video aufrufen
Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

    •  /