Abo
  • Services:
Anzeige

X-Forge - 3D-Spieleengine für Handys, PDAs und Konsolen

Plattform-übergreifende 3D-Spieleengine für mobile Endgeräte

Fathammer, ein in Finnland beheimatetes Unternehmen, hat eine der ersten plattformübergreifenden 3D-Spieleengines für PDAs, Smartphones und portable Spielekonsolen entwickelt. X-Forge soll Spieleentwicklern auf den mobilen Endgeräten nicht nur die Nutzung von 3D-Grafik erleichtern, sondern auch eine schnelle Anpassung an die verschiedenen Systeme ermöglichen.

Anzeige

Zudem soll die Entwicklung dadurch beschleunigt werden können, dass Code-Fragmente und Material bestehender Spielekonsolen- und PC-Titel wiederverwendet werden können. Die X-Forge Engine unterstützt derzeit Microsofts PocketPC, Symbians EPOC und verschiedene mobile Linux-Varianten.

Auf der im Mai 2001 in Los Angeles stattgefundenen Spielemesse E3 hat Fathammer Spieleentwicklern erstmals einen größeren Einblick in die X-Forge-Features ermöglicht. Da X-Forge sich noch in Entwicklung befindet, konnte Fathammer allerdings bisher keine näheren Angaben zu Verfügbarkeit und Preis machen.

X-Forge in Aktion auf einem Compaq iPAQ 3630
X-Forge in Aktion auf einem Compaq iPAQ 3630

Die Mitglieder des Fathammer-Teams sind dabei keine Unbekannten in der Branche: Samuli Syvähuoko, der Fathammer im Oktober 2000 gründete, rief bereits 1995 den Spieleentwickler Remedy Entertainment ("Max Payne") und dessen 3D-Benchmark-Ableger MadOnion.com ins Leben. Zum Gründungsteam zählen auch Fredrik Kekäläinen und Arto Astala. Kekäläinen, der Chief Technological Officer (CTO) von Fathammer, war Mitbegründer des Software-Entwicklers Eightball Media. Astala, Fathammers Vice President of Research & Development, war unter anderem zehn Jahre bei Nokia tätig.

Im April 2001 stieß schließlich Brian Bruning zu Fathammer und hat die Unternehmensleitung in seiner Rolle als Chief Excecutive Officer (CEO) übernommen. Bruning kümmerte sich beim mittlerweile nicht mehr existierenden 3D-Hardware-Hersteller 3dfx um den Kontakt zu Spieleentwicklern und leitete die entsprechende Abteilung. Vielen Spieleentwicklern - und auch der eingeschworenen 3dfx-Fangemeinde - dürfte sein Name noch ein Begriff sein.

Das Venture-Capital-finanzierte Unternehmen Fathammer beschäftigt derzeit über 20 Angestellte in seinen Niederlassungen in Helsinki und San Jose.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. W&W Asset Management GmbH, Ludwigsburg
  2. Aarsleff Rohrsanierung GmbH, Röthenbach a.d. Pegnitz (Metropolregion Nürnberg)
  3. Fachhochschule Südwestfalen, Iserlohn
  4. Stadtwerke Augsburg Holding GmbH, Augsburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. ab 47,99€
  2. (-46%) 26,99€

Folgen Sie uns
       

  1. Die Woche im Video

    Wegen Krack wie auf Crack!

  2. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller

  3. Gesundheitskarte

    T-Systems will Konnektor bald ausliefern

  4. Galaxy Tab Active 2

    Samsungs neues Ruggedized-Tablet kommt mit S-Pen

  5. Jaxa

    Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond

  6. Deep Descent

    Aquanox lädt in Tiefsee-Beta

  7. Android-Apps

    Google belohnt Fehlersuche im Play Store

  8. Depublizierung

    7-Tage-Löschfrist für ARD und ZDF im Internet fällt weg

  9. Netzneutralität

    Telekom darf Auflagen zu Stream On länger prüfen

  10. Spielebranche

    Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Pro und X erwartet



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

  1. Re: Akkubrand? Ich glaube nicht..

    KaJu74 | 09:03

  2. Re: Wie viele Akkus sitzen im Vorderwagen?

    KaJu74 | 09:00

  3. Re: Smartphone Kamera ...

    flauschi123 | 08:45

  4. Re: Anderorts wird schon das Ende der eGK...

    Dietbert | 08:33

  5. Re: Ist bestimmt voller Creeper

    unbuntu | 08:18


  1. 09:03

  2. 22:38

  3. 18:00

  4. 17:47

  5. 16:54

  6. 16:10

  7. 15:50

  8. 15:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel