Abo
  • Services:

Spieletest: Excitebike 64 - Perfektes Motocross-Vergnügen

Optisch und spielerisch nahezu mängelfreies Rennspiel

1985 erschien für das Nintendo Entertainment System (NES) das Motorradspiel Excitebike, das selbst heute noch vielen auf Grund seiner gelungenen Bedienbarkeit und dem motivierenden Gameplay in guter Erinnerung ist. Mehr als 15 Jahre hat es gedauert, bis jetzt der Nachfolger für das Nintendo 64 in den Händlerregalen steht und sich anschickt, den Ruhm seines Vorgängers locker in den Schatten zu stellen.

Artikel veröffentlicht am ,

Entwickelt wurde Excitebike 64 von Left Field Productions, die schon einige andere gute, aber nicht unbedingt überragende Nintendo-Spiele wie etwa NBA Courtside geschaffen haben. Mit Excitebike 64 legen sie nun aber definitiv ihr bisheriges Meisterstück vor.

Inhalt:
  1. Spieletest: Excitebike 64 - Perfektes Motocross-Vergnügen
  2. Spieletest: Excitebike 64 - Perfektes Motocross-Vergnügen

Screenshot #1
Screenshot #1
Im Vergleich zu anderen Motocross- und Motorradrennen kann Excitebike nicht nur mit sehr schönen Grafiken und realistischen Sounds aufwarten, sondern vermittelt einem durch die intelligent gelöste Steuerung ein mehr als realistisches Fahrgefühl. Die zur Auswahl stehenden Maschinen sind zu Sprüngen, Sprints, Slides, Stunts und Drehungen in der Lage, wobei man mit Hilfe des Analog-Controllers niemals das Gefühl hat, nicht vollkommen Herr über seinen Rennstuhl zu sein.

Screenshot #2
Screenshot #2
Den Schwierigkeitsgrad sollte man allerdings nicht unterschätzen, wer punktgenau um die Kurven kommen, Eisflächen ohne Stürze überstehen oder viele aufeinanderfolgende Sprünge mit möglichst geringem Geschwindigkeitsverlust absolvieren will, sollte das einfache und verständliche, aber ausführliche Tutorial nicht überspringen.

Spieletest: Excitebike 64 - Perfektes Motocross-Vergnügen 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 2,99€
  3. (u. a. Assassin's Creed Origins PC für 29€)
  4. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt

Folgen Sie uns
       


Sonos Beam im Hands on

Beam ist Sonos' erste smarte Soundbar und läuft mit Amazons Alexa. Im Zusammenspiel mit einem Fire-TV-Gerät kann dieses bequem mit Beam mit der Stimme bedient werden. Die Beam-Soundbar von Sonos kostet 450 Euro und soll am 17. Juli 2018 erscheinen.

Sonos Beam im Hands on Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

    •  /