Abo
  • Services:

CMGI setzt Verluststrecke fort

Ergebnisse des dritten Geschäftsquartals 2001

Die Internet-Beteiligungsgesellschaft CMGI hat für das dritte Bilanzquartal 2001 einen Verlust von 2,80 US-Dollar je Aktie ausgewiesen nach 1,53 US-Dollar je Aktie im dritten Quartal des vergangenen Geschäftsjahres. Außerdem warnte CMGI vor einem Umsatzrückgang im nächsten Quartal.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Umsätze beliefen sich im dritten Bilanzquartal auf 301 Millionen US-Dollar. Die Verluste im gleichen Zeitraum beliefen sich auf 963,3 Millionen US-Dollar oder 2,80 US-Dollar je Aktie. Im zweiten Quartal 2001 lag der Verlust noch bei 2,562 Milliarden US-Dollar bzw. 7,86 US-Dollar pro Aktie.

Stellenmarkt
  1. Carl Spaeter Südwest GmbH, Karlsruhe
  2. Randstad Deutschland GmbH & Co. KG, Ratzeburg

Gegenüber dem gleichen Quartal des Vorjahres nahmen die Erlöse um 30 Prozent zu. Verglichen mit dem vorangehenden des aktuellen Bilanzjahres ist der Umsatz allerdings um 12 Prozent zurückgegangen.

Diese Entwicklung entsprach nicht der etwas positiveren Erwartung der Analysten, die nur mit einem Fehlbetrag von 2,14 US-Dollar je Aktie gerechnet hatten. Für das vierte Quartal rechnet CMGI mit einem Verlust von 120 bis 130 Millionen US-Dollar - bei einem Umsatz von 280 bis 290 Millionen US-Dollar.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 83,90€ + Versand

Folgen Sie uns
       


Golem.de spielt die Battlefield 5 Closed Alpha

Zwölf Stunden haben wir in der Closed Alpha des kommenden Shooters im Zweiten Weltkrieg Battlefield 5 verbracht - Zeit für eine erste Analyse der Änderungen.

Golem.de spielt die Battlefield 5 Closed Alpha Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

    •  /