Abo
  • Services:

Acer mit 20x/10x/40x CD-ReWriter

CRW 2010A mit Seamless Link

Acer bringt einen Hochgeschwindigkeits-CD-ReWriter mit "Seamless Link"-Technologie auf den Markt. Das Gerät beschreibt CD-R-Medien mit bis zu 20facher Geschwindigkeit.

Artikel veröffentlicht am ,

Der interne ATAPI CD-ReWriter Acer CRW 2010A hat maximale Übertragungsgeschwindigkeiten von 10x beim CD-RW-Schreiben und 40x beim CD-Lesen. Dank der "Seamless Link"-Technologie soll ein Buffer-Under-Run-Fehler trotz hoher Schreibgeschwindigkeit effektiv verhindert werden. Acer entwickelte mit Seamless Link eine Technologie, die im Gegensatz zu den anderen keinen separaten Chipsatz benötigt, sondern im Hauptchipsatz des Brenners integriert ist. Dieses hat den Vorteil, dass, wenn der Brenner von der Software erkannt wurde, Seamless Link automatisch aktiviert ist und mit einem Firmwareupdate immer die neueste Version geladen wird, so Acer.

Stellenmarkt
  1. Universität Passau, Passau
  2. Bosch Gruppe, Dresden

Der CRW-2010A arbeitet mit dem CAV-(Constant-Angular-Velocity-)Verfahren und beherrscht alle gängigen Aufzeichnungsverfahren und Datenformate inkl. CD-Text und überlanges Brennen.

Zum Erstellen von CDs und CD-RWs liegen die Programme Nero Burning-ROM und In-CD von Ahead bei - dazu kommt noch ein CD-RW-Rohling. Für die Installation werden eine Einbauanleitung, Audiokabel und Schrauben mitgeliefert. Treiber für Windows 95/98/2000, Windows NT und MS-DOS sowie ein Handbuch sind ebenfalls im Paket enthalten.

Der Acer CRW 2010A ist ab Mitte Juni 2001 verfügbar - der unverbindliche empfohlene Verkaufspreis liegt bei 449,- DM.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 499€
  2. (u. a. Total War Warhammer 2 für 17,99€ und Fallout 4 GOTY für 12,99€)
  3. ab 294€ lieferbar

Folgen Sie uns
       


HP Spectre Folio - Test

Das HP Spectre Folio sieht außergewöhnlich aus, riecht gut und fühlt sich weich an. Das liegt an dem Echtleder, welches das Gehäuse einhüllt. Allerdings zeigen sich im Test die Nachteile des Materials.

HP Spectre Folio - Test Video aufrufen
Metro Exodus im Technik-Test: Richtiges Raytracing rockt
Metro Exodus im Technik-Test
Richtiges Raytracing rockt

Die Implementierung von DirectX Raytracing in Metro Exodus überzeugt uns: Zwar ist der Fps-Verlust hoch, die globale Beleuchtung wirkt aber deutlich realistischer und stimmungsvoller als die Raster-Version.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Turing-Grafikkarten Nvidias Geforce 1660/1650 erscheint im März
  2. Grafikkarte Chip der Geforce GTX 1660 Ti ist überraschend groß
  3. Deep Learning Supersampling Nvidia will DLSS-Kantenglättung verbessern

Carsharing: Regierung will Mobilitätsdienste per Gesetz stärken
Carsharing
Regierung will Mobilitätsdienste per Gesetz stärken

Die digitalen Plattformen für Carsharing und Carpooling sollen Rechtssicherheit bekommen. BMW, Daimler und VW sowie Uber & Co. stehen in den Startlöchern.
Ein Bericht von Daniel Delhaes und Markus Fasse

  1. Lobbyregister EU-Parlament verordnet sich mehr Transparenz
  2. Contract for the web Bundesregierung unterstützt Rechtsanspruch auf Internet
  3. Initiative D21 E-Government-Nutzung in Deutschland ist rückläufig

Honor Magic 2 im Test: Die Smartphone-Revolution ist aufgeschoben
Honor Magic 2 im Test
Die Smartphone-Revolution ist aufgeschoben

Ein Smartphone, dessen vordere Seite vollständig vom Display ausgefüllt wird: Diesem Ideal kommt Honor mit dem Magic 2 schon ziemlich nahe. Nicht mit Magie, sondern mit Hilfe eines Slider-Mechanismus. Honor verschenkt beim Magic 2 aber viel Potenzial, wie der Test zeigt.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Honor Neues Magic 2 mit Slider und ohne Notch vorgestellt
  2. Huawei Neues Honor 8X kostet 250 Euro
  3. Honor 10 vs. Oneplus 6 Oberklasse ab 400 Euro

    •  /