Abo
  • Services:

Nokia mit Gewinnwarnung

Geringeres Marktwachstum erfasst den Marktführer

Die allgemeine schwache wirtschaftliche Situation führt auch beim Mobilfunk-Schwergewicht Nokia zu geringeren Umsätzen als erwartet. Dennoch habe man im ersten Halbjahr die führende Position im Markt ausgebaut, heißt es von Nokia. Nach den USA erfasse die Abschwächung der Konjunktur nun auch andere Regionen sowie die Telekommunikationsbranche als Ganzes.

Artikel veröffentlicht am ,

"Wir waren mit unserer Strategie erfolgreich, unsere Marktanteile im Telefonmarkt auszubauen und uns auf die dritte Mobilfunkgeneration vorzubereiten", betont Jorma Ollila, Chairman und CEO von Nokia. "Dennoch haben wir eine Schwächung der Marktbedingungen unterhalb unserer ursprünglichen Erwartungen sehen müssen." Als Grund nennt Ollila einen allgemeinen Rückgang im Markt, hervorgerufen durch eine Unsicherheit in der Wirtschaft, technologischen Wandel und ein weniger aggressives Marketing bei den Betreibern.

Stellenmarkt
  1. Carl Spaeter Südwest GmbH, Karlsruhe
  2. Eckelmann AG, Wiesbaden

Nokia geht daher von einem nur leichten Wachstum im weltweiten Markt von Mobiltelefonen gegenüber 2000 aus, als noch 405 Millionen Handys verkauft wurden. Für das zweite Halbjahr 2001 rechnet Nokia dennoch mit einem deutlich größeren Markt als in der ersten Jahreshälfte.

So geht Nokia von einem geringeren Marktwachstum aus, will selbst jedoch stärker wachsen als der Markt. Statt dem bisher angenommenen Wachstum von 20 Prozent geht Nokia nun von einer Steigerung von etwa 10 Prozent aus. Der Gewinn für das zweite Quartal soll 15 bis 25 Prozent geringer ausfallen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 185€ (Bestpreis!)
  2. 131,99€ (Vergleichspreis 159,90€)
  3. (u. a. Box-Sets im Angebot, z. B. Die Tribute von Panem - Complete Collection für 19,97€ und...
  4. für 180€ mit Gutschein: GSP600 (Vergleichspreis 235,99€)

Folgen Sie uns
       


Leistungsschutzrecht und Uploadfilter - Golem.de Live

Nach der EU-Kommission und den Mitgliedstaaten sprach sich am Mittwoch in Brüssel auch der Rechtsausschuss des Europaparlaments für ein Recht aus, das die digitale Nutzung von Pressepublikation durch Informationsdienste zustimmungspflichtig macht. Ein Uploadfilter, der das Hochladen urheberrechtlich geschützter Inhalte verhindern soll, wurde ebenfalls auf den Weg gebracht. Doch was bedeutet diese Entscheidung am Ende für den Nutzer? Und wer verfolgt eigentlich welche Interessen in der Debatte?

Leistungsschutzrecht und Uploadfilter - Golem.de Live Video aufrufen
Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

    •  /