Abo
  • Services:

eBay startet Online-Shops (Update)

eBay-Nutzer können nun eigene Shops auf eBay einrichten

Das Online-Auktionshaus eBay bietet nun Anbietern erstmals die Möglichkeit, eigene Shops zu eröffnen. Das bisher auf die US-Seiten von eBay begrenzte Angebot ermöglicht es, die Verkäufe als Auktionen oder auch mit festem Preis abzuwickeln.

Artikel veröffentlicht am ,

Verkäufer sollen damit eine stärkere Kundenbindung erreichen können, da diese nicht mehr das eBay-Angebot durchsuchen müssen. Da die eigenen "eBay Stores" kostenpflichtig sind, richtet sich eBay mehr an professionelle Anbieter.

Stellenmarkt
  1. WSW Wuppertaler Stadtwerke GmbH, Wuppertal
  2. Merz Pharma GmbH & Co. KGaA, Frankfurt am Main

Allerdings müssen sich Interessenten noch bis zum 18. Juni gedulden, da eBay die Shops erst mit einigen ausgewählten Anbietern gestartet hat. Auch größere Unternehmen wie IBM und das Hard Rock Cafe sollen bereits eigene Shops in Planung haben.

In den folgenden Monaten sollen die Shops um eine Warenkorb-Funktion erweitert und eine Übersichtsseite gestartet werden, die alle verfügbaren Shops thematisch listet.

Die Kosten für eBay-Shop-Betreiber liegen anfangs bei einem halben Dollar pro verkauftem Gegenstand. Nach dem 1. September sollen 1,25 bis 5 Prozent des Verkaufspreises fällig werden. Zudem muss eine monatliche Gebühr von rund 10 US-Dollar gezahlt werden.

Bei eBay Deutschland konnte man auf Anfrage noch keine Auskunft geben, ab wann die Shops in das deutschsprachige Angebot integriert werden. Kevin Pursglove, Unternehmenssprecher der amerikanischen Muttergesellschaft, konnte gegenüber Golem.de zumindest andeuten, dass die nationalen eBay-Websites im Laufe dieses Jahres ebenfalls um die Online-Shops erweitert werden sollen. Einen konkreten Zeitplan gibt es jedoch noch nicht.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 7,99€ inkl. FSK-18-Versand

Folgen Sie uns
       


Ubitricity ausprobiert

Das Berliner Unternehmen Ubitricity hat ein eichrechtskonformes System für das Laden von Elektroautos entwickelt. Das Konzept basiert darauf, dass nicht die Säule, sondern der Kunde selbst für die Stromzählung sorgt.

Ubitricity ausprobiert Video aufrufen
Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

    •  /