• IT-Karriere:
  • Services:

Macintosh-Wurm verbreitet sich via E-Mail

AppleScript-Wurm verbreitet sich über Outlook Express oder Entourage

Symantec, ein Hersteller von Antiviren-Software, berichtet von einem neu entdeckten Wurm, der sich auf Macintosh-Systemen mit Hilfe von AppleScript über das Adressbuch von Outlook Express oder Entourage verbreitet. Bislang soll sich eine Ausbreitung des Wurms aber in Grenzen halten.

Artikel veröffentlicht am ,

Der AppleScript-Wurm Mac.Simpsons@mm enthält im Mailanhang eine Datei mit dem Namen "Simpsons Episodes" und verspricht im Mail-Text, dass man darüber an zahlreiche geheime Simpson-Episoden herankommt. Tatsächlich sorgt die Ausführung des Dateianhangs dafür, dass der AppleScript-Wurm das System befällt, indem er sich in den Autostart-Ordner kopiert. Um sich zu verbreiten, versendet sich der Wurm an alle Einträge im Adressbuch des Mail-Programms Outlook Express oder verwendet dazu das Adressbuch der PIM-Software Entourage, die beide aus dem Hause Microsoft stammen.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Stuttgart
  2. dmTECH GmbH, Weilerswist

Der Nachrichtentext des Wurms lautet: "Hundreds of Simpsons episodes were just secretly produced and sent out on the internet, if this message gets to you, the episodes are enclosed on the attachment program, which will only run on a Macintosh. You must have system 9.0 or 9.1 to watch the hilarious episodes, in high quality. Just download and open it. From, -- To get random signatures put text files into a folder called "Random Signatures" into your Preferences folder."

Der Wurm löscht ferner den kompletten Sent-Ordner in Outlook Express oder eben Entourage. Die betreffenden E-Mails werden aber nur in das Deleted-Verzeichnis verschoben, so dass sich diese leicht wieder restaurieren lassen.

Symantec empfiehlt, den Wurm manuell zu löschen, bis Symantec seine Virensignaturen aktualisiert hat. Dazu startet man den Rechner neu und drückt die Shift-Taste, nachdem alle Extensions geladen wurden, aber bevor der Finder gestartet wurde. Dadurch wird der Wurm nicht gestartet und kann manuell aus dem Autostart-Verzeichnis gelöscht werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. gratis
  2. (u. a. i-tec Adapterkabel USB-C > HDMI 4K/60Hz 1,5m für 12,99€, i-tec MySafe USB 3.0 Easy...
  3. 47,99€
  4. 1.799€ (versandkostenfrei)

Folgen Sie uns
       


Geforce RTX 3060 - Test

Schneller als eine Geforce RTX 2070, so günstig wie die Geforce GTX 1060 (theoretisch).

Geforce RTX 3060 - Test Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /