Abo
  • Services:

Motorola erweitert Compact-PCI-Produktlinie

Drei Einplatinen-Computer mit Intel Pentium III vorgestellt

Die Motorola-Boards CPN5365, CPV5370 und CPV5375 basieren auf dem Intel-Pentium-III-Prozessor und sind als Compact-PCI-Einplatinen-Computer konzipiert. Die drei Boards sind für Systeme in der Telekommunikation, industrielle Automatisierung, medizinische Diagnostik und COTS (Commercial Off-The-Shelf Products) bestimmt.

Artikel veröffentlicht am ,

Das CPN5365-Board ist ein CompactPCI-Einplatinen-Computer mit stromsparendem 700-MHz-Pentium-III-Prozessor. Es belegt nur einen Steckplatz und arbeitet als CPU (Central Processor Unit) in einem Peripherie-Steckplatz eines CompactPCI-Systems. Das Board lässt sich mit zwei PMC-(PCI-Mezzanine-Card-)Modulen konfigurieren. Die Karte bietet bis zu 1 GByte SDRAM, eine optionale Onboard-EIDE-Disk, USB, AGP-Grafik, einen Parallelport, zwei Fast-Ethernet-Controller und Standard-PCI-I/O-Ports. Das CPN5365-Board ist zum Listenpreis ab 3.740,- US-Dollar erhältlich.

Stellenmarkt
  1. dSPACE GmbH, Paderborn
  2. ITEOS - Anstalt des öffentlichen Rechts, Freiburg, Heilbronn, Heidelberg, Karlsruhe

Das CPV5370-Board ist mit einem 700 MHz Pentium III zur Verwendung im Host-Steckplatz eines CompactPCI-Systems ausgestattet. Es ist für den Einsatz in Embedded-Board-Anwendungen konzipiert, beispielsweise in der Telekommunikation. Darüber hinaus bietet das CPV5370-Board einen hohen Ausfallabstand (MTBF, Mean Time Between Failures) sowie spezielle Merkmale, die ein Booten des Boards von einem Onboard-Flash-Speicher statt von einem weniger zuverlässigen Medium wie einer Festplatte oder Diskette ermöglichen. Das CPV5370-Board ist zum Listenpreis ab 4.703,- US-Dollar erhältlich.

Das CPV5375-Board ist mit einem 700 MHz Pentium III ebenfalls zum Einsatz im Host-Steckplatz eines CompactPCI-Systems konzipiert. Das Gerät besitzt zwei PMC-Sockel mit front- und rückseitigem I/O-Zugang. Das CPV5375-Board ist zum Listenpreis ab 3.205,- US-Dollar erhältlich.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  2. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt

Folgen Sie uns
       


BMW i3s - Test

Er ist immer noch ein Hingucker: Der knallrote BWM i3s zieht die Blicke anderer Verkehrsteilnehmer auf sich. Doch man muss sich mit dem Hinschauen beeilen. Denn das kleine Elektroauto der Münchner ist mit 185 PS ziemlich flott in der Stadt unterwegs.

BMW i3s - Test Video aufrufen
Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

Blackberry Key2 im Test: Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen
Blackberry Key2 im Test
Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen

Zwei Hauptkameras, 32 Tasten und viele Probleme: Beim Blackberry Key2 ist vieles besser als beim Keyone, unfertige Software macht dem neuen Tastatur-Smartphone aber zu schaffen. Im Testbericht verraten wir, was uns gut und was uns gar nicht gefallen hat.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Blackberry Key2 im Hands On Smartphone bringt verbesserte Tastatur und eine Dual-Kamera
  2. Blackberry Motion im Test Langläufer ohne Glanz

    •  /