Abo
  • Services:
Anzeige

3Com stellt Kabel- und DSL-Produkte für Consumer ein

Preisverfall drückt Margen im Consumer-Markt

3Com hat die Einstellung der Kabel- und DSL-(Digital-Subscriber-Line-)Modemserie für den Consumer-Markt bekannt gegeben. Diese Ankündigung betrifft nicht das Geschäft mit DSL-Routern und -Modems für Business-Anwendungen. Diese Produkte sind auf die Bereiche Small Business und Enterprise ausgerichtet und auch weiterhin zentraler Bestandteil der Unternehmensstrategie von 3Com. Ferner gab 3Com ergänzend einen Ausblick auf die zu erwartende Umsatzentwicklung im vierten Geschäftsquartal des Fiskaljahres 2001, das am 1. Juni 2001 endete.

Anzeige

Die Überflutung des Marktes mit Consumer-Kabel- und DSL-Modems habe zu einem Preisverfall geführt und die Margen reduziert. Aus diesem Grund stellt 3Com seine Produktion von Consumer-Kabel- und DSL-Modems ein und konzentriert sich weiter künftig auf Technologien und Märkte, die größere Margen versprechen. Bestehende Bestellungen und Garantieansprüche von Kunden sollen weiter berücksichtigt werden.

"Diese Ankündigung ist im Einklang mit der im Dezember von 3Com bekannt gegebenen Ausrichtung", erklärte Bruce Claflin, President und Chief Executive Officer (CEO) von 3Com. "Mit unserer Strategie konzentrieren wir uns auf Unternehmen und Service Provider und liefern fortschrittliche Netzwerklösungen, die Spitzentechnologie repräsentieren und fördern. In diesen Bereichen kann 3Com seine Stärken voll ausspielen."

Für das vierte Geschäftsquartal, das am 1. Juni 2001 endete, prognostiziert 3Com Einkünfte in der Größenordnung von 450 bis 475 Millionen US-Dollar. Ein geringeres Verkaufsvolumen hat die Produktionsauslastung negativ beeinflusst und zu höheren Kosten für überschüssige Lagerbestände geführt. Auf Grund dieser Tatsache wird erwartet, dass in Kombination mit einmaligen Belastungen aus den Umstrukturierungsmaßnahmen bei 3Com die Bruttogewinne negativ ausfallen werden.

Die Betriebsausgaben ohne Restrukturierungskosten, Einmalbelastungen und Abschreibungen von Firmenwerten werden voraussichtlich mehr Einsparungen zulassen als ursprünglich erwartet. Barvermögen und entsprechende Vermögenswerte werden auf 1,5 bis 1,6 Milliarden US-Dollar geschätzt. Die Ergebnisse des vierten Quartals von 3Com werden am 26. Juni 2001 veröffentlicht.

"Die Geschäftsbedingungen haben sich für 3Com im vierten Quartal verschlechtert", erläuterte Claflin. "Dennoch unternimmt 3Com die notwendigen Schritte, um in diesem ungünstigen Umfeld künftig Profitabilität zu erreichen. Die Abkündigung der Consumer-DSL- und Kabelmodems ist ein wichtiger Bestandteil unseres Plans."


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ALDI SÜD, Mülheim an der Ruhr
  2. Eifrisch - Vermarktung GmbH & Co. KG, Lohne
  3. Habermaaß GmbH, Bad Rodach
  4. Saacke GmbH, Bremen


Anzeige
Top-Angebote
  1. 0,00€
  2. (heute u. a. Nintendo Handhelds und Spiele, Harry Potter und Mittelerde Blu-rays, Objektive, Lenovo...

Folgen Sie uns
       

  1. Star Wars - Die letzten Jedi

    Viel Luke und zu viel Unfug

  2. 3D NAND

    Samsung investitiert doppelt so viel in die Halbleitersparte

  3. IT-Sicherheit

    Neue Onlinehilfe für Anfänger

  4. Death Stranding

    Kojima erklärt Nahtodelemente und Zeitregen

  5. ROBOT-Angriff

    19 Jahre alter Angriff auf TLS funktioniert immer noch

  6. Bielefeld

    Stadtwerke beginnen flächendeckendes FTTB-Angebot

  7. Airspeeder

    Alauda plant Hoverbike-Rennen

  8. DisplayHDR 1.0

    Vesa definiert HDR-Standard für Displays

  9. Radeon-Software-Adrenalin-Edition

    Grafikkartenzugriff mit Smartphone-App

  10. Datentransfer in USA

    EU-Datenschützer fordern Nachbesserungen beim Privacy Shield



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
King's Field 1 (1994): Die Saat für Dark Souls
King's Field 1 (1994)
Die Saat für Dark Souls
  1. Blade Runner (1997) Die unsterbliche, künstliche Erinnerung
  2. SNES Classic Mini im Vergleichstest Putzige Retro-Konsole mit suboptimaler Emulation

Bundesregierung: Mit verdrehten Zahlen gegen die ePrivacy-Verordnung
Bundesregierung
Mit verdrehten Zahlen gegen die ePrivacy-Verordnung
  1. Steuerstreit Apple zahlt 13 Milliarden Euro an Irland
  2. Rechtsunsicherheit bei Cookies EU warnt vor Verzögerung von ePrivacy-Verordnung
  3. Datenschutz EU-Parlament stimmt ePrivacy-Verordnung zu

Dynamics 365: Microsoft verteilt privaten Schlüssel an alle Kunden
Dynamics 365
Microsoft verteilt privaten Schlüssel an alle Kunden
  1. Sysinternals-Werkzeug Microsoft stellt Procdump für Linux vor
  2. Microsoft Kollaboratives Whiteboard als Windows-10-Preview verfügbar
  3. Microsoft-Studie Kreative Frauen interessieren sich eher für IT und Mathe

  1. Re: Werbung

    ldlx | 19:06

  2. Re: Es fehlt an Innovation

    redwolf | 19:01

  3. Bei 42% Steuersatz in D sollte öffentlicher...

    Benutzer0000 | 18:57

  4. Re: AMDs Chance

    Technik Schaf | 18:57

  5. Re: Die USA sind das fortschrittlichste Land der...

    ArcherV | 18:55


  1. 18:40

  2. 17:11

  3. 16:58

  4. 16:37

  5. 16:15

  6. 16:12

  7. 16:01

  8. 15:54


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel