Abo
  • Services:

Studie: Internet-Telefonie auch in Deutschland im Kommen

Akzeptanz aber zurzeit eher gering

Für das Zusammenwachsen von Sprach- und Datennetzen liegen jetzt auch Zahlen zum deutschen Markt vor. Analysten des Consultingunternehmens Techconsult weisen darauf hin, dass Voice-over-IP auch hier zu Lande künftig eine wichtige Rolle spielen wird. Demnach fließen im kommenden Jahr 140 Millionen Euro in derartige Lösungen. Allen voran gehen Unternehmen der Telekommunikationsbranche.

Artikel veröffentlicht am ,

Momentan ist die Akzeptanz der Internet-Telefonie als eher gering zu bezeichnen. Lediglich 3 Prozent der deutschen Unternehmen mit mehr als 20 Mitarbeitern haben solche Systeme derzeit im Einsatz. Dennoch kann dem ein hohes Potenzial zugesprochen werden. Ende kommenden Jahres werden beispielsweise mehr als ein Drittel der in der Telekommunikationsbranche angesiedelten Unternehmen ihre Telefonate auch über das Internet abwickeln.

Stellenmarkt
  1. diva-e Digital Value Excellence GmbH, München
  2. Robert Bosch GmbH, Böblingen

Unter diesen Aspekten dürfte jetzt der Zeitpunkt sein, bei dem es für die verschiedenen Anbieter darum geht, sich Marktführerschaften zu erobern. Derzeit sind innovaphone und Cisco-Systems die meistgenutzten Anbieter innerhalb der Unternehmen. Geht man von den geplanten Investitionen für die nächsten beiden Jahre aus, werden Cisco und Alcatel die begehrtesten Techniklieferanten sein, so Techconsult.

Das Für und Wider einer VoIP-Lösung wird nicht zuletzt von Kostenfaktoren geleitet. Einer relativ hohen Erstinvestition steht dabei der deutlich geringere Wartungsaufwand gegenüber, da nicht mehr zwei verschiedene Datennetze gepflegt werden müssen. So sind die Gesamtausgaben vor allem von Hardwarekosten geprägt, nur ein Viertel der Investitionen fließen in Services.

Im absoluten Vergleich zum Einsatzgrad anderer Kommunikationslösungen, wie WAN, LAN oder Intranet nimmt die IP-Telefonie noch eine geringe Rolle ein, wird jedoch bis Ende nächsten Jahres einen Anteil von 11 Prozent erreichen. Das entspricht einer Steigerungsrate von 300 Prozent, bezogen auf den Zeitraum zwischen 2000 und 2002, so Techconsult.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 20€, Boxsets im Angebot, Serien zum Sonderpreis)
  3. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)

Folgen Sie uns
       


Neue OLED-Leuchtmittel angesehen (Light and Building 2018)

Die OLED-Technik macht im Leuchtenbereich Fortschritte.

Neue OLED-Leuchtmittel angesehen (Light and Building 2018) Video aufrufen
God of War im Test: Der Super Nanny
God of War im Test
Der Super Nanny

Ein Kriegsgott als Erziehungsberechtigter: Das neue God of War macht nahezu alles anders als seine Vorgänger. Neben Action bietet das nur für die Playstation 4 erhältliche Spiel eine wunderbar erzählte Handlung um Kratos und seinen Sohn Atreus.
Von Peter Steinlechner

  1. God of War Papa Kratos kämpft ab April 2018

BeA: Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet
BeA
Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet

Das deutsche Rechtsanwaltsregister hat eine schwere Sicherheitslücke. Schuld daran ist eine veraltete Java-Komponente, die für einen Padding-Oracle-Angriff verwundbar ist. Das Rechtsanwaltsregister ist Teil des besonderen elektronischen Anwaltspostfachs, war aber anders als dieses weiterhin online.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. BeA Secunet findet noch mehr Lücken im Anwaltspostfach
  2. EGVP Empfangsbestätigungen einer Klage sind verwertbar
  3. BeA Anwälte wollen Ende-zu-Ende-Verschlüsselung einklagen

Facebook-Anhörung: Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle
Facebook-Anhörung
Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle

In einer mehrstündigen Anhörung vor dem US-Senat hat Facebook-Chef Mark Zuckerberg sein Unternehmen verteidigt. Doch des Öfteren hinterließ er den Eindruck, als wisse er selbst nicht genau, was er in den vergangenen Jahren da geschaffen hat.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Facebook Verschärfte Regeln für Politwerbung und beliebte Seiten
  2. Facebook Messenger Zuckerbergs Nachrichten heimlich auf Nutzerkonten gelöscht
  3. Böswillige Akteure Die meisten der zwei Milliarden Facebook-Profile ausgelesen

    •  /