Abo
  • Services:

Multimedia-Ableger von Werbeagenturen krisengebeutelt

Konzentration auf die Old Economy

Nach dem Crash am Neuen Markt und der Pleite etlicher Internet-Start-ups sind auch viele neu gegründete Online-Agenturen ins Schlingern geraten. Vor allem große Werbeagenturen hatten für ihre Internet-Kunden in den vergangenen Jahren Multimedia-Tochterfirmen gegründet. Die Euphorie über die neuen Geschäftsfelder sei aber inzwischen gründlich verflogen, heißt es in einem Bericht des Marketing-Magazins Werben und Verkaufen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Agenturen beurteilen die eigenen Chancen in diesem Geschäft heute eher skeptisch. Die hohen Wachstumsraten wurden deutlich nach unten korrigiert. "Wir verfolgen eine konservative Strategie und sehen uns durch die Entwicklung bestätigt", sagte Hansjörg Zimmermann von den Münchner Argonauten, einer Multimedia-Agentur der Grey Global Group. Christoph von Dellingshausen, Chef von BBDO Interactive, erklärte: "Unsere Kunden stammen zum großen Teil aus etablierten Branchen, bei Anfragen aus der New Economy sind wir sehr vorsichtig."

Stellenmarkt
  1. Bayerisches Landesamt für Steuern, Nürnberg
  2. BWI GmbH, deutschlandweit, Bonn, Nürnberg, München

Viele Agenturen haben sich an Start-ups die Finger verbrannt. Die Multimedia-Tochter der renommierten Werbeagentur Springer & Jacoby, Elephant Seven, geriet sogar in finanzielle Schieflage und musste Mitarbeiter entlassen, weil Kunden der New Economy ihre Rechnungen nicht begleichen konnten, so w&v. Nach Angaben von Geschäftsführer Horst Wagner wird sich das Unternehmen künftig stärker auf Kernkompetenzen konzentrieren, schreibt das Marketing-Fachblatt.

Diesem Trend folgen auch andere Multimedia-Agenturen und schränken ihr Leistungsprofil ein. Statt Komplett-Lösungen inklusive aller technischen Komponenten wollen sie in Zukunft auf Strategieentwicklung und Online-Marketing setzen. Sabine Tönnissen, Geschäftsführerin der Online-Abteilung Front-End bei Jung von Matt, sagte: "Wir konzentrieren uns im Internet auf unsere Fähigkeiten als Werbeagentur. Bei komplexen technischen Aufgaben geben wir den Staffelstab gerne an andere Unternehmen weiter."



Anzeige
Top-Angebote
  1. 6,49€
  2. 219€ (Vergleichspreis 251€)
  3. 19,89€ inkl. Versand (Vergleichspreis ca. 30€)

Folgen Sie uns
       


Asus ROG Phone - Hands On auf der Computex 2018

Das ROG ist ein interessantes Konzept, das sich schon beim an Gamer gerichteten Design von anderen Telefonen unterscheidet. Außergewöhnlich sind die vielen Zubehörteile: darunter ein Handheld-Adapter, ein Desktop-Dock, ein Anstecklüfter und ein Controllermodul. Wir haben es uns angeschaut.

Asus ROG Phone - Hands On auf der Computex 2018 Video aufrufen
Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

    •  /