• IT-Karriere:
  • Services:

Multimedia-Ableger von Werbeagenturen krisengebeutelt

Konzentration auf die Old Economy

Nach dem Crash am Neuen Markt und der Pleite etlicher Internet-Start-ups sind auch viele neu gegründete Online-Agenturen ins Schlingern geraten. Vor allem große Werbeagenturen hatten für ihre Internet-Kunden in den vergangenen Jahren Multimedia-Tochterfirmen gegründet. Die Euphorie über die neuen Geschäftsfelder sei aber inzwischen gründlich verflogen, heißt es in einem Bericht des Marketing-Magazins Werben und Verkaufen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Agenturen beurteilen die eigenen Chancen in diesem Geschäft heute eher skeptisch. Die hohen Wachstumsraten wurden deutlich nach unten korrigiert. "Wir verfolgen eine konservative Strategie und sehen uns durch die Entwicklung bestätigt", sagte Hansjörg Zimmermann von den Münchner Argonauten, einer Multimedia-Agentur der Grey Global Group. Christoph von Dellingshausen, Chef von BBDO Interactive, erklärte: "Unsere Kunden stammen zum großen Teil aus etablierten Branchen, bei Anfragen aus der New Economy sind wir sehr vorsichtig."

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Erlangen
  2. Eckelmann AG, Wiesbaden

Viele Agenturen haben sich an Start-ups die Finger verbrannt. Die Multimedia-Tochter der renommierten Werbeagentur Springer & Jacoby, Elephant Seven, geriet sogar in finanzielle Schieflage und musste Mitarbeiter entlassen, weil Kunden der New Economy ihre Rechnungen nicht begleichen konnten, so w&v. Nach Angaben von Geschäftsführer Horst Wagner wird sich das Unternehmen künftig stärker auf Kernkompetenzen konzentrieren, schreibt das Marketing-Fachblatt.

Diesem Trend folgen auch andere Multimedia-Agenturen und schränken ihr Leistungsprofil ein. Statt Komplett-Lösungen inklusive aller technischen Komponenten wollen sie in Zukunft auf Strategieentwicklung und Online-Marketing setzen. Sabine Tönnissen, Geschäftsführerin der Online-Abteilung Front-End bei Jung von Matt, sagte: "Wir konzentrieren uns im Internet auf unsere Fähigkeiten als Werbeagentur. Bei komplexen technischen Aufgaben geben wir den Staffelstab gerne an andere Unternehmen weiter."

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 709€ (Bestpreis)
  2. (u. a. Sandisk Ultra 3D SATA-SSD 2TB für 159€, WD Red Plus NAS Festplatte 4TB für 95€, Razer...
  3. 3 Monate gratis (danach 7,99€/Monat für Prime-Mitglieder bzw. 9,99€/Monat, jederzeit kündbar)
  4. 699€ (Bestpreis)

Folgen Sie uns
       


Gocycle GX - Test

Das Gocycle GX hat einen recht speziellen Pedelec-Sound, aber dafür viele Vorteile.

Gocycle GX - Test Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /