Abo
  • Services:

Internet-Wurm attackiert Bill Gates

Wurm befällt IIS und startet DoS-Attacke auf Microsoft-Server

Symantec warnt vor einem neuen Internet-Wurm, der sich eine längst bekannte Sicherheitslücke im Internet Information Server (IIS) zu Nutze macht und eine DoS-Attacke (Denial of Service) auf Microsofts Website startet. Außerdem sendet der "DoS.Storm.Worm" massenhaft E-Mails an die Adresse von Bill Gates.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Wurm durchsucht das Internet nach Servern, bei denen der Patch zum im Oktober 2000 aufgedeckten Sicherheitsloch "Web Server Folder Traversal" nicht aufgespielt wurde. Ohne den Patch können Angreifer auf dem Internet Information Server (IIS) der Versionen 4 und 5 beliebige Dateien ausführen.

Stellenmarkt
  1. ETAS, Stuttgart
  2. abilex GmbH, Berlin

So verwendet der Wurm nicht-gepatchte Server, verteilte DoS-Attacken auf den Microsoft-Server zu starten. Ein DoS-Angriff hat zum Ziel, einen Web-Server gleichzeitig mit möglichst vielen Anfragen zu "bombardieren", was dann bei Erfolg den Server zum Absturz bringt. Darüber hinaus versendet der Wurm massenhaft E-Mails mit der Textzeile "Fuck you" an die Firmenadresse von Bill Gates.

Ein befallenes System erkennt man an zwei Registry-Einträgen, die den Wurm bei jedem Neustart aktivieren. Unter "HKEY_LOCAL_MACHINE\Software\Microsoft\ Windows\CurrentVersion\RunServices" und "HKEY_LOCAL_MACHINE\Software\Microsoft\ Windows\CurrentVersion\Run" befindet sich der Eintrag "666 c:\winnt\system32\storm\start.bat" zur automatischen Ausführung des Wurms.

Symantec rät, den von Microsoft zur Verfügung gestellten Patch aufzuspielen oder die betreffenden Dateien und Einträge von den infizierten Systemen zu entfernen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (nur für Prime-Mitglieder)

doomtrooper 10. Jun 2001

M$ wurde nicht nur durch eigene Produkte so mächtig. Teilweise hat IBM da auch ganz gut...

hellcat 09. Jun 2001

was soll man dazu sagen? schonmal darüber nachgedacht, warum ms es geschafft hat? und...

moin 08. Jun 2001

....gescheiterter existenzen, jemanden zu ärgern, der es geschafft hat. haben diese leute...

Moni 08. Jun 2001

Eigentlich bin ich entsetzt.... Er schickt ein Mail mit "@!#$ YOU"... Das hat doch...

We3D 08. Jun 2001

Wie? Kein Download-link? ;) Naja... Mit ner guten leitung nach draussen, könnt das...


Folgen Sie uns
       


Sonnet eGFX Box 650W - Test

Die eGFX Box von Sonnet hat 650 Watt und ist ein externes Grafikkarten-Gehäuse. Sie funktioniert mit AMDs Radeon RX Vega 64 und wird per Thunderbolt 3 an ein Notebook angeschlossen. Der Lüfter und das Netzteil sind vergleichsweise leise, der Preis fällt mit 450 Euro recht hoch aus.

Sonnet eGFX Box 650W - Test Video aufrufen
Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

    •  /