Abo
  • Services:

Gates spendet weitere 2 Milliarden Dollar

Etat der Gates-Stiftung wächst damit auf 23,5 Milliarden Dollar

Wie die Bill und Melinda Gates Stiftung gestern mitteilte, erhielt diese von Bill und Melinda Gates eine weitere 2-Milliarden-Dollar-Spende. Damit steigt das Gesamtkapital der Stiftung auf 23,5 Milliarden US-Dollar.

Artikel veröffentlicht am ,

Die in Seattle ansässige Stiftung unterstützt vor allem Gesundheitsprojekte in der dritten Welt. Der President der Stiftung schwärmt: "Bill und Melindas Großzügigkeit ist außergewöhnlich und wir haben die Verantwortung, dass diese Quellen effektiv und strategisch sinnvoll eingesetzt werden."



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  2. 120,84€ + Versand

moin 16. Jun 2001

also, bill hat ja eine stiftung die insgesamt ca 55milliarden(!) dm schwer ist. das ist...

Andi 10. Jun 2001

Da siehst mal was ich fuer ein armer Schlucker bin ;-) Ich schrieb allerdings nicht...

SoletiX 09. Jun 2001

sicher nicht ... Hmm lass mich mal überlegen... wenn man für "Bill" ein Vermögen von 54...

Andi 09. Jun 2001

Hi, naja, so serioes und selbstlos finde ich das nicht. Immerhin hatte er es ja noetig...

moin 08. Jun 2001

hi, vader. unter: http://www.gatesfoundation.org/ wenn es dich interessiert. ;-) ich...


Folgen Sie uns
       


Frösteln in Frostpunk - Golem.de Live

Frostpunk ist ein düsteres Aufbauspiel, aber mit der Unterstützung unserer Community haben wir frostige Zeiten im Livestream überwunden.

Frösteln in Frostpunk - Golem.de Live Video aufrufen
Underworld Ascendant angespielt: Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge
Underworld Ascendant angespielt
Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge

Wir sollen unser Können aus dem bahnbrechenden Ultima Underworld verlernen: Beim Anspielen des Nachfolgers Underworld Ascendant hat Golem.de absichtlich ein kaputtes Schwert bekommen - und trotzdem Spaß.
Von Peter Steinlechner

  1. Otherside Entertainment Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

Digitalfotografie: Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher
Digitalfotografie
Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher

War der Anhänger wirklich so groß wie der Ring? Versucht da gerade einer, die Versicherung zu betuppen? Wenn Omas Erbstück geklaut wurde, muss die Versicherung wohl dem Digitalfoto des Geschädigten glauben. Oder sie engagiert einen Bildforensiker, der das Foto darauf untersucht, ob es bearbeitet wurde.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. iOS und Android Google lanciert drei experimentelle Foto-Apps
  2. Aufstecksucher für TL2 Entwarnung bei Leica

Dell XPS 13 (9370) im Test: Sehr gut ist nicht besser
Dell XPS 13 (9370) im Test
Sehr gut ist nicht besser

Mit dem XPS 13 (9370) hat Dell sein bisher exzellentes Ultrabook in nahezu allen Bereichen überarbeitet - und es teilweise verschlechtert. Der Akku etwa ist kleiner, das spiegelnde Display nervt. Dafür überzeugen die USB-C-Ports, die Kühlung sowie die Tastatur, und die Webcam wurde sinnvoller.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ultrabook Dell hat das XPS 13 ruiniert
  2. XPS 13 (9370) Dells Ultrabook wird dünner und läuft kürzer
  3. Ultrabook Dell aktualisiert XPS 13 mit Quadcore-Chip

    •  /