Abo
  • Services:
Anzeige

Test: Palm m505 mit Farb-Display

Erstmals selbstreflektierender Farb-Bildschirm in einem PalmOS-PDA

Seit Ende letzter Woche ist der Palm m505 in ersten Stückzahlen in Deutschland im Handel erhältlich und liegt damit im angepeilten Zeitplan. Im Unterschied zum m500 besitzt der m505 ein Farb-Display, das im Test seine Fähigkeiten unter Beweis stellen musste.

Anzeige

Palm m505
Palm m505
Bis auf das verwendete Display und andersfarbige Applikationstasten gleichen sich der m500 und der m505 wie ein Ei dem anderen. In beiden Palm-PDAs werkelt das PalmOS in der neuen Version 4.0 und beide besitzen einen Speicherkarten-Slot, in den SD- und MultiMedia-Cards hineinpassen. Zu Neuerungen des PalmOS 4.0 und den Umgang mit Speicherkarten sei daher auf den vierseitigen Test zum Palm m500 verwiesen.

Als erstes PalmOS-Gerät besitzt der m505 ein selbstreflektierendes Farb-Display. Die beiden anderen in Deutschland erhältlichen PalmOS-Modelle mit Farb-Bildschirm, der Palm IIIc und der Visor Prism von Handspring, setzen auf hintergrundbeleuchtete Displays, die im Betrieb nach ständiger Beleuchtung verlangen. Verglichen mit PDAs, die ein Graustufen-Display verwenden, erhöht dies natürlich den Stromverbrauch. Bei direkter Sonneneinstrahlung versagen hintergrundbeleuchtete Schirme prinzipbedingt und werden regelrecht "blind".

m505 in Dockingstation
m505 in Dockingstation
Ein selbstreflektierendes Display wie im m505 benötigt in der Theorie keine ständige Beleuchtung, weil das Umgebungslicht zur Ausleuchtung genutzt wird. Allerdings kommt das Modell im m505 bei durchschnittlichen Lichtverhältnissen nicht ohne Beleuchtung aus. Besonders gut sind baubedingt hingegen die Bildschirm-Informationen bei Sonnenschein zu erkennen. Darüber hinaus ermöglicht ein selbstreflektierendes Display eine geringe Geräte-Bauhöhe, so dass ein modifiziertes Palm-V-Gehäuse ausreicht und der m505 damit der derzeit flachste Farb-PDA auf dem Markt ist.

Test: Palm m505 mit Farb-Display 

eye home zur Startseite
Branislav Bedi 12. Okt 2004

Sehr geehrter Herr Micha, Ich habe Ihres Thema im Google gesehen und als Student der...

Saeid Saberi 17. Okt 2001

Dear sir or madam, Please send for me dativ test for learning Deutsch language. Best...

Sarkasto 13. Jun 2001

Beiträge immer sein angenehmer zu lesen wenn rischtig geschrieben, Punkt.

Michi 08. Jun 2001

obwohl...

Rüdiger 07. Jun 2001

Bisher hatte ich Golem.de immer unter dem Aspekt der technischen Informationen gesehen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Vaihingen
  2. Ratbacher GmbH, Ludwigshafen
  3. M-net Telekommunikations GmbH, München
  4. ABB AG, Heidelberg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 119,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 57,99€/69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 15,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Search Light

    Google testet schlanke Such-App

  2. 3D-Drucker

    Neues Verfahren erkennt Manipulationen beim 3D-Druck

  3. AVS Device SDK

    Amazon bringt Alexa auf Raspberry Pi und andere Boards

  4. Adblock Plus

    OLG München erklärt Werbeblocker für zulässig

  5. Streaming

    Netflix plant 7 Milliarden US-Dollar für eigenen Content ein

  6. Coffee Lake

    Core i3 als Quadcores und Core i5 als Hexacores

  7. Starcraft Remastered im Test

    Klick, klick, klick, klick, klick als wär es 1998

  8. KB4034658

    Anniversary-Update-Update macht Probleme mit WSUS

  9. Container

    Githubs Kubernetes-Cluster überlebt regelmäßige Kernel-Panic

  10. Radeon RX Vega

    Mining-Treiber steigert MH/s deutlich



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Threadripper 1950X und 1920X im Test: AMD hat die schnellste Desktop-CPU
Threadripper 1950X und 1920X im Test
AMD hat die schnellste Desktop-CPU
  1. Ryzen AMD bestätigt Compiler-Fehler unter Linux
  2. CPU Achtkerniger Threadripper erscheint Ende August
  3. Ryzen 3 1300X und 1200 im Test Harte Gegner für Intels Core i3

Sysadmin Day 2017: Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte
Sysadmin Day 2017
Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte

Orange Pi 2G IoT ausprobiert: Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
Orange Pi 2G IoT ausprobiert
Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
  1. Odroid HC-1 Bastelrechner besser stapeln im NAS
  2. Bastelrechner Nano Pi im Test Klein, aber nicht unbedingt oho

  1. Re: Warum ich die Golem Werbung blocke ..

    otraupe | 06:53

  2. Deswegen hat man sich damals unterhalten

    Klausens | 06:50

  3. Re: sieht trotzdem ...

    ArcherV | 06:45

  4. Re: Ich habe einfach kein Interesse an Werbung

    otraupe | 06:44

  5. Re: Ich habe da immer so ein dummes Gefühl

    Prinzeumel | 06:37


  1. 17:02

  2. 15:55

  3. 15:41

  4. 15:16

  5. 14:57

  6. 14:40

  7. 14:26

  8. 13:31


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel