Abo
  • Services:

Test: Palm m505 mit Farb-Display

Im Praxiseinsatz hinterlässt das Display leider keine brillante Figur: Bei durchschnittlicher Büro-Beleuchtung benötigt man häufig die Unterstützung der Display-Beleuchtung. Aber selbst mit aktivierter Beleuchtung kommt keine rechte Freude auf, denn das spiegelnde Display stört stark und die Helligkeit lässt im oberen Drittel des Bildschirms sichtbar nach. Die Beleuchtungsstärke lässt sich leider nicht erhöhen und entspricht gerade mal der niedrigsten Helligkeitsstufe eines Palm IIIc. Wer vornehmlich bei durchschnittlichem Tageslicht arbeitet, wird sich freuen, dass es für den m505 bereits ein Freeware-Programm namens 505LightOn gibt, dass die Beleuchtung dauerhaft zuschaltet.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. DESY Deutsches Elektronen Synchrotron, Hamburg

Palm m505
Palm m505
Das widerspricht zwar den Stromspar-Ambitionen von Palm, sorgt aber für eine komfortablere Bedienung, da man die Beleuchtung sonst häufig per Hand zuschalten muss. Wegen des Stromverbrauchs besitzt der m505 auch keinen Helligkeitsregler. Palm meint, dass viele Kunden den Palm IIIc mit der hellsten Stufe betrieben hätten und sich dann über eine zu geringe Akkulaufzeit beschwert hätten, so dass man eine Helligkeitsregelung beim m505 gar nicht erst implementiert hat.

Die fehlende Helligkeitsregelung führte in der Palm-Gemeinde auch schon zu entsprechender Verstimmung und zu absonderlichen Entwicklungen: In den USA erschienen in den vergangenen Wochen bereits zwei Hoaxes, also Falschmeldungen, die behaupteten, dem m505 nachträglich eine Helligkeitsregelung verpassen zu können. Das zeigt, wie groß das Verlangen der Palm-Kunden nach einem Helligkeitsregler im m505 ist.

Untere Anschlussleiste des m505
Untere Anschlussleiste des m505

Insgesamt wirkt das m505-Display flau, farblos und kontrastarm, was sich auch durch Zuschaltung der Beleuchtung nicht sonderlich bessert. Deutlich farbenfroher, heller und mit höherem Kontrast geht hier etwa der ebenfalls selbstreflektierende Bildschirm im Game Boy Advance zu Werke.

Vergleicht man das m505-Display in beleuchtetem Zustand mit einem hintergrundbeleuchteten Bildschirm des Palm IIIc oder Visor Prism, verblasst der neue Palm im wahrsten Sinne des Wortes: Das Display wirkt im Vergleich noch farbloser und kontrastärmer. Zudem scheint ein ständiger Nebel-Schleier über dem m505-Display zu liegen.

 Test: Palm m505 mit Farb-DisplayTest: Palm m505 mit Farb-Display 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Toshiba N300 4 TB für 99€ statt 122,19€ im Vergleich, Samsung C24FG73 für 239€ statt...
  2. 49,97€ (Bestpreis!)
  3. mit Gutschein: SUPERDEALS (u. a. HP Windows Mixed Reality Headset VR1000-100nn für 295,20€ statt...
  4. mit den Gutscheinen: DELL10 (für XPS13/XPS15) und DELL100 (für G3/G5)

Branislav Bedi 12. Okt 2004

Sehr geehrter Herr Micha, Ich habe Ihres Thema im Google gesehen und als Student der...

Saeid Saberi 17. Okt 2001

Dear sir or madam, Please send for me dativ test for learning Deutsch language. Best...

Sarkasto 13. Jun 2001

Beiträge immer sein angenehmer zu lesen wenn rischtig geschrieben, Punkt.

Michi 08. Jun 2001

obwohl...

Rüdiger 07. Jun 2001

Bisher hatte ich Golem.de immer unter dem Aspekt der technischen Informationen gesehen...


Folgen Sie uns
       


Honor 10 gegen Oneplus 6 - Test

Das Honor 10 unterbietet den Preis des Oneplus 6 und bietet dafür ebenfalls eine leistungsfähige Ausstattung.

Honor 10 gegen Oneplus 6 - Test Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

    •  /