Test: Palm m505 mit Farb-Display

Im Praxiseinsatz hinterlässt das Display leider keine brillante Figur: Bei durchschnittlicher Büro-Beleuchtung benötigt man häufig die Unterstützung der Display-Beleuchtung. Aber selbst mit aktivierter Beleuchtung kommt keine rechte Freude auf, denn das spiegelnde Display stört stark und die Helligkeit lässt im oberen Drittel des Bildschirms sichtbar nach. Die Beleuchtungsstärke lässt sich leider nicht erhöhen und entspricht gerade mal der niedrigsten Helligkeitsstufe eines Palm IIIc. Wer vornehmlich bei durchschnittlichem Tageslicht arbeitet, wird sich freuen, dass es für den m505 bereits ein Freeware-Programm namens 505LightOn gibt, dass die Beleuchtung dauerhaft zuschaltet.

Stellenmarkt
  1. IT-Systemadministrator m/w/d
    bsb-obpacher GmbH, Steinhagen
  2. Java Backend Entwickler (m/w/d)
    Die Haftpflichtkasse VVaG, Roßdorf
Detailsuche

Palm m505
Palm m505
Das widerspricht zwar den Stromspar-Ambitionen von Palm, sorgt aber für eine komfortablere Bedienung, da man die Beleuchtung sonst häufig per Hand zuschalten muss. Wegen des Stromverbrauchs besitzt der m505 auch keinen Helligkeitsregler. Palm meint, dass viele Kunden den Palm IIIc mit der hellsten Stufe betrieben hätten und sich dann über eine zu geringe Akkulaufzeit beschwert hätten, so dass man eine Helligkeitsregelung beim m505 gar nicht erst implementiert hat.

Die fehlende Helligkeitsregelung führte in der Palm-Gemeinde auch schon zu entsprechender Verstimmung und zu absonderlichen Entwicklungen: In den USA erschienen in den vergangenen Wochen bereits zwei Hoaxes, also Falschmeldungen, die behaupteten, dem m505 nachträglich eine Helligkeitsregelung verpassen zu können. Das zeigt, wie groß das Verlangen der Palm-Kunden nach einem Helligkeitsregler im m505 ist.

Untere Anschlussleiste des m505
Untere Anschlussleiste des m505

Insgesamt wirkt das m505-Display flau, farblos und kontrastarm, was sich auch durch Zuschaltung der Beleuchtung nicht sonderlich bessert. Deutlich farbenfroher, heller und mit höherem Kontrast geht hier etwa der ebenfalls selbstreflektierende Bildschirm im Game Boy Advance zu Werke.

Golem Karrierewelt
  1. DP-203 Data Engineering on Microsoft Azure: virtueller Vier-Tage-Workshop
    12.-15.09.2022, virtuell
  2. Kubernetes Dive-in-Workshop: virtueller Drei-Tage-Workshop
    11.-13.10.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Vergleicht man das m505-Display in beleuchtetem Zustand mit einem hintergrundbeleuchteten Bildschirm des Palm IIIc oder Visor Prism, verblasst der neue Palm im wahrsten Sinne des Wortes: Das Display wirkt im Vergleich noch farbloser und kontrastärmer. Zudem scheint ein ständiger Nebel-Schleier über dem m505-Display zu liegen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Test: Palm m505 mit Farb-DisplayTest: Palm m505 mit Farb-Display 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6.  


Branislav Bedi 12. Okt 2004

Sehr geehrter Herr Micha, Ich habe Ihres Thema im Google gesehen und als Student der...

Saeid Saberi 17. Okt 2001

Dear sir or madam, Please send for me dativ test for learning Deutsch language. Best...

Sarkasto 13. Jun 2001

Beiträge immer sein angenehmer zu lesen wenn rischtig geschrieben, Punkt.

Michi 08. Jun 2001

obwohl...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Wissenschaft
Der Durchbruch in der Kernfusion ist ein Etikettenschwindel

National Ignition Facility hat das Lawson-Kriterium der Kernfusion erreicht, aber das gilt nur für echte Reaktoren, keine Laserexperimente.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Wissenschaft: Der Durchbruch in der Kernfusion ist ein Etikettenschwindel
Artikel
  1. Internet: Indien verbannt den VLC Media Player
    Internet
    Indien verbannt den VLC Media Player

    Weder Downloadlink noch Webseite des VLC Media Players können von Indien aus aufgerufen werden. Der vermutete Grund: das Nachbarland China.

  2. Microsoft & Sony: Playstation-4-Absatz doppelt so hoch wie Xbox One
    Microsoft & Sony
    Playstation-4-Absatz doppelt so hoch wie Xbox One

    Während Sony weit über 100 Millionen der PS4-Konsolen verkauft hat, erreichte Microsoft nicht einmal halb so viele Xbox-One-Geräte.

  3. THG-Prämie: Das fragwürdige Abkassieren mit der eigenen Wallbox
    THG-Prämie
    Das fragwürdige Abkassieren mit der eigenen Wallbox

    Findige Vermittler bieten privaten Wallbox-Besitzern Zusatzeinnahmen für ihren Ladestrom. Wettbewerber sind empört.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bestellbar • Playstation Sale: Games für PS5/PS4 bis 84% günstiger • Günstig wie nie: SSD 1TB/2TB, Curved Monitor UWQHD LG 38"/BenQ 32" • Razer-Aktion • MindStar (AMD Ryzen 7 5800X3D 455€, MSI RTX 3070 599€) • Lego Star Wars Neuheiten • Bester Gaming-PC für 2.000€ [Werbung]
    •  /