Abo
  • Services:

Caldera meldet weiterhin hohe Verluste

Auf dem Weg zur größten Linux-Company der Welt

Mit 1,6 Millionen US-Dollar konnte Caldera zwar seinen Umsatz im zweiten Quartal leicht gegenüber dem Vorjahr (1,4 Millionen US-Dollar) erhöhen, doch die Verluste des Linux-Unternehmens liegen weiterhin deutlich höher. Gegenüber dem vorherigen Quartal kletterte der Umsatz um 57 Prozent.

Artikel veröffentlicht am ,

Doch mit 11,7 Millionen US-Dollar liegen die Verluste bei Caldera weiterhin deutlich über dem Umsatz. Gegenüber dem Vorjahr stieg der Verlust dabei weiter an, lag er doch im letzten Jahr noch bei 9,2 Millionen US-Dollar bzw. im vorigen Quartal bei 9,8 Millionen US-Dollar.

Im nächsten Quartal werden erstmals die Zahlen von SCO in die Caldera-Bilanz einfließen, hat Caldera die Übernahme von SCO doch zum 7. Mai 2001 abgeschlossen. Daher erwartet Caldera für das nächste Quartal einen Umsatz von 18 bis 20 Millionen US-Dollar bei einem Verlust von 14 bis 15 Millionen US-Dollar. "Caldera International, Inc. ist zum größten Linux-Unternehmen mit globaler Infrastruktur geworden, einschließlich Verkauf, Support und Marketing in 82 Ländern", so Ransom Love, President und CEO der Caldera International, Inc.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

tux 07. Jun 2001

kein wunder, caldera hat sich mit ihre firmenpolitik viele feinde in der linux-community...


Folgen Sie uns
       


LG Signature OLED TV R angesehen (CES 2019)

LGs neuer Signature OLED TV R ist ausrollbar. Der 65-Zoll-Fernseher bietet verschiedene Modi, unter anderem kann der Bildschirm auch nur teilweise ausgefahren werden.

LG Signature OLED TV R angesehen (CES 2019) Video aufrufen
Nubia Red Magic Mars im Hands On: Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro
Nubia Red Magic Mars im Hands On
Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro

CES 2019 Mit dem Red Magic Mars bringt Nubia ein interessantes und vor allem verhältnismäßig preiswertes Gaming-Smartphone nach Deutschland. Es hat einen Leistungsmodus und Schulter-Sensortasten, die beim Zocken helfen können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Sonos Keine Parallelnutzung von Alexa und Google Assistant geplant
  2. Hypersense-Prototypen ausprobiert Razers Rumpel-Peripherie sorgt für Immersion
  3. ATH-ANC900BT Audio Technica zeigt neuen ANC-Kopfhörer

Vivy & Co.: Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit
Vivy & Co.
Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit

35C3 Mit Sicherheitsversprechen geizen die Hersteller von Gesundheitsapps wahrlich nicht. Sie halten sie jedoch oft nicht.
Von Moritz Tremmel

  1. Krankenkassen Vivy-App gibt Daten preis
  2. Krankenversicherung Der Papierkrieg geht weiter
  3. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche

Slighter im Hands on: Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist
Slighter im Hands on
Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist

CES 2019 Mit Slighter könnte ausgerechnet ein Feuerzeug Rauchern beim Aufhören helfen: Ausgehend von den Rauchgewohnheiten erstellt es einen Plan - und gibt nur zu ganz bestimmten Zeiten eine Flamme.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Smart Clock Lenovo setzt bei Echo-Spot-Variante auf Google Assistant
  2. Smart Tab Lenovo zeigt Mischung aus Android-Tablet und Echo Show
  3. Royole Flexpai im Hands on Display top, Software flop

    •  /