Microsoft kündigt Profi-Tastatur an

Microsoft Office Keyboard kommt im Herbst 2001

Im Herbst 2001 will Microsoft das neue "Office Keyboard" ausliefern, das den Umgang mit Büro- und sonstigen Windows-Anwendungen erleichtern soll. Neben den bereits bekannten Multimediatasten dienen dabei auch die Funktions-Tasten der Tastatur dem schnellen und einfachen Zugriff auf häufig genutzte Funktionen, beispielsweise zum Öffnen, Schließen und Neuanlegen von Dokumenten.

Artikel veröffentlicht am ,

Single Touch Pad
Single Touch Pad
Die einzige wirkliche Neuerung stellt allerdings das Single Touch Pad dar. Das zusätzliche, berührungsempfindliche Funktionsfeld bietet neben einem Scroll-Rad zwei Tasten zum Navigieren in Dokumenten oder im Internet, ein Feld zum Ausschneiden, Kopieren und Einfügen und eine Umschalttaste (Shift). Die Anzahl benötigter Tastenkombinationen wird damit laut Microsoft entscheidend reduziert.

Office Tastatur mit futuristischem Design
Office Tastatur mit futuristischem Design

Genaue Preise und Verfügbarkeiten des Microsoft Office Keyboard sind noch nicht bekannt, sollen allerdings im Juli bekannt gegeben werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Ralf Krause 30. Aug 2002

Nein, damit Du sie nicht ausversehen drueckst. Drum musste man auch schon beim Apple...

Christian 07. Mai 2002

Hey, danke für den Tipp... Werde ich gleich mal ausprobieren, falls es nicht klappt ist...

Niko 06. Mai 2002

Hi, aldo Linux hat die Tastatur schon erkannt?? Dann gibt es eigentlich kein Problem, wei...

Christian 06. Mai 2002

Hi, wie hast du denn das Problem umgangen... Ich habe nämlich auch das neue Linux und die...

Niko 05. Okt 2001

Hi, ich habe mir mal die Beiträge angeschaut und muss schon sagen, das hier einiges nicht...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cloud-Ausfall
Eine AWS-Region als Single Point of Failure

Ein stundenlanger Ausfall der AWS-Cloud legte zentrale Dienste und sogar Amazon selbst teilweise lahm. Das zeigt die Grenzen der Cloud-Versprechen.
Ein Bericht von Sebastian Grüner

Cloud-Ausfall: Eine AWS-Region als Single Point of Failure
Artikel
  1. Bundesnetzagentur: 30 Messungen an drei unterschiedlichen Kalendertagen
    Bundesnetzagentur
    30 Messungen an drei unterschiedlichen Kalendertagen

    Die Bundesnetzagentur hat festgelegt, wann der Netzbetreiber/Provider den Vertrag nicht erfüllt. Es muss viel gemessen werden.

  2. Vodafone und Telekom: 100 Prozent Versorgung wirtschaftlich nicht machbar
    Vodafone und Telekom
    100 Prozent Versorgung "wirtschaftlich nicht machbar"

    Golem.de wollte von den Mobilfunkbetreibern Telekom und Vodafone wissen, was sie von einer Vollversorgung abhält.

  3. Euro NCAP: Renault Zoe mit katastrophalem Crash-Ergebnis
    Euro NCAP
    Renault Zoe mit katastrophalem Crash-Ergebnis

    Mit dem Renault Zoe sollte man keinen Unfall bauen. Im Euro-NCAP-Crashtest erhielt das Elektroauto null Sterne.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Acer-Monitore zu Bestpreisen (u. a. 27" FHD 165Hz OC 199€) • Kingston PCIe-SSD 1TB 69,90€ & 2TB 174,90€ • Samsung Smartphones & Watches günstiger • Saturn: Xiaomi Redmi Note 9 Pro 128GB 199€ • Alternate (u. a. Razer Opus Headset 69,99€) • Release: Halo Infinite 68,99€ [Werbung]
    •  /