Abo
  • Services:
Anzeige

T-Online, C&N und Preussag gründen Online-Reisebüro

T-Online Travel AG soll im zweiten Halbjahr 2001 starten

T-Online will zusammen mit den Touristikkonzernen C&N Touristic AG und Preussag AG ins Reisegeschäft einsteigen. Dazu gründet T-Online unter Beteiligung der beiden Gesellschafter ein Unternehmen für die Entwicklung, den Aufbau und Betrieb eines Online-Reisebüros im Internet. Unter dem Namen T-Online Travel AG soll das neue Unternehmen im zweiten Halbjahr 2001 an den Start gehen. T-Online wird 75,1 Prozent an T-Online Travel halten, C&N und Preussag jeweils 12,45 Prozent. C&N und Preussag stellen ihre touristischen Inhalte zur Verfügung.

Anzeige

Ein ursprünglich im März bei der Europäischen Kommission eingereichter Antrag auf Genehmigung eines Joint Ventures war auf Bedenken der Kommission gestoßen. Vor dem Hintergrund möglicher zeitlicher Verzögerungen haben die Partner entschieden, den Antrag zurückzunehmen und die Gesellschaftsstruktur - wie einleitend beschrieben - auszugestalten. Dieses Vorhaben bedarf keiner fusionskontrollrechtlichen Genehmigung.

Das virtuelle Reisebüro wird sich im Design und in der Navigation an T-Online orientieren und auf den vorhandenen Portalen integriert werden. Das geplante Angebot beinhaltet alles rund um das Thema Urlaub, also Pauschal-, Last-Minute- und Spezialreisen sowie Städtetrips. Als Ergänzung wird T-Online Travel voneinander unabhängige Bausteine wie Flug-, Hotel- und Mietwagenreservierungen in das Programm integrieren und damit dem Kunden Kombinationsmöglichkeiten bieten. Zusätzlich können die Nutzer ein persönliches Profil hinterlegen und individuelle Reisepläne speichern.

Geführt wird das zukünftige Unternehmen von Christel Anna Brechtel (40, Vorsitzende des Vorstands), Wolfgang Butenschön (45, Vorstand Marketing) und Jörg Gerhardt (39, Vorstand Technik).

"Der Reisemarkt ist einer der Zukunftsmärkte im E-Commerce. Für T-Online als reichweitenstärkstes Portal im deutschsprachigen Internet war es daher ein logischer Schritt, sein Engagement in diesem Bereich mit der Gründung eines Online-Reisebüros zu forcieren", sagte Thomas Holtrop, Vorstandsvorsitzender von T-Online. "Wir sind fest davon überzeugt, dass sich T-Online Travel nicht zuletzt wegen der Verbindung zu den starken Partnern Preussag und C&N zu einem der wichtigsten Touristikangebote im deutschen Internet entwickeln wird - und dies steigert sowohl die Attraktivität der T-Online-Portale als auch unsere Umsätze im E-Commerce-Bereich".

"E-Commerce entwickelt sich in der Touristik zunehmend zum Wachstumsmotor und mit T-Online erschließen wir einen der wichtigsten Online-Wege zum Kunden", erklärte Dr. Peter Fankhauser, Mitglied des Vorstands der C&N Touristic AG. "Damit sind wir neben unserem eigenen, erfolgreichen Internetauftritt auch auf einem der meist besuchten Portale vertreten. Dies ist ein bedeutender Schritt zur weiteren nachhaltigen Steigerung unserer Online-Umsätze."


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. über duerenhoff GmbH, Hannover
  3. Karer Consulting AG, Weingarten, Göppingen (Home-Office möglich)
  4. Gamomat Distribution GmbH, Wagenfeld


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 49,99€

Folgen Sie uns
       

  1. VBB Fahrcard

    E-Ticket-Kontrolle am Prüfgerät wird in Berlin zur Pflicht

  2. Glasfaser

    M-net schließt weitere 75.000 Haushalte an

  3. Pwned Passwords

    Troy Hunt veröffentlicht eine halbe Milliarde Passworthashes

  4. Smach Z

    PC-Handheld nutzt Ryzen V1000

  5. Staatstrojaner und Quick-Freeze

    Österreich verschärft frühere Überwachungspläne

  6. Allensbach-Studie

    Altersvorsorge selbständiger IT-Experten ist sehr solide

  7. Maschinelles Lernen

    Biometrisches Captcha nutzt Sprache und Bild

  8. Gigabit

    Swisscom führt neue Mobilfunkgeneration 5G schon 2018 ein

  9. Bpfilter

    Linux-Kernel könnte weitere Firewall-Technik bekommen

  10. Media Broadcast

    Freenet TV kommt auch über Satellit



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Star Trek Discovery: Die verflixte 13. Folge
Star Trek Discovery
Die verflixte 13. Folge
  1. Star Trek Bridge Crew Sternenflotte verlässt Holodeck

Materialforschung: Stanen - ein neues Wundermaterial?
Materialforschung
Stanen - ein neues Wundermaterial?
  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
Samsung C27HG70 im Test
Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
  1. Volumendisplay US-Forscher lassen Projektion schweben wie in Star Wars
  2. Sieben Touchscreens Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
  3. CJ791 Samsung stellt gekrümmten Thunderbolt-3-Monitor vor

  1. Re: Rechts gewählt ...

    piratentölpel | 22.02. 23:59

  2. Re: Marktlücke:

    Lightkey | 22.02. 23:52

  3. Re: Meine Ansicht zu dem Ganzen:

    hayling9 | 22.02. 23:50

  4. Re: Und warum funktioniert das nur in München?

    dev2035 | 22.02. 23:44

  5. Re: wir haben den APL auch seit einiger Zeit im Haus

    neocron | 22.02. 23:43


  1. 18:21

  2. 18:09

  3. 18:00

  4. 17:45

  5. 17:37

  6. 17:02

  7. 16:25

  8. 16:15


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel