Abo
  • Services:
Anzeige

T-Online, C&N und Preussag gründen Online-Reisebüro

T-Online Travel AG soll im zweiten Halbjahr 2001 starten

T-Online will zusammen mit den Touristikkonzernen C&N Touristic AG und Preussag AG ins Reisegeschäft einsteigen. Dazu gründet T-Online unter Beteiligung der beiden Gesellschafter ein Unternehmen für die Entwicklung, den Aufbau und Betrieb eines Online-Reisebüros im Internet. Unter dem Namen T-Online Travel AG soll das neue Unternehmen im zweiten Halbjahr 2001 an den Start gehen. T-Online wird 75,1 Prozent an T-Online Travel halten, C&N und Preussag jeweils 12,45 Prozent. C&N und Preussag stellen ihre touristischen Inhalte zur Verfügung.

Anzeige

Ein ursprünglich im März bei der Europäischen Kommission eingereichter Antrag auf Genehmigung eines Joint Ventures war auf Bedenken der Kommission gestoßen. Vor dem Hintergrund möglicher zeitlicher Verzögerungen haben die Partner entschieden, den Antrag zurückzunehmen und die Gesellschaftsstruktur - wie einleitend beschrieben - auszugestalten. Dieses Vorhaben bedarf keiner fusionskontrollrechtlichen Genehmigung.

Das virtuelle Reisebüro wird sich im Design und in der Navigation an T-Online orientieren und auf den vorhandenen Portalen integriert werden. Das geplante Angebot beinhaltet alles rund um das Thema Urlaub, also Pauschal-, Last-Minute- und Spezialreisen sowie Städtetrips. Als Ergänzung wird T-Online Travel voneinander unabhängige Bausteine wie Flug-, Hotel- und Mietwagenreservierungen in das Programm integrieren und damit dem Kunden Kombinationsmöglichkeiten bieten. Zusätzlich können die Nutzer ein persönliches Profil hinterlegen und individuelle Reisepläne speichern.

Geführt wird das zukünftige Unternehmen von Christel Anna Brechtel (40, Vorsitzende des Vorstands), Wolfgang Butenschön (45, Vorstand Marketing) und Jörg Gerhardt (39, Vorstand Technik).

"Der Reisemarkt ist einer der Zukunftsmärkte im E-Commerce. Für T-Online als reichweitenstärkstes Portal im deutschsprachigen Internet war es daher ein logischer Schritt, sein Engagement in diesem Bereich mit der Gründung eines Online-Reisebüros zu forcieren", sagte Thomas Holtrop, Vorstandsvorsitzender von T-Online. "Wir sind fest davon überzeugt, dass sich T-Online Travel nicht zuletzt wegen der Verbindung zu den starken Partnern Preussag und C&N zu einem der wichtigsten Touristikangebote im deutschen Internet entwickeln wird - und dies steigert sowohl die Attraktivität der T-Online-Portale als auch unsere Umsätze im E-Commerce-Bereich".

"E-Commerce entwickelt sich in der Touristik zunehmend zum Wachstumsmotor und mit T-Online erschließen wir einen der wichtigsten Online-Wege zum Kunden", erklärte Dr. Peter Fankhauser, Mitglied des Vorstands der C&N Touristic AG. "Damit sind wir neben unserem eigenen, erfolgreichen Internetauftritt auch auf einem der meist besuchten Portale vertreten. Dies ist ein bedeutender Schritt zur weiteren nachhaltigen Steigerung unserer Online-Umsätze."


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Ratbacher GmbH, Augsburg
  2. über Nash direct GmbH, Ulm
  3. Voith Turbo H+L Hydraulic GmbH & Co. KG, Rutesheim
  4. ETAS GmbH, Stuttgart


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Gigabyte GTX 1060 Windforce OC 3G 199,90€, GTX 1060 6G 299,00€)
  2. (u. a. Core i7-7700K 299,00€, Asus Strix Z270F Gaming 159,90€)

Folgen Sie uns
       

  1. Linksys WRT32X

    Gaming-Router soll Ping um bis zu 77 Prozent reduzieren

  2. Mainframe-Prozessor

    IBMs Z14 mit 5,2 GHz und absurd viel Cache

  3. Android-App für Raspberry programmieren

    werGoogelnKann (kann auch Java)

  4. Aldebaran Robotics

    Roboter Pepper soll bei Beerdigungen in Japan auftreten

  5. Google Express

    Google und Walmart gehen Shopping-Kooperation ein

  6. Firmen-Shuttle

    Apple baut autonomes Auto - aber nicht für jeden

  7. Estcoin

    Estland könnte eigene Kryptowährung erschaffen

  8. Chrome Enterprise

    Neues Abomodell soll Googles Chrome OS in Firmen etablieren

  9. Blue Byte

    Anno 1800 mit Straßenschlachten und dicker Luft

  10. aCar

    Elektrolaster für Afrika entsteht in München



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Schifffahrt: Yara Birkeland wird der erste autonome E-Frachter
Schifffahrt
Yara Birkeland wird der erste autonome E-Frachter
  1. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  2. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße
  3. Yara Birkeland Autonomes Containerschiff soll elektrisch fahren

Nach Anschlag in Charlottesville: Nazis raus - aber nur aus PR-Gründen
Nach Anschlag in Charlottesville
Nazis raus - aber nur aus PR-Gründen
  1. Bundesinnenministerium Neues Online-Bürgerportal kostet 500 Millionen Euro
  2. EU-Transparenz EuGH bekräftigt nachträglichen Zugang zu Gerichtsakten
  3. Rücknahmepflicht Elektronikschrott wird kaum zurückgegeben

Radeon RX Vega 64 im Test: Schnell und durstig mit Potenzial
Radeon RX Vega 64 im Test
Schnell und durstig mit Potenzial
  1. Vega 64 Strix ausprobiert Asus' Radeon macht fast alles besser
  2. Radeon RX Vega Mining-Treiber steigert MH/s deutlich
  3. Radeon RX Vega 56 im Test AMD positioniert sich in der Mitte

  1. Re: Modem?

    Arsenal | 14:07

  2. Re: Andere Länder haben auch schon angefangen

    dEEkAy | 14:07

  3. Re: Ich habe einen Ping von 8ms zu Google

    gaym0r | 14:05

  4. Re: Der Central Processor weist zehn CPU-Kerne

    Neutrinoseuche | 14:05

  5. Re: Sinn???

    LSBorg | 14:03


  1. 12:45

  2. 12:30

  3. 12:05

  4. 12:00

  5. 11:52

  6. 11:27

  7. 11:03

  8. 10:48


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel