Comdex - Weitere Kyro-II-Grafikkarten angekündigt

Nur wenige werden auch in Europa erhältlich sein

Auf der Comdex Taiwan 2001 haben weitere Hardwarehersteller Grafikkarten vorgestellt, die auf den von PowerVR Technologis entwickelten und von ST Microelectronics gefertigten Kyro- und Kyro-II-Chips basieren. PowerVR nannte in einer Pressemitteilung insgesamt zehn asiatische Hersteller, die entsprechende Grafikkarten auf der Comdex zeigten bzw. ankündigten.

Artikel veröffentlicht am ,

Von diesen zehn Herstellern sind für Europa allerdings nur zwei am Rande von Bedeutung: Club3D (bzw. Power Colour) und Inno3D (bzw. InnoVision). Keine Rolle spielen hingegen Chance-I, Ennyah Technologies, Joytech, Kifer, Lung Hwa, Mplustech, Oju CTN und Suma, da ihre Produkte hier bisher nicht im Handel zu finden sind.

Stellenmarkt
  1. CSV Experte Qualitätskontrolle (m/w/d)
    BERLIN-CHEMIE AG, Berlin
  2. Junior Projekt Manager (m/w/d) im Bereich Category und Sales Management
    Hoffrogge GmbH, Wildeshausen
Detailsuche

Club3D Technology bringt zwei Kyro-II-Karten auf den Markt: Die CLK-2032TV mit 32 MB SDRAM, TV-Ausgang sowie die CLK-2064TV mit 64 MB SDRAM, TV-Ausgang und DVI. Zusätlich gibt es noch eine neue Kyro I CLK-1064TV, eine Kyro-1-Grafikkarte mit 64 MB Speicher und TV-Ausgang von Club3D.

InnoVision stellte Inno3D Kyro II 4500 getaufte Grafikkarten vor, die mit 32 oder 64 MB SDRAM und jeweils mit und ohne TV-Ausgang ausgeliefert werden sollen. Das 64-MB-Modell mit aktivem Lüfter, aber ohne TV-Ausgang soll in den USA bereits ausgeliefert werden und 115,- US-Dollar kosten. Im Gegensatz zu Club3D hat Inno3D noch keinen Distributor für Deutschland, allerdings in einigen anderen EU-Ländern.

In der täglich aktualisierten Marktübersicht unter markt.golem.de finden sich unter anderem Preise und Verfügbarkeiten von Kyro II Grafikkarten bei Online-Händlern.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Obi-Wan Kenobi Episode 4 bis 6
Darth Vader und das Imperium der Schwachköpfe

Dämliche Stormtrooper sind in Obi-Wan Kenobi noch das geringste Problem. Zum Ende hin ist die Star-Wars-Serie vor allem eines: belanglos. Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Oliver Nickel

Obi-Wan Kenobi Episode 4 bis 6: Darth Vader und das Imperium der Schwachköpfe
Artikel
  1. BVG: Telefónica will auch 5G in der U-Bahn bieten
    BVG
    Telefónica will auch 5G in der U-Bahn bieten

    Beim LTE-Ausbau für die anderen Netzbetreiber geht es dagegen weiter nur langsam voran. Telefónica nennt einige Gründe dafür.

  2. Akkutechnik: CATLs Qilin-Batterie schlägt Teslas 4680-Akku deutlich
    Akkutechnik
    CATLs Qilin-Batterie schlägt Teslas 4680-Akku deutlich

    Der größte Akku-Hersteller der Welt hat seine Akkupacks weiter optimiert und stellt damit Teslas alte 4680-Technik in den Schatten.
    Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  3. Teamarbeitstool: Zendesk für 10,2 Milliarden US-Dollar verkauft
    Teamarbeitstool
    Zendesk für 10,2 Milliarden US-Dollar verkauft

    Zendesk wird von Finanzinvestoren gekauft. Noch im Februar 2022 wurde ein Angebot mit einem Volumen von rund 17 Milliarden US-Dollar abgelehnt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung SSD (PS5-komp.) günstig wie nie: 109,24€ (1TB) / 234,45€ (2TB) • LG 31,5" UWQHD 165 Hz günstig wie nie: 327,72€ • PS5-Controller: 57,13€ • Xbox Elite Controller günstig wie nie: 126,04€ • 16.000 Artikel günstiger bei Media Markt • MindStar (Palit RTX 3070 Ti 679€) [Werbung]
    •  /