Abo
  • Services:

Comdex - Weitere Kyro-II-Grafikkarten angekündigt

Nur wenige werden auch in Europa erhältlich sein

Auf der Comdex Taiwan 2001 haben weitere Hardwarehersteller Grafikkarten vorgestellt, die auf den von PowerVR Technologis entwickelten und von ST Microelectronics gefertigten Kyro- und Kyro-II-Chips basieren. PowerVR nannte in einer Pressemitteilung insgesamt zehn asiatische Hersteller, die entsprechende Grafikkarten auf der Comdex zeigten bzw. ankündigten.

Artikel veröffentlicht am ,

Von diesen zehn Herstellern sind für Europa allerdings nur zwei am Rande von Bedeutung: Club3D (bzw. Power Colour) und Inno3D (bzw. InnoVision). Keine Rolle spielen hingegen Chance-I, Ennyah Technologies, Joytech, Kifer, Lung Hwa, Mplustech, Oju CTN und Suma, da ihre Produkte hier bisher nicht im Handel zu finden sind.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Köln
  2. Endress+Hauser InfoServe GmbH+Co. KG, Weil am Rhein

Club3D Technology bringt zwei Kyro-II-Karten auf den Markt: Die CLK-2032TV mit 32 MB SDRAM, TV-Ausgang sowie die CLK-2064TV mit 64 MB SDRAM, TV-Ausgang und DVI. Zusätlich gibt es noch eine neue Kyro I CLK-1064TV, eine Kyro-1-Grafikkarte mit 64 MB Speicher und TV-Ausgang von Club3D.

InnoVision stellte Inno3D Kyro II 4500 getaufte Grafikkarten vor, die mit 32 oder 64 MB SDRAM und jeweils mit und ohne TV-Ausgang ausgeliefert werden sollen. Das 64-MB-Modell mit aktivem Lüfter, aber ohne TV-Ausgang soll in den USA bereits ausgeliefert werden und 115,- US-Dollar kosten. Im Gegensatz zu Club3D hat Inno3D noch keinen Distributor für Deutschland, allerdings in einigen anderen EU-Ländern.

In der täglich aktualisierten Marktübersicht unter markt.golem.de finden sich unter anderem Preise und Verfügbarkeiten von Kyro II Grafikkarten bei Online-Händlern.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 14.11.)
  2. 14,99€
  3. 45,99€ (Release 19.10.)
  4. 33,99€

Folgen Sie uns
       


Google Home Max im Test

Der Home Max ist Googles teuerster smarter Lautsprecher. Mit einem Preis von 400 Euro gehört er zu den teuersten smarten Lautsprechern am Markt. Der Home Max kann wahlweise im Hoch- oder Querformat verwendet werden und liefert einen guten Klang, schafft es aber nicht, sich den Rang der Klangreferenz zu erkämpfen. Dafür liegt der Home Max bei der Mikrofonleistung ganz vorne und gehört damit zu den besten Google-Assistant-Lautsprechern am Markt.

Google Home Max im Test Video aufrufen
iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

Virtuelle Realität: Skin-Handel auf Basis von Blockchain
Virtuelle Realität
Skin-Handel auf Basis von Blockchain

Vlad Panchenko hat als Gaming-Unternehmer Millionen gemacht. Jetzt entwickelt er ein neues Blockchain-Protokoll. Heute kann man darüber In-Game Items sicher handeln, in der anrückenden VR-Zukunft aber alles, wie er glaubt.
Ein Interview von Sebastian Gluschak

  1. Digital Asset Google und Startup bieten Blockchain-Programmiersprache an
  2. Illegale Inhalte Die Blockchain enthält Missbrauchsdarstellungen

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


      •  /