Abo
  • Services:
Anzeige

CyberProfit - Kein Geld mehr fürs Surfen?

CyberProfit AG stellt Insolvenzantrag

Die CyberProfit AG hat Ende letzter Woche beim Amtsgericht München die Eröffnung des Insolvenzverfahrens wegen Zahlungsunfähigkeit beantragt. Das Unternehmen bot mit der "Cash-Machine" einen Dienst an, der Surfer für den Konsum von Online-Werbung bezahlte.

Anzeige

In den kommenden Wochen soll die CyberProfit AG weiterhin den Geschäftsbetrieb aufrechterhalten und die geschaffenen Kundenbeziehungen fortführen. Hierunter fallen insbesondere die weitreichenden Kooperationen im Bereich Werbung, Marktforschung (u.a. Rogator AG), E-Commerce (u.a. Conrad Electronic und ihrpreis.de) sowie die konkreten Projektgespräche im Bereich Microportale mit namhaften Betreibern.

Darüber hinaus führe man Gespräche mit potenziellen Investoren, die sich laut Bernhard Gold, CEO der CyberProfit AG, "in einem sehr weit fortgeschrittenen Gesprächsstadium, bis hin zu Firmenausgliederungen, befinden". Eine endgültige Entscheidung bezüglich einer Finanzierung der CyberProfit AG soll in den nächsten Wochen fallen. Bis dahin werde der Geschäftsbetrieb in den vier Geschäftsbereichen unverändert weitergeführt.


eye home zur Startseite
gisla 25. Jul 2001

Hi, ich erinnere mich für eine Firma gearbeitet zu haben, in der ich mir mein Klopapier...

gisla... 25. Jul 2001

Hi, ich erinnere mich für eine Firma gearbeitet zu haben, in der ich mir mein Klopapier...

Vader 08. Jun 2001

imo ist das ganze system sowieso eher ein rohrkrepierer... beim surfen stört dieser...

fishersz 06. Jun 2001

Tja , wie immer :-die user , die tag-täglich im Net surfen und ihre Cash-maschine...

bjoern 06. Jun 2001

Tja, da hat es also auch den Vorzeige-StartUp-Liebling der Wirtschaftswoche erwischt! Die...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Dataport, Altenholz bei Kiel
  2. WIRmachenDRUCK GmbH, Backnang-Waldrems
  3. über Duerenhoff GmbH, Hamburg
  4. SYNLAB Holding Deutschland GmbH, Augsburg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 74,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Drive 7,79€, John Wick: Kapitel 2 9,99€ und Predator Collection 14,99€)
  3. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       

  1. Fake Filmstreaming

    Verbraucherschützer warnen vor betrügerischen Angeboten

  2. New Shepard

    Touristenrakete fliegt ersten Crashtest-Dummy ins All

  3. Playerunknown's Battlegrounds angespielt

    Pubg ist auf der Xbox One gelandet

  4. Pepsi bestellt

    Tesla bekommt Großauftrag für Elektro-Lkw

  5. Apple

    iMac Pro kommt am 14. Dezember

  6. Star Wars - Die letzten Jedi

    Viel Luke und zu viel Unfug

  7. 3D NAND

    Samsung investiert doppelt so viel in die Halbleitersparte

  8. IT-Sicherheit

    Neue Onlinehilfe für Anfänger

  9. Death Stranding

    Kojima erklärt Nahtodelemente und Zeitregen

  10. ROBOT-Angriff

    19 Jahre alter Angriff auf TLS funktioniert immer noch



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Thinkpad X1 Yoga v2 im Test: LCD gegen OLED
Thinkpad X1 Yoga v2 im Test
LCD gegen OLED

Samsung Gear Sport im Test: Die schlaue Sportuhr
Samsung Gear Sport im Test
Die schlaue Sportuhr
  1. Wearable Fitbit macht die Ionic etwas smarter
  2. Verbraucherschutz Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um
  3. Fitbit Ionic im Test Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr

Minecraft Education Edition: Wenn Schüler richtig ranklotzen
Minecraft Education Edition
Wenn Schüler richtig ranklotzen

  1. Re: "doppelt so viel als ..." - uahhh

    iha (Golem.de) | 10:12

  2. Re: Wie GZSZ

    ArcherV | 10:12

  3. Re: Linux ist so extrem unsicher

    door | 10:12

  4. Re: Die Deutschen:

    blaub4r | 10:11

  5. Re: Autonome LKWs....

    AllDayPiano | 10:11


  1. 09:41

  2. 09:10

  3. 08:59

  4. 07:33

  5. 07:14

  6. 18:40

  7. 17:11

  8. 16:58


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel