Abo
  • Services:
Anzeige

NetCologne bietet DSL-Flatrate und SHDSL-Zugänge an

Angebote lokal begrenzt

Das Kölner Telekommunikations-Unternehmen NetCologne bietet auf der Basis der DSL-Technologie jetzt unterschiedliche High-Speed-Internet-Zugänge an. Die NetDSL-Angebote richten sich sowohl an Privat- als auch an Geschäftskunden. NetCologne-Kunden können von unterschiedlichen DSL-Zugängen über den analogen Telefonanschluss bis hin zu der DSL-Internet-Standleitung mit unterschiedlichen Bandbreiten wählen.

Anzeige

Für Privatkunden mit hohem Surfaufkommen bietet NetCologne den ADSL-Einzelplatzzugang "DSL Highspeed Analog/ISDN" an. Diese Zugangstechnik baut darauf, dass die Internet-User mehr Daten aus dem Netz empfangen als sie verschicken. ADSL (Asymetric Digital Subscriber Line) entwickelt vor allem beim Herunterladen (Downstream) von großen Dateien, etwa Musik oder Video, seine volle Stärke. Bei NetCologne sind das 1024 kbit/s, das ist die 16fache Geschwindigkeit eines ISDN-Zugangs. Mit ADSL wird sowohl der bisherige ISDN- als auch Analog-Anschluss automatisch um eine Leitung erweitert. Bei ISDN kann man wie bisher gleichzeitig über zwei Leitungen telefonieren und faxen und dabei zusätzlich über ADSL im Internet surfen. Dieses Angebot soll 64,54 DM pro Monat (Anschluss Telefon und DSL) kosten. Hinzu kommt eine Internet-Pauschale von 48,90 DM.

Wer wenig surft, kann den TimeLine-Tarif wählen und zahlt für den Internetzugang 7,82 DM Grundgebühr pro Monat zuzüglich einer Online-Gebühr von 2,94 Pfennigen pro Minute.

Speziell für Geschäftskunden bietet NetCologne sowohl ADSL als auch SHDSL-Anschlüsse (Single Pair Highspeed Digital Subscriber Line) mit unterschiedlichen Bandbreiten an. Bei LAN ADSL stehen im Downstream bis zu 6 MB Bandbreite zur Verfügung.

Die DSL-Angebote sollen schnell in großen Teilen des Verbreitungsgebietes von NetCologne verfügbar sein. In der ersten Ausbauphase (August, September 2001) wird NetDSL in Köln (0221), Bergisch Gladbach (02202), Bonn (0228), Siegburg (02241), Bornheim (02222) und Bornheim-Merten (02227) verfügbar sein. In der zweiten Phase ab Oktober folgen dann Leverkusen, Opladen, Porz, Bensberg, Niederkassel, Wesseling, Brühl, Hürth, Frechen und Pulheim.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. Enza Zaden Deutschland GmbH & Co. KG, Dannstadt
  3. Stadtwerke Augsburg Holding GmbH, Augsburg
  4. dbh Logistics IT AG, Bremen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 1 Monat für 1€
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 79,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       

  1. Mirai-Nachfolger

    Experten warnen vor "Cyber-Hurrican" durch neues Botnetz

  2. Europol

    EU will "Entschlüsselungsplattform" ausbauen

  3. Krack-Angriff

    AVM liefert erste Updates für Repeater und Powerline

  4. Spieleklassiker

    Mafia digital bei GoG erhältlich

  5. Air-Berlin-Insolvenz

    Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen

  6. Fraport

    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

  7. Mixed Reality

    Microsoft verdoppelt Sichtfeld der Hololens

  8. Nvidia

    Shield TV ohne Controller kostet 200 Euro

  9. Die Woche im Video

    Wegen Krack wie auf Crack!

  10. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
ZFS ausprobiert: Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
ZFS ausprobiert
Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
  1. Librem 5 Purism zeigt Funktionsprototyp für freies Linux-Smartphone
  2. Pipewire Fedora bekommt neues Multimedia-Framework
  3. Linux-Desktops Gnome 3.26 räumt die Systemeinstellungen auf

Verschlüsselung: Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
Verschlüsselung
Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
  1. RSA-Sicherheitslücke Infineon erzeugt Millionen unsicherer Krypto-Schlüssel
  2. TLS-Zertifikate Zertifizierungsstellen müssen CAA-Records prüfen
  3. Certificate Transparency Webanwendungen hacken, bevor sie installiert sind

Zotac Zbox PI225 im Test: Der Kreditkarten-Rechner
Zotac Zbox PI225 im Test
Der Kreditkarten-Rechner

  1. halb so schlimm

    LiPo | 16:21

  2. Re: Darum wird sich Linux nie so richtig durchsetzen

    matzems | 16:21

  3. Re: Leider verpennt

    bombinho | 16:15

  4. Re: Die Kunden wollen, aber die Anbieter nicht

    azeu | 16:03

  5. Re: wenn jetzt noch die Zahlungsbereitschaft...

    azeu | 15:57


  1. 14:50

  2. 13:27

  3. 11:25

  4. 17:14

  5. 16:25

  6. 15:34

  7. 13:05

  8. 11:59


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel