Abo
  • Services:

Spieletest: Anstoss Action - Der Manager kickt selbst

Ascaron versucht sich im Gebiet der Fußballsimulationen

Im Bereich der Fußballmanagement-Simulationen kann Ascaron momentan niemandem das Wasser reichen, zu perfekt ist das von ihnen entwickelte Anstoss. Jetzt will man auch bei den reinen Fußballsimulationen punkten - und setzt zum Angriff gegen den Platzhirsch Fifa an.

Artikel veröffentlicht am ,

Dabei macht man sich die durch die Management-Simulation gewonnene Erfahrung durchaus zu Nutze: Zum einen lässt sich Anstoss 3 mit Anstoss Action kombinieren, so dass Spielerdaten transferiert werden können und man nun mit den Kickern, die man bisher nur als Manager betreute, auch aktiv auf dem Rasen antreten kann. Zum anderen ist Anstoss Action von sich aus auch schon mit einem Wirtschaftsteil ausgestattet, der zwar nicht die Komplexität des großen Wirtschafts-Bruders erreicht, ähnliche Features anderer Programme wie etwa Fifa aber locker in den Schatten stellt.

Inhalt:
  1. Spieletest: Anstoss Action - Der Manager kickt selbst
  2. Spieletest: Anstoss Action - Der Manager kickt selbst

Screenshot #1
Screenshot #1
Auch bei der Bedienung des Spieles hat Ascaron dem großen Konkurrenten Electronic Arts einen wichtigen Vorteil voraus: Die Tasten- oder Joypadbelegung darf komplett selbst bestimmt werden, man muss also nicht auf die vom Hersteller voreingestellten Funktionszuweisungen zurückgreifen. Sowohl per Pad als auch mit Tastatur folgen die Feldspieler klaglos den gewünschten Befehlen, komplexe Spielzüge sind ebenso möglich wie simples Kick&Rush.

Screenshot #2
Screenshot #2
Hinsichtlich der Optik gelingt es Anstoss Action nicht ganz, es dem prächtigen Fifa gleichzutun: Zwar sind die Stadien und die Spieler schön modelliert, die Animationen hingegen laufen nicht ganz so geschmeidig ab, wie man es sich wünschen würde. Auch in Sachen Mimik der Spieler werden hier nicht gerade neue Standards definiert. Häufige Umblendungen trüben außerdem den Spielablauf, insgesamt würde man sich etwas mehr Fluss im Spielgeschehen wünschen.

Spieletest: Anstoss Action - Der Manager kickt selbst 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 15,49€
  2. 31,49€
  3. 53,99€ statt 69,99€

Heinzi 27. Jul 2004

beeil dich!

Marc+Judith_ 22. Jun 2004

Marc Rother ist in Judith Krochmann verliebt

arschloch 28. Mai 2002

ich grüße euch! kann mir jemand von euch sagen wo ich anstoss action oder anstoss3...

Gotcha 17. Jul 2001

@Jacek:K Armer Jacek... - schon blöd. wenn man sich das Original nicht leisten kann und...

legolas41 06. Jun 2001

schwachsinn... die fifa reihe ist schon nicht schlecht, wenn man auf billigen arcade...


Folgen Sie uns
       


Pathfinder Kingmaker - Golem.de live (Teil 1)

Im ersten Teil unseres Livestreams zu Pathfinder Kingmaker ergründen wir das Regelsystem, erschaffen Goleria Golerta und verteidigen unsere Burg.

Pathfinder Kingmaker - Golem.de live (Teil 1) Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Campusnetze: Das teure Versäumnis der Telekom
Campusnetze
Das teure Versäumnis der Telekom

Die Deutsche Telekom muss anderen Konzernen bei 5G-Campusnetzen entgegenkommen. Jahrzehntelang von Funklöchern auf dem Lande geplagt, wollen Siemens und die Automobilindustrie nun selbst Mobilfunknetze aufspannen. Auch der öffentliche Rundfunk will selbst 5G machen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Stadtnetzbetreiber 5G-Netz kann auch aus der Box kommen
  2. Achim Berg "In Sachen Gigabit ist Deutschland ein großer weißer Fleck"
  3. Telefónica Bündelung von Bandbreiten aus 4G und 5G ist doch möglich

Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Skydio R1 Apple Watch zur Drohnensteuerung verwendet
  2. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung
  3. Smartwatch Apple Watch Series 4 nur mit sechs Modellen

    •  /