Abo
  • Services:

PWC: Service und Vermarktung entscheidend für UMTS-Erfolg

WAP fristet in Europa noch immer Schattendasein

Der Erfolg von Angeboten der dritten Mobilfunkgeneration, die zukünftig mit UMTS (Universal Mobile Telecommunication System) offeriert wird, hängt stark von Aufbau und Vermarktung des Serviceangebots ab. Marketingstrategien müssen sich mehr am konkreten Nutzen und den Bedürfnissen der Kunden orientieren als an technischen Details. Zu diesem Ergebnis kommen Experten des PricewaterhouseCoopers Technology Center in der nun 12. Auflage des Branchenreports Technology Forecast 2001 - 2003.

Artikel veröffentlicht am ,

Die GPRS-Technologie (General Packet Radio Service), die eine permanente Verbindung mit dem Internet und eine Abrechnung z.B. nach der Menge übertragener Daten zulässt, stelle die Starthilfe für das kommende UMTS-Geschäft dar, so die Telekommunikations-Experten von PricewaterhouseCoopers. "Die Mobilfunkanbieter müssen schon heute die Kunden begeistern und Interesse für die Angebote wecken, die später mit UMTS noch besser funktionieren werden", meinte Manfred Briede, Partner für Mobile Business bei der PricewaterhouseCoopers Unternehmensberatung.

Inhalt:
  1. PWC: Service und Vermarktung entscheidend für UMTS-Erfolg
  2. PWC: Service und Vermarktung entscheidend für UMTS-Erfolg

"Bedürfnisse beim Verbraucher zu wecken funktioniert im Mobilfunk genauso wie auf anderen Märkten auch: Der Wunsch des Kunden nach mehr Geschwindigkeit und Komfort ist auch in der Automobil-Industrie ein Motor für Umsatzzuwächse. UMTS wird Dienstleistungen im Mobile Business schneller und komfortabler machen und noch bessere Angebote ermöglichen. Mit diesem Argument wird der Verbraucher gerne auf UMTS umsteigen", so Briede.

Der Technology Forecast 2001 - 2003 bescheinigt Japan eine führende Rolle bei der Erschließung des Marktes für Services auf dem Mobiltelefon. In Japan gibt es mittlerweile über 22 Millionen Nutzer des im Februar 1999 eingeführten i-Mode-Dienstes der NTTDoCoMo, der Internet-Inhalte auf das Handy-Display bringt. Damit nehmen über 60 Prozent der japanischen Mobilfunkkunden diesen Service in Anspruch. Die europäische Lösung, WAP (Wireless Application Protocol), fristet hingegen in Deutschland und im übrigen Europa noch ein Schattendasein.

Bis Ende 2000 wurden europaweit zwar circa 11,8 Millionen WAP-fähige Mobiltelefone verkauft, aber bisher nutzen nur rund zwei Prozent dieser Kunden die neue Technik. Ursache für den Erfolg in Japan ist nicht nur die Technikbegeisterung in der Bevölkerung, sondern auch eine gezielte Produkt- und Vermarktungsstrategie. In Deutschland und Europa geht die bisher techniklastige Werbung der Mobilfunkbetreiber mit Kürzeln wie WAP und GPRS an den Bedürfnissen vorbei. Denn der Kunde interessiert sich für die angebotenen Dienste, nicht für die technische Umsetzung. Darüber hinaus sind interessante Angebote noch nicht in ausreichender Anzahl und Qualität vorhanden.

PWC: Service und Vermarktung entscheidend für UMTS-Erfolg 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. für 147,99€ statt 259,94€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. 107,85€ + Versand

Folgen Sie uns
       


PC Building Simulator - Test

Der PC Building Simulator stellt sich im Test als langweiliges Spiel, aber gutes Product Placement heraus - inklusive falscher Informationen und Grafikfehlern.

PC Building Simulator - Test Video aufrufen
God of War im Test: Der Super Nanny
God of War im Test
Der Super Nanny

Ein Kriegsgott als Erziehungsberechtigter: Das neue God of War macht nahezu alles anders als seine Vorgänger. Neben Action bietet das nur für die Playstation 4 erhältliche Spiel eine wunderbar erzählte Handlung um Kratos und seinen Sohn Atreus.
Von Peter Steinlechner

  1. God of War Papa Kratos kämpft ab April 2018

Xperia XZ2 Compact im Test: Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos
Xperia XZ2 Compact im Test
Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos

Sony konzentriert sich beim Xperia XZ2 Compact erneut auf die alte Stärke der Serie und steckt ein technisch hervorragendes Smartphone in ein kompaktes Gehäuse. Heraus kommt ein kleines Gerät, das kaum Wünsche offenlässt und in dieser Größenordnung im Grunde ohne Konkurrenz ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Xperia XZ2 Premium Sony stellt Smartphone mit lichtempfindlicher Dualkamera vor
  2. Sony Grundrauschen an Gerüchten über die Playstation 5 nimmt zu
  3. Playstation Sony-Chef Kaz Hirai verabschiedet sich mit starken Zahlen

Underworld Ascendant angespielt: Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge
Underworld Ascendant angespielt
Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge

Wir sollen unser Können aus dem bahnbrechenden Ultima Underworld verlernen: Beim Anspielen des Nachfolgers Underworld Ascendant hat Golem.de absichtlich ein kaputtes Schwert bekommen - und trotzdem Spaß.
Von Peter Steinlechner

  1. Otherside Entertainment Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

    •  /