• IT-Karriere:
  • Services:

PWC: Service und Vermarktung entscheidend für UMTS-Erfolg

Mit dem Begriff "mobiles Internet" werden Kunden eher abgeschreckt als gewonnen: "Wer will schon mit dem Handy im Internet surfen?", fragt PCW. Die Angebote auf mobilen Geräten müssen den Kunden in Situationen unterstützen, in denen er nicht zu Hause oder im Büro am Computer ist.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Berlin
  2. Bank of Scotland, Berlin Mitte

Der Technology Forecast 2001 - 2003 beschreibt verschiedene Situationen, in denen solche Leistungen zukünftig genutzt werden könnten. So zum Beispiel der elektronische Check-in am Flughafen mit dem Handy, die Information über Verspätungen oder Änderungen des Abflug-Gates und die Möglichkeit von Umbuchungen eines Fluges via Handy. Oder auch die Möglichkeit des Einzelhandels in Einkaufszentren, Kunden vor Ort auf Wunsch Informationen über Sonderangebote und -aktionen zuzuschicken.

Die erfolgreiche Umsetzung von einfachen Angeboten mit klarem Nutzen im Endverbraucher-Segment ist zwingend notwendig, um die Investitionen für den Kauf von UMTS-Lizenzen und den Netzaufbau zu amortisieren. Daneben wird das Geschäftskunden-Segment an Bedeutung gewinnen. "Mobilfunkunternehmen müssen maßgeschneiderte Lösungen für Unternehmen entwickeln, die mobile Anwendungen in Geschäftsprozesse integrieren. Hier geht es zum Beispiel um Anwendungen im Facility Management, zur Außendienst-Unterstützung und im Flottenmanagement. Solche Lösungen werden im Mobilfunk der dritten Generation zu einem zusätzlichen Umsatzgenerator", so Manfred Briede von PricewaterhouseCoopers.

Weitere Anwendungen sind die mobile Anbindung von Mitarbeitern an Unternehmensnetzwerke und die Verbindung von Unternehmen und Kunden über mobile Kanäle.

Die gesamte Studie umfasst mehr als 900 Seiten und kann für 250,- Euro bestellt werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 PWC: Service und Vermarktung entscheidend für UMTS-Erfolg
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Hardware-Angebote

Folgen Sie uns
       


Peloton - Fazit

Im Video stellt Golem.de-Redakteur Peter Steinlechner das Bike+ von Peloton vor. Mit dem Spinning-Rad können Sportler fast schon ein eigenes Fitnessstudio in ihrer Wohnung einrichten.

Peloton - Fazit Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /