• IT-Karriere:
  • Services:

Acer lizenziert PalmOS

Palm und Acer wollen chinesisches PalmOS entwickeln

Wie Palm heute offiziell bekannt gab, hat Acer eine Lizenz für das PDA-Betriebssystem PalmOS erworben, so dass Acer Geräte mit PalmOS bis 2005 bauen darf. Acer will sein erstes so genanntes "Mobile Device" noch im Laufe dieses Jahres vorstellen. Nähere Angaben zum geplanten Gerät wurden noch nicht verraten.

Artikel veröffentlicht am ,

Gerüchte über eine entsprechende Lizenz-Vereinbarung tauchten bereits vor rund einer Woche auf. Allerdings waren noch keinerlei Details zur Art der Lizenzierung in Erfahrung zu bringen.

Stellenmarkt
  1. Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg
  2. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf

Acer und Palm wollen außerdem für den asiatisch-pazifischen Markt eine PalmOS-Version in chinesischer Sprache entwickeln. Dabei soll das chinesische PalmOS sowohl die traditionelle Sprache als auch ein vereinfachtes Chinesisch unterstützen. Acer erwartet, dass sich demnächst auch mehr Entwickler der Palm-Gemeinschaft anschließen werden, um Applikationen für das PalmOS zu programmieren.

Mit der Lizenzvereinbarung will Acer "eine tragende Rolle in der Mobile-Data-Industrie spielen, und zwar nicht nur im Geräte-Markt, sondern auch als Anbieter von mobiler Infrastruktur und mobilen End-To-End-Lösungen", sagte J.T. Wang, der Präsident der Acer Brand Operation. "Wir glauben, dass uns die strategische Allianz mit Palm helfen wird, einen guten Start hinzulegen, wenn wir unser erstes Mobile Device herausbringen", so Wang weiter.

Auch Palm zeigt sich zuversichtlich: "Die Zusammenarbeit mit Acer, zur Ausdehnung unseres Betriebssystems auf den asiatisch-pazifischen Raum ist ein wichtiger Teil unserer globalen Strategie", betont Alan Kessler, der General Manager der Platform Solutions Group bei Palm.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,25
  2. 5,99€

Folgen Sie uns
       


Warum Intels erste CPU nicht Intel gehörte - (Golem Geschichte)

Intel leistete in den 70ern Pionierarbeit und wäre dennoch fast gescheitert. Denn ihren bahnbrechenden 4-Bit-Mikroprozessor wurden sie erst gar nicht los.

Warum Intels erste CPU nicht Intel gehörte - (Golem Geschichte) Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /