Sulfnbk.exe ist kein Virus (Update)

Hoax verbreitet sich zunehmend auch in Deutschland

Eine angebliche Warnung vor einem Virus verbreitet sich im Internet wie ein Lauffeuer: Darin wird behauptet, die Datei sulfnbk.exe sei ein Virus und aktiviere sich am 1. Juni, um dann alle Festplatten-Daten zu löschen.

Artikel veröffentlicht am ,

Tatsächlich ist die Datei sulfnbk.exe eine Windows-Systemdatei und im System zuständig, um lange Dateinamen wieder herzustellen. Das Löschen der Datei kann also das Windows-System empfindlich in Mitleidenschaft ziehen.

Stellenmarkt
  1. Scrum Master (m/w/d)
    Vodafone GmbH, Düsseldorf
  2. Senior Learning Experience Designer/in (m/w/d)
    Haufe Group, Freiburg
Detailsuche

Im April tauchte diese Hoax-Mail auf und warnte zunächst nur in portugiesischer Sprache. Englische und deutsche Übersetzungen folgten aber dann schnell. In der E-Mail wird behauptet, die Datei sulfnbk.exe werde am 1. Juni aktiv und beginne dann die Festplatte zu löschen.

Sollte die Datei sulfnbk.exe bereits versehentlich gelöscht worden sein, lässt sich diese auf Windows-98-Systemen mit dem Tool SFC oder unter Windows Millennium mit MSConfig wieder restaurieren, indem man die Datei aus den CAB-Installationsdateien extrahiert.

Update:
Es existiert auch eine VB-Script-Wurm mit der Bezeichnung "virus/worm W32.Magistr.24876@mm", der eine verseuchte Sulfnbk.exe in den Rechner einschleust. Mit einem aktuellen Virenscanner bekommt man das aber wieder bereinigt. Ein manuelles Löschen der Datei sollten - wenn überhaupt - nur versierte Anwender durchführen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Hans-Peter... 04. Feb 2002

Das Integrieren einer "fremden" Datei, denn so eine ist das ja, kann durchaus...

sören köcher 01. Feb 2002

hallo ich habe mal eine frage und zwar: ich hab mir die datei Sulfnbk.exe aus dem...

Hans-Peter... 31. Jan 2002

Die hier unter diesen HOAX-Mails leidenden Empfänger haben noch einmal Glück gehabt. Die...

Sonja_Stefan 21. Jan 2002

Ich habe das Windows ME!!!! Könnte mir jemand diese blöde Datei schicken da ich sie...

Sonja_Stefan 21. Jan 2002

Ich habe das Windows ME!!!! Könnte mir jemand diese blöde Datei schicken da ich sie...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
New World im Test
Amazon liefert ordentlich Abenteuer

Konkurrenz für World of Warcraft und Final Fantasy 14: Amazon Games macht mit dem PC-MMORPG New World momentan vor allem Sammler glücklich.
Von Peter Steinlechner

New World im Test: Amazon liefert ordentlich Abenteuer
Artikel
  1. Nasa: Sonde Lucy erfolgreich zu Jupiter-Asteroiden gestartet
    Nasa
    Sonde Lucy erfolgreich zu Jupiter-Asteroiden gestartet

    Erstmals sollen Asteroiden in der Umlaufbahn des Jupiter untersucht werden. Der Start der Raumsonde Lucy ist laut Nasa geglückt.

  2. Pornoplattform: Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben
    Pornoplattform
    Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben

    Xhamster ist und bleibt Heimat für zahlreiche rechtswidrige Inhalte. Doch ohne zu wissen, wer profitiert, wusste man bisher auch nicht, wer verantwortlich ist.

  3. Whatsapp: Vater bekommt wegen eines Nacktfotos Ärger mit Polizei
    Whatsapp
    Vater bekommt wegen eines Nacktfotos Ärger mit Polizei

    Ein Vater nutzte ein 15 Jahre altes Nacktfoto seines Sohnes als Statusfoto bei Whatsapp. Nun läuft ein Kinderpornografie-Verfahren.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 40€ Rabatt auf Samsung-SSDs • ADATA XPG Spectrix D55 16-GB-Kit 3200 56,61€ • Crucial P5 Plus 1 TB 129,99€ • Kingston NV1 500 GB 35,99€ • Creative Sound BlasterX G5 89,99€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 248,99€) • Gamesplanet Anniv. Sale Classic & Retro [Werbung]
    •  /