Spieletest: Star Trek: Voyager - Elite Force Add-On

Neue Extras zum Science-Fiction-Shooter

Mit dem Ego-Shooter Voyager Elite Force gelang den Entwicklern von Raven Software im letzten Jahr ein Überraschungserfolg, der die meisten früheren Star-Trek-Spiele doch recht blass und unscheinbar aussehen ließ. Bei einem derart guten Zuspruch war ein Add-On natürlich nur eine Frage der Zeit, die Gefechte gegen die Borg und andere Weltraumbösewichte können nun also erneut aufgenommen werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Leider hielt man es bei Raven allerdings nicht für nötig, die Story des Hauptprogrammes wirklich fortzuführen oder eine komplett neue Einzelspieler-Kampagne zu entwerfen. Stattdessen werden nur ein paar neue Features und einzelne Missionen geboten, die allerdings einen recht unterhaltsamen Zeitvertreib darstellen.

Inhalt:
  1. Spieletest: Star Trek: Voyager - Elite Force Add-On
  2. Spieletest: Star Trek: Voyager - Elite Force Add-On

Screenshot #1
Screenshot #1
So kann man nun im so genannten Tour-Modus mit einem Scanner "bewaffnet" auf einen im Vergleich zum Vorgänger nicht mehr beschränkten Rundgang auf der Voyager aufbrechen und sämtliche Decks und Räume erkunden. Zur Auflockerung lässt sich ein wenig Unruhe auf dem Raumschiff stiften, indem man zum Beispiel auf der Brücke den roten Alarm auslöst, im Maschinenraum den Warpkern abstellt oder die privaten Gemächer von Captain Janeway nach kompromittierenden privaten Unterlagen absucht. Ansonsten ist dieser quasi-dokumentatorische Rundgang aber wohl nur für eingefleischte Trekkies wirklich interessant.

Screenshot #2
Screenshot #2
Mehr zu bieten hat da schon das Holodeck, auf dem verschiedene Szenarien zur Auswahl stehen, unter anderem eines der legendären Captain-Proton-Abenteuer.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Spieletest: Star Trek: Voyager - Elite Force Add-On 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Screenshots zeigen neue Oberfläche
Windows 11 geleakt

Durch einen Leak der ISO von Microsofts Betriebssystem Windows 11 sind Details der Benutzeroberfläche inklusive des Startmenüs bekannt geworden.

Screenshots zeigen neue Oberfläche: Windows 11 geleakt
Artikel
  1. Suchmaschinen: Huawei könnte bei Google-Konkurrent Qwant einsteigen
    Suchmaschinen
    Huawei könnte bei Google-Konkurrent Qwant einsteigen

    Die französische Suchmaschine Qwant macht weiterhin mehr Verluste als Umsatz. Das Geld von Huawei kann sie daher dringend gebrauchen.

  2. Mikromobilität: Im Rhein liegen Hunderte E-Scooter
    Mikromobilität
    Im Rhein liegen Hunderte E-Scooter

    Sie aus dem Wasser holen zu lassen ist zumindest einem Vermieter der E-Scooter zu teuer.

  3. Elon Musk: Tesla-Chef verkauft sein letztes Haus in Kalifornien
    Elon Musk
    Tesla-Chef verkauft sein letztes Haus in Kalifornien

    Seit Mitte 2020 trennt sich Elon Musk nach und nach von seinen Immobilien. Nun verkauft er sein letztes Anwesen - eine Villa in Kalifornien.

Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Crucial MX500 500GB 48,99€ • Amazon-Geräte günstiger • WD Black SN850 500GB PCIe 4.0 89€ • Apple iPhone 12 mini 64GB Rot 589€ • Far Cry 6 + Steelbook PS5 69,99€ • E3-Aktion: Xbox-Spiele bei MM günstiger • Amazon Music Ultd. 6 Mon. gratis bei Kauf eines Echo Dot (4. Gen.) [Werbung]
    •  /