• IT-Karriere:
  • Services:

Sudden Strike und Cossacks: Gewinngaranten für CDV

Ergebnis im ersten Quartal über den Erwartungen

Die CDV Software Entertainment AG hat im ersten Quartal 2001 einen Bruttoumsatz von 13,0 Millionen DM beziehungsweise einen Umsatz nach Retouren von 11,2 Millionen DM erzielt. Das eigentlich leicht im Minus erwartete Ergebnis beträgt 1,7 Millionen DM nach Steuern oder 1,09 Euro pro Aktie.

Artikel veröffentlicht am ,

Im vergleichbaren Vorjahreszeitraum hatte der Bruttoumsatz noch 3,3 Millionen DM, der Umsatz nach Retouren noch 2,5 Millionen DM betragen. Das Ergebnis betrug -0,4 Millionen DM.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Bonn
  2. Majorel Berlin GmbH, Berlin, Gütersloh, Wilhelmshaven, Münster

Laut CDV ist der Vergleich zum Vorjahr jedoch auf Grund starker unterjähriger Umsatz- und Ergebnisschwankungen nicht ohne Betrachtung des jeweiligen Gesamtjahres aussagekräftig. Trotz der deutlichen Zielüberschreitung im ersten Quartal hält CDV für das Gesamtjahr 2001 vorläufig an seinem ursprünglichen Business-Plan fest, der bei erwarteten Bruttoumsätzen von 39,3 Millionen DM einen prognostizierten Verlust von 1,1 Millionen DM ausweist.

Für das positive Ergebnis im ersten Quartal waren die weiterhin vor allem im Ausland starken Abverkäufe der Titel "Sudden Strike" sowie "Cossacks" verantwortlich. Beide Spiele waren in fast allen relevanten europäischen Märkten in den Top 10 der jeweiligen Ländercharts, teilweise sogar an Platz 1. Auch das Adventure "Geheimnis der Druiden" hat vorübergehend Platz 6 der Media Control Charts besetzt. So konnte CDV laut Media Control April 2001 im ersten Quartal die Marktführerschaft unter den deutschen PC-Games Publishern im Vollpreissegment in Deutschland verteidigen und zu Lasten ausländischer Marktführer sogar von Platz 8 auf Platz 5 aufholen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (u. a. Asus Dual GeForce RTX 3060 Ti für 629€)

Folgen Sie uns
       


Die Tesla-Baustelle von oben (Januar-November 2020)

Wir haben den Fortschritt in Grünheide dokumentiert.

Die Tesla-Baustelle von oben (Januar-November 2020) Video aufrufen
Laschet, Merz, Röttgen: Mit digitalem Bullshit-Bingo zum CDU-Vorsitz
Laschet, Merz, Röttgen
Mit digitalem Bullshit-Bingo zum CDU-Vorsitz

Die CDU wählt am Wochenende einen neuen Vorsitzenden. Merz, Laschet und Röttgens Chefstrategin Demuth haben bei Netzpolitik noch einiges aufzuholen.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Digitale Abstimmung Armin Laschet ist neuer CDU-Vorsitzender
  2. Netzpolitik Rechte Community-Webseite Voat macht Schluss

Blackwidow V3 im Test: Razers Tastaturklassiker mit dem Ping
Blackwidow V3 im Test
Razers Tastaturklassiker mit dem Ping

Die neue Version der Blackwidow mit Razers eigenen Klickschaltern ist eine grundsolide Tastatur mit tollen Keycaps - der metallische Nachhall der Switches ist allerdings gewöhnungsbedürftig.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Gaming-Notebook Razer Blade 15 mit Geforce RTX 3080 und gestecktem RAM
  2. Project Brooklyn Razer zeigt skurrilen Gaming-Stuhl mit ausrollbarem OLED
  3. Tomahawk Gaming Desktop Razers winziger Gaming-PC erhält Geforce RTX 3080

USA: Die falsche Toleranz im Silicon Valley muss endlich aufhören
USA
Die falsche Toleranz im Silicon Valley muss endlich aufhören

Github wirft einen Juden raus, der vor Nazis warnt, weil das den Betrieb stört. Das ist moralisch verkommen - wie üblich im Silicon Valley.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. CES 2021 So geht eine Messe in Pandemie-Zeiten
  2. Handyortung Sinnloser Traum vom elektronischen Zaun gegen Corona
  3. CD Projekt Red Crunch trifft auf Cyberpunk 2077

    •  /