Sony: "Xbox ist bereits am Ende!"

Präsident von Sony Computer Entertainment wettert gegen Microsoft

In einem Interview mit der Financial Times äußerte sich Ken Kutaragi, Präsident von Sony Computer Entertainment, äußerst abfällig gegenüber der Spielekonsole Xbox von Microsoft. Die Xbox sei bereits vor ihrer Markteinführung am Ende, so Kutaragi.

Artikel veröffentlicht am ,

Kutaragi weiter: "Microsoft hat schon jetzt verloren. Sie haben keine Spiele und haben sich selbst aus dem Rennen katapultiert, die Händler in den USA sind bereits enttäuscht und erwarten, dass 70 Prozent ihrer Videospielumsätze durch die PlayStation, und nur 30 Prozent durch die Xbox und Nintendo generiert werden."

Stellenmarkt
  1. Business Analyst Bestands- und Vertriebssysteme (m|w|d)
    ADAC Versicherung AG, München
  2. DevOps Engineer für Softwareentwicklung, Informatiker / Fachinformatiker (w/m/d)
    energy & meteo systems GmbH, Oldenburg
Detailsuche

In letzter Zeit waren bereits vermehrt aus Analystenkreisen Zweifel an der Durchschlagkraft der Microsoft-Konsole laut geworden. Zwar kann das Entertainment-System in technischer Hinsicht zweifellos überzeugen, was die Spiele angeht, hat Microsoft bisher aber nur sehr wenige zugkräftige Titel wie etwa "Halo" zu bieten. Speziell für den sehr wichtigen japanischen Videospielemarkt waren bisher kaum Vorankündigungen für vielversprechende Spiele zu vernehmen.

Microsoft hatte auf der jüngst zu Ende gegangenen Entertainment-Messe E3 in Los Angeles zum ersten Mal den Verkaufspreis und das Datum der Markteinführung für die Xbox genannt. Demnach soll die Konsole am 8. November in den USA auf den Markt kommen und ebenso wie die PlayStation 2 von Sony 299,- US-Dollar kosten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Rene 27. Sep 2001

Hi Christian, sach mah, hast Du eine PS 2 ?? Wenn ja, dann schreib mir doch mal so Deine...

Rene 27. Sep 2001

Hi Christian, sach mah, hast Du eine PS 2 ?? Wenn ja, dann schreib mir doch mal so Deine...

CK (Golem.de) 27. Sep 2001

Mit Jet Set Radio konnte ich nicht so viel anfangen, auch wenn es mir vom Grafikstil her...

Rene 27. Sep 2001

Hi Christian, Deiner Meinung kann ich mich nur anschliessen, denk mal an die geilen DC...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Playstation Plus im Test
Die Ära der Spielabos ist endgültig angebrochen!

Mit PS Plus gibt es nun Spieleabos für (fast) alle Plattformen. Eines ist beim insgesamt guten, aber konfusen Angebot von Sony aber noch offen.
Von Peter Steinlechner

Playstation Plus im Test: Die Ära der Spielabos ist endgültig angebrochen!
Artikel
  1. Elektroautos: Tesla hat offenbar zu wenig Platz für Homeoffice-Rückkehrer
    Elektroautos
    Tesla hat offenbar zu wenig Platz für Homeoffice-Rückkehrer

    Tesla holt seine Angestellten mit Drohungen aus dem Homeoffice zurück - hat im Büro aber gar nicht genügend Platz für alle.

  2. Versionskontrolle: Git 2.37 beschleunigt Arbeit mit Teil-Repositorys
    Versionskontrolle
    Git 2.37 beschleunigt Arbeit mit Teil-Repositorys

    Das Werkzeug Git unterstützt bereits Teil-Check-outs. Mit dem Sparse-Index soll dies noch schneller werden.

  3. Wechsel zu Chat: Google schließt Hangouts im November
    Wechsel zu Chat
    Google schließt Hangouts im November

    Ende 2022 ist Schluss mit Hangouts, Google schließt einen weiteren Chat-Dienst. Nutzer werden automatisch zu Google Chat transferiert.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Top-TVs bis 57% Rabatt • MindStar (Palit RTX 3080 Ti 1.099€, G.Skill DDR5-5600 32GB 189€) • Lenovo 34" UWQHD 144 Hz günstig wie nie: 339,94€ • Corsair Wakü 236,89€ • Razer Viper V2 Pro günstig wie nie: 144,74€ • Alternate (Team Group SSD 1TB 119,90€, HTC VR-Brillen ab 365€)[Werbung]
    •  /